Startseite Foren Halle (Saale) Neue Bundesbehörde für Cybersicherheit kommt in den Großraum Halle-Leipzig

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  rellah vor 4 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #337084

    Die vom Bundesministerium der Verteidigung und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im August 2018 angekündigte Bundesbehörde im Berei
    [Der komplette Artikel: Neue Bundesbehörde für Cybersicherheit kommt in den Großraum Halle-Leipzig]

    #337085

    Die sächsischen Bataillone kämpfen auf alle Frequenzen der MDR, von Hasselbern ist nicht zu hören. Lützen wird es nicht werden, geht wohl zur AFD.

    #337086

    Brauchst du Hilfe? Oder sollen die Worte keinen Sinn ergeben?

    Aber wenn alles klappt ein Erfolg für die Region. Dürfte auch gut für die Uni sein.

    #337087

    Stimmt, die IT Spezialisten in der Region werden zur Bundesbehörde abgezogen. Unis und Verwaltungen werden sich freuen.

    #337088

    Wenn man anderen Portalen glauben schenken darf, sind auch Forschungsvorhaben geplant. Da wird man sicher lokal Kooperieren. Mehr Perspektiven für Absolventen sind auch sehr gut. Aktuell hast du im IT Sektor in Halle sehr beschränkte Möglichkeiten. Da sieht es in Leipzig schon deutlich besser aus. Alles in allem wäre es auch über die dreistellige Anzahl an hoch Qualifizierten Jobs hinaus ein Zugewinn für die Region.

    #337090
    #337091

    Klingt eher nicht so, dass die Uni Halle da qualifizierte Abgänger für produziert:
    https://www.informatik.uni-halle.de/forschung/forschungsthemen/

    #337092

    Nur weil es, noch, kein Schwerpunkt ist, geh mal davon aus, dass die Informatiker auch hier das entsprechende Handwerkszeug mitbringen.
    Dennoch fallen mir spontan in diesem Bereich Prof. Molitor und Dr. Wefel ein. Dürften sicher immer noch dabei sein.

    Sobald es Forschungsgelder gibt, werden sich auch die Schwerpunkte ändern.

    Des weiteren gibt es hier ja auch bei der Gisa Ausbildungen. Also ich kenne genug die bis dato nach Leipzig pendeln. Sollte man hier Branchengerecht zahlen, wird man schon ein paar Leute aus der Region finden.

    #337093

    Für die abgewirtschafteten Braunkohlekumpel aus dem Burgenlandkreis oder die Kraftwerker von Buna ist das wiederum ein Schuss in den Ofen.
    Und wenn dann die Stellenbesetzung genauso gehandhabt wird wie beim Umweltbundesamt aus Berlin, ähm Dessau, ist das auch schon die bekannte Nullnummer

    #337094

    Hurra, der Winter hat den Arbeitsmarkt im Griff. Wäre doch mal wirklich schön gewesen, das über diesen Herrn Senius zu hören. Der hat jedenfalls nix im Griff.

    #337110

    Nix Idee, in dem Fall würde ich sogar mal deinem Law and Order Fetisch folgen und will dort jemand dort arbeiten sehen, der da wirklich ein wahrer Freak=Experte für ist und nicht jemand, der bei der Gisa mal ne Ausbildung macht. Sorry, Gisa-Leute, seht ihr aber hoffentlich ähnlich.

    #337117

    Nix Idee, in dem Fall würde ich sogar mal deinem Law and Order Fetisch folgen und will dort jemand dort arbeiten sehen, der da wirklich ein wahrer Freak=Experte für ist und nicht jemand, der bei der Gisa mal ne Ausbildung macht. Sorry, Gisa-Leute, seht ihr aber hoffentlich ähnlich.

    Beim Bullshitbingo wärst du ein dankbarer Redner.

    Aber ich frage mich echt was in deiner Vorstellungskraft so abgeht. Meinst du man setzt dort jetzt 100 frisch studierte Informatiker hin? Das wäre nicht nur Verschwendung, am Ende würde vermutlich kein Projekt funktionieren.

    Selbst wenn es um den Teil geht, der sich aktiv um die IT Sicherheit kümmert. In diesem Bereich findest du selbst unter den Top Leuten genug nicht Akademiker.

    Am Ende wirst du dort eine Menge Leute haben. Den einfachen Admin der die Infrastruktur betreut, den einfachen Programmierer, Projektleiter, im weitesten Sinne Tester und den üblichen administrativen Beifang.

    #337118

    Es wird zwar nicht durchkommen, dass es neue Studienrichtungen geben wird, aber es wäre wünschenswert, wenn die MLU Leute ausbilden würde, die auch in der Region bleiben. Leute, die die freie Wirtschaft stärken und nicht nur Posten besetzen, die von Steuern bezahlt werden.
    Ich könnte mir vorstellen, dass, wer durch sein Studium die Region kennenlernt, hier auch bleiben möchte.

    #337135

    Ist ja eine gute Nachricht.
    Wenn ich aber höre die neue Bundesbehörde wird im Raum L/HAL angesiedelt, dann befürchte ich das Übliche.

