Startseite Foren Halle (Saale) Massive Kürzungen an Sekundar- und Gemeinschaftsschulen geplant

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 57)
  • Autor
    Beiträge
  • #376776

    Mitteilung der Pressestelle des SPD-Landesverbandes Sachsen-Anhalt: Die SPD Sachsen-Anhalt lehnt die von Bildungsminister Marco Tullner (CDU) geplante
    [Der komplette Artikel: Massive Kürzungen an Sekundar- und Gemeinschaftsschulen geplant]

    #376777

    Danke Hasi, dass wir so einen bildungsfernen Minister haben! Wirklich Danke!

    #376778

    Das Vorhaben des Bildungsministers ist skandalös. Das darf nicht durchgehen. Was sagt der stellvertretende Direktor des Schulamtes dazu? Irgendwann muss man auch von diesem Menschenkind was hören.

    #376779

    Tullner sollte konsequent sein und auf die zehnte Klasse gleich ganz verzichten. Für studierunwilige Schüler reichen in der Schule auch die Fächer Rechnen und Schreiben. Das wäre dan ein effizienter Mitteleinsatz.

    Der neue Knast in Halle müsste dann aber gleich etwas großzügiger angelegt werden. Irgendwo muss der zivilisatorische Ausschuß des Bildungswesens ja lagern.

    #376780

    Gibts im Schulamt eine Leitung?

    #376781

    @fratus, genau in Deutsch, Mathe und Naturwissenschaften will er kürzen.

    #376782

    Marco macht, was er kann.

    #376783

    @keule, deswegen schrieb ich vom
    Schreiben und Rechnen u d nicht von Deutsch und Mathe

    #376784

    Euren Galgenhumor in allen Ehren, aber das ist doch eine echte Katastrophe. 15% weniger Unterricht pro Schüler nach vier Jahren Amtszeit dieses Bildungsministers. Die Abwärtsbewegung ist offensichtlich noch schneller und intensiver als bisher berichtet wurde. Das muss man doch irgendwie aufhalten, zumal wir an Sekundar und Gemeinschaftsschulen von den jungen Leuten reden, die dieses Land wahrscheinlich nicht verlassen werden. Müssen wir wirklich das Land der Dummen werden?

    #376785

    @pablo pineda,
    Ja das ist es wirklich. Es ist ein Rückgriff auf die alte preußische Untertanenerziehung des 19. Jhhs..

    Das ist dermaßen inakzeptabel. Für mich wäre das Vorhaben ein Grund für einen Koalitionsbruch. Aber es ist halt nur die SPD die gebrüllt hat, da weiß man nie, wie ernst sie es meinen.

    #376786

    Offenbar ist der Tulli beim Pullerman in die Klasse gegangen, wo der das Sparen als Stoff hatte…

    Manche Minister dieses Skandal-Ländchens sind doch trotz verschiedenem Anstrichs absolut identisch und austauschbar; Bullerjahrn, Dorgerloh, Felgner, Tullner, und Richter… alle wohl Mathematik und so beim Abi abgewählt. Sowas kommt dann raus…

    #376787

    Welche Gründe führt denn der Minister für die geplanten Kürzungen an? Wenn er keine überzeugenden nennen könnte, wäre das politisch doch tödlich.

    #376789

    Der Grund kann nur sein, die Unterrichtsversorgung nach oben zu korrigieren.
    An den sehr guten Leistungen der Schüler* innen kanns nicht liegen. Wor sind in allem Schlusslicht Schulabbrecher, Förderbedarfe…

    #376806

    Die Frage nach dem Grund ist wirklich eine sehr gute. Wenn ich das richtig verstanden habe werden größeren Schulen die Stunden um gut 10% gekürzt. Bei gleicher Schülerzahl sind die 90% von diesem Schuljahr dann 100% im nächsten, obwohl die Schule real nicht eine Stunde mehr zur Verfügung hat. Aber das ist doch kein Grund, sondern nur ein Taschenspielertrick und noch dazu ein ganz schlechter. Kriegen ja schließlich alle mit. So bl.. kann man ja eigentlich gar nicht sein?
    Oder es kriegen doch nicht alle mit. Die Vogelstimme in MD hat einmal berichtet, bei MZ und MDR war glaube ich noch gar nix. Kann das wirklich das Kalkül sein?

    #376808

    Oder es kriegen doch nicht alle mit. Die Vogelstimme in MD hat einmal berichtet, bei MZ und MDR war glaube ich noch gar nix. Kann das wirklich das Kalkül sein?

    Vielleicht schon. Die meisten sind aktuell im Corona-App-Modus.
    Die Sache ist in jeder Hinsicht übel.

    #376827

    Was soll sowas? Für jeden anderen Mist geben sie viel Geld aus, aber was Bildung angeht wird gespart? Komische Prios.

    #376891

    Das finde ich doch wirklich mal Klasse. Der Elternrat der IGS Marguerite Friedländer hat eine offenen Brief an Minister tullner geschrieben.Da wird die Sache auf den Punkt gebracht.Hut ab für Intelligenz und Zivilcourage!

