Startseite Foren Halle (Saale) Trotha: Initiative „Halle verkehrt“ wendet sich mit offenem Brief an Stadtverwaltung wegen gefährlicher Radwegeführung

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sazi vor 1 Woche, 5 Tagen.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #326197

    Offener Brief an die Stadträte der Stadt Halle/Saale zum Umgang der Stadtverwaltung mit einer gefährlichen Verkehrsführung „Ich bitte Sie als Stadträt
    [Der komplette Artikel: Trotha: Initiative „Halle verkehrt“ wendet sich mit offenem Brief an Stadtverwaltung wegen gefährlicher Radwegeführung]

    #326198

    warum nicht Fußweg und Radweg in diesem Bereich um 50cm nach außen verlegen. nach der Kreuzung stadteinwärts ist da doch bis zum Döner Mann eine Grünfläche. Die Straße schmaler zu machen ist fatal und kann doch nicht euer ernst sein. Viell ein generelles LKW Verbot in Trotha ?

    #326199

    @schumi: Was wäre *fatal* daran, die vorher schon herrschende Einspurigkeit fortzuführen? Bisher hat keiner einen vernünftigen oder nachvollziehbaren Grund nennen können.

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #326200

    Wieso ist denn ein Herr Gergele eine „Initiative“? Sind da nicht noch mehr Leute dabei, die diesen Antrag auch stützen?
    So ist es wohl nur eine Einzelmeinung…

    #326201

    Ich vermisse die Forderung nach schnellstmöglichem Weiterbau der A 143, um Trotha von einigen LKW-Durchfahrten zu entlasten.

    #326202

    Klar, wenn ein paar LKW woanders lang fahren, wird die Trothaer Straße breiter. Als ob Autobahnen schon mal das Problem mit zu viel Auto- und LKW- Verkehr gelöst hätten.
    Dazu muss man Schienen und gute Umladestationen bauen.

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #326203

    Da ist dann das nächste Problem, wir müssten quasi die Schienenkapazität verdoppeln um Frachtverkehr vom Personenverkehr auf der Schiene zu trennen. So lange Güterzüge immer hinten anstehen ist der Schienengüterverkehr schlecht planbar, LKW Verkehr ist fast auf die Minute planbar das geht bei der Schiene nicht. Gab vor kurzen ne Doku dazu beim NDR, da hatte ein Kohle zug vom Hamburger Hafen ins Stahlwerk Salzgitter am Ende fast 6 Stunden Verspätung weil er immer „rechts“ ranfahren musste um Personenzüge vorbei zu lassen. Das ist nicht wirklich effektiv. Also brauchen wir massiv mehr Schienen im Land und verdammt viele und große Güterverkehrszentren die Zentrennah gebaut werden müssen um die Frachtverteilung effektiv zu machen. Viel Spass ich sehe jetzt schon die Bürgerinitativen gegen neue Bahntrassen.

    #326204

    McPoldy, er hatte nicht Verspätung, sondern seine Buchfahrplanzeit war schon so berechnet, daß er die Züge im Vorrang hatte. Das funktioniert an der Streckenfahrplanoptimierung schon ganz gut, bis auf die Zeiten, wo eben Verspätungen im Personenverkehr auftreten und kompensiert werden müssen.
    A propos Umladestationen: Stückgut im herkömmlichen Sinn wird ja seit 1991 nicht mehr durch die Bahn befördert, sondern alles auf Logistikdiesntleister abgegeben, die das dann bündeln. damit hatten sich auch Umladestationen (Stückguthallen) erledigt. Heute geht Tür-Tür-Transport erstmal mit den Speditionen.

    #326205

    Dass Lkw-Transporte fast minutengenau planbar wären ist eine urbane Legende, deren Irrsinnigkeit jeder täglich überprüfen könnte, sei es durch einen Blick aus dem Autofenster unterwegs oder durch Lesen der nahezu täglichen Stau- und Unfallmeldungen.

    #326214

    Ich vermisse die Forderung nach schnellstmöglichem Weiterbau der A 143, um Trotha von einigen LKW-Durchfahrten zu entlasten.

    Statt dessen kommt aber von mir die Forderung, den unsinnigen und defizitären Container-Verladebetrieb im Halleschen Hafen dicht zu machen. Es wäre bares Geld im Stadtsäckel, und die LKW-Belastung in Trotha wäre auf die Hälfte reduziert.

    #326309

    warum nicht Fußweg und Radweg in diesem Bereich um 50cm nach außen verlegen. nach der Kreuzung stadteinwärts ist da doch bis zum Döner Mann eine Grünfläche. Die Straße schmaler zu machen ist fatal und kann doch nicht euer ernst sein. Viell ein generelles LKW Verbot in Trotha ?

    Was spricht denn gegen ein Durchfahrtsverbot für LKWs? Das würde Halles Straßenverkehr nämlich wirklich entlasten. Und nicht wie die A143, die keine Entlastung bringt.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.