Halles Lehrer streiken

3. März 2015 | Bildung und Wissenschaft | Keine Kommentare

Zahlreiche Lehrer hallescher Schulen sowie Mitarbeiter der Universität sind am Dienstag in einen Warnstreik getreten.

Auf dem Marktplatz trafeb sie sich zu einer Kundgebung. Die Pädagogen folgten einem Aufruf der Gewerkschaften GEW und ver.di. Gefordert werden ein Gehaltsplus von 5,5 Prozent, mindestens aber 175 Euro mehr. Auch eine bessere betriebliche Altersvorsorge.

Berthold Marquardt vom Personalrat der Uni Halle kritisierte das „Befristungsunwesen“. Viele Uni-Mitarbeiter hätten sogar zwei oder drei verschiedene Teilzeitverträge.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

Kommentar schreiben