    Man braucht sich doch nur die sächsische Politik für Leipzig und die sachsen-anhaltinische „für“ Halle anzusehen.
    Dann kann man sich vorstellen wie das abläuft. Leipzig kriegt eine riesige neue Behörde und Halle das Facility Management, wie es so schön neudeutsch heißt.

    #337136

    „Meinst du man setzt dort jetzt 100 frisch studierte Informatiker hin?“

    Natürlich ist das Quatsch, aber so wurde es ja von der Presse suggeriert und auch du warst nicht weit davon entfernt:
    „Nur weil es, noch, kein Schwerpunkt ist, geh mal davon aus, dass die Informatiker auch hier das entsprechende Handwerkszeug mitbringen.
    Dennoch fallen mir spontan in diesem Bereich Prof. Molitor und Dr. Wefel ein. Dürften sicher immer noch dabei sein.

    Sobald es Forschungsgelder gibt, werden sich auch die Schwerpunkte ändern.“

    #337137

    „Meinst du man setzt dort jetzt 100 frisch studierte Informatiker hin?“

    Natürlich ist das Quatsch, aber so wurde es ja von der Presse suggeriert und auch du warst nicht weit davon entfernt:
    „Nur weil es, noch, kein Schwerpunkt ist, geh mal davon aus, dass die Informatiker auch hier das entsprechende Handwerkszeug mitbringen.
    Dennoch fallen mir spontan in diesem Bereich Prof. Molitor und Dr. Wefel ein. Dürften sicher immer noch dabei sein.

    Sobald es Forschungsgelder gibt, werden sich auch die Schwerpunkte ändern.“

    Mensch Hansi, dein Zustand macht mir langsam sorgen. Warum vermengst du denn immer alles völlig Sinn entleerend?

    Noch mal langsam. Man wird eine dreistellige Anzahl an qualifizierten Jobs für Akademiker und nicht Akademiker schaffen. Die Stellen werden durch verschiedenen Erfahrungsstufen besetzt. Am Ende fallen hier direkt und sicher auch im Umfeld einige Stellen für frische Absolventen ab.

    Hinzu kommt, es sind Forschungsvorhaben eingeplant. Ich gehe davon aus, dass die Uni Halle sich darauf einstellen wird und man davon profitiert. Somit werden auch hier sicherlich Stellen geschaffen. Und bevor du ganz entsetzt bist, auch an der Uni kannst du eine klassische Ausbildung anfangen. Denn es arbeiten hier durchaus auch Experten ohne akademischen Abschluss, auch hier wäre ein Dr. der Informatik zum Kabel ziehen etwas zu viel.

    #337159

    Deine Relativierungen entsetzen mich eigentlich nicht mehr. Ich hab doch gesagt, dass es Quatsch ist. Aber diskutier das doch bitte mit deinem Ministerpräsidenten:
    „Mit den Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen und nicht zuletzt der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina in Halle gibt es ein gutes Fundament auf dem die Cyberagentur aufbauen kann.“ http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=900920&identifier=a52f577d5a713e7aaa2d224a783a2571

    #337174

    teu

    Hacke, Peter freut sich schon darauf.

    #339679

    Das ist wirklich ein echtes Halleforum hier!

    Interessant wie intensiv der sächsische ‚Angriff‘ bzw. das verschlafene Sachsen-Anhalt bzgl. des Standortes der Bundesbehörde für Cybersicherheit diskutiert wird.

    Macht ja nix. Dafür gib’s wenigstens Schlagzeilen zum Frauenfeiertag oder zu Flohmärkten!

    #339719

    Wir vermissen eine klare Ansage der magdeburger Regierung pro Standort Halle für die neue Bundesbehörde!

    Aber war es wirklich anders zu erwarten?

    #339720

    Hast Du ernsthaft geglaubt, der Hauptsitz der Behörde käme nach Halle?

    #339721

    Das ist moderner potemkinscher Erfolgs-Fassadenbau.

    #339724

    @hei-wu

    Natürlich. Warum auch nicht.
    Ach ja. Halle liegt ja im Süden Sachsen-Anhalts.
    Dieses Bundesland, wo sich die Balken biegen … vor Lügen.

    #339752

    Tja, da Leipzig schneller und hat dem MP das eben servierfertig vorgelegt.
    Halle hat dafür SCHÖNE LÄDEN. Die Ansage aus Berlin für den Raum L/HAL kam, da hätte der OB eben der Wirtschaftsförderung etwas Beine machen müssen, nicht nur Aua.

    Wie heißts so schön
    Halle gackert – Leipzig legt die Eier.
    War schon bei BMW so. Na ja, paar Logistikfirmen sind gekommen.

    Auch wenn Halle im Namen des Fh erwähnt ist, der liegt wleben in Sachsen. Hat zwar keinen ICE-Anschluß, damit hätte Halle punkten können, und auch noch Sprinter. Wo mans hatte hinsetzen können,muss eben eine Stadt parat haben.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    #339762

    Und dafür bauen die Sachsen dann auch noch die ICE-Verbindungskurve von Rackwitz zum Flughafen.
    So werden mehrere Fliegen mit einer Klatsche erlegt… und Hasi guckt wie immer dumm aus dem Anzug.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 26)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.