Startseite Foren Halle (Saale) Orchestervereinigung fordert Geld aus SED-Vermögen

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 3 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #305078

    http://www.deutschlandfunk.de/sachsen-anhalt-wie-das-sed-parteivermoegen-orchester.1993.de.html?dram:article_id=407262

    Ich bin dagegen, dass dieses Geld konsumiert wird, davon soll etwas Bleibendes finanziert werden.

    Und so schlecht sind die Gehälter bei der Staatskapelle nicht, sie sind so hoch, dass sie nicht genannt werden.

    #305566

    Orchestervereinigung- Parteivermögen- was fällt mir in dem Zusammenhang für ein Schlagwort ein, das zutreffen könnte?
    BLOCKFLÖTEN zum Beispiel? 🙂

    #305820

    Nur Konsequent, sind doch die Genossen an der reichen Orchesterlandschaft schuld!
    Das Abwickeln kultureller Errungenschaften hat sich in der bibliothekslandschaft sooo bewährt!

    #305821

    Na Vorsicht Wolli, das Niveau der aktuellen Bezahlung steht in dem Artikel, den du verlinkt hast, schon drin:

    Ein Geiger etwa verdient als Angestellter an einer durchschnittlichen Musikschule etwa 20 Prozent mehr.
    „Um in den Flächentarif jetzt 2019 einsteigen zu können, bräuchten wir im ersten Schlag 500.000 Euro.“

    #305824

    Ich bin dagegen, dass dieses Geld konsumiert wird, davon soll etwas Bleibendes finanziert werden.

    Ein schönes Konzert zum Beispiel.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.