    Sehr geehrter Herr Minister Tullner,

    wir, die Elternsprecher der Marguerite Friedlaender Gesamtschule Halle, haben mit großem Unverständnis aus der Presse entnommen, dass Sie Kürzungen von Lehrkräftezuweisungen im Sekundar- und Gemeinschaftsschulbereich vornehmen wollen. Nun könnte gedacht werden, dass es uns als Gesamtschule eigentlich recht sein müsste, da anzunehmen ist, dass sich das Lehrerkontingent dann für alle anderen Schulformen günstiger darstellen würde.

    Dies ist nicht der Fall. Wir möchten Ihnen unseren Unmut über eine jahrelang verfehlte Bildungspolitik und den daraus erwachsenen Lehrermangel kundtun. Sie sind seit 2016 im Amt und von Jahr zu Jahr verschärft sich die Situation. Auch an unserer Schule sind nicht alle Lehrerstellen besetzt. Wir fragen uns, woher beispielsweise das Personal für die 3. IGS in Halle „hergezaubert“ werden soll. Wird dann auf das Personal unserer Schule zurückgegriffen werden, obwohl wir schon Lehrermangel haben? Dies werden wir nicht zulassen.

    Wir befürchten, dass per Abordnung an anderen Schulen noch größere Lücken gerissen werden.

    Eigentlich könnte man auch denken, bei dem Lehrermangel seien Ihre Vorschläge vernünftig, nun in den Sekundarschulen einzusparen.

    Herr Tullner, dies widerspricht unserem Verständnis einer Bildungschancengleichheit für alle Schüler in einer der reichsten Demokratien der Welt. Auch der Sekundarschüler soll eine ausreichende Bildung genießen können!

    Das Problem liegt unserer Meinung woanders. Warum haben Sie in den Jahren Ihrer Leitung des Ministeriums für Bildung die Bedingungen für ausreichenden Lehrernachwuchs in unserem Land nicht geschaffen? Warum wandern Absolventen des Lehramtsstudiums immer noch in andere Bundesländer aus? Warum wurde vor allem durch Ihre Partei, die CDU, die Schaffung eines größeren Kontingents von Lehramtsstudienplätzen verhindert? Wo bleibt die flächendeckende Digitalisierung in den Schulen? Wann werden die von der Bundesregierung eigestellten Mittel für Digitalisierung den Schulen zu Verführungung gestellt? Wir haben die ständigen Ankündigungen ohne Taten diesbezüglich satt. Warum wurden viele Schulen vor Jahren geschlossen und jetzt fehlen Schulplätze? Kannten Sie demographische Entwicklungen nicht? Was ist mit der vor Jahren mit großem Pomp verkündeten Inklusion geworden? Wie werden Schulen unterstützt, die ein hohes Aufkommen an Migrantenkindern haben? Und vor allem: Sehen Sie das immer größer werdende Desaster in den folgenden Jahren nicht? Und was tun Sie dagegen? Wie soll es weitergehen?

    Unser höchstes Gut, unsere Kinder, sind die Leidtragenden, wenn nicht bald etwas geschieht.

    Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie uns einige unserer Fragen wenigstens ansatzweise beantworten könnten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Die Elternsprecher der Marguerite Friedlaender Gesamtschule Halle

    #376892

    „In den Klassen 5 bis 10 erhalten Schülerinnen und Schüler an Gemeinschaftsschulen künftig rund 30 Wochenstunden weniger Unterricht. “

    Kann mir jemand diesen Satz erklären?
    30 Wochenstunden auf die Woche? // den Monat? // das Jahr?

    #376893

    Dann hoffen wir auf eine Antwort. Ob sie aber kommt?

    #376894

    Ich habe mich auf das Posting von @Pablo Pineda und den offenen Brief der Eltern bezogen.

    #376968

    Ich hab mal im Netz geschaut, da findet man solche Stundentafeln. Da wird in „Schülerwochenstunden pro Jahrgang“ gerechnet. Wenn man die für die Klassen 5-10 addiert kommt man für die Sekundarschulen auf eine Summe x. Gleiche Rechnung für Gymnasien ergibt Summe y. Wenn ich die PM von SPD Schmidt richtig verstehe, beträgt die Differenz zwischen y und x ca. 30 „Schülerwochenstunden“. Und das ist in der Tat, so ungefähr die Quantität von einem Schuljahr.Das ist schon heftig.
    Und da die Lehrerversorgung der Sekundarschulen viel schlechter ist, wird auch der Unterrichtsausfall deutlich höher liegen, so dass die Differenz in der Praxis wahrscheinlich noch viel größer ist.

    #376969

    Das hört sich wirklich schrecklich an..

    #376970

    Dazu passt natürlich auch das Volksbegehren „DEN MANGEL BEENDEN
    UNSEREN KINDERN ZUKUNFT GEBEN!“ gegen den Lehrermangel in Sachsen-Anhalt.

    Ein guter Anlass, noch rechtzeitig zu Unterschreiben:

    https://www.denmangelbeenden.de

    #376971

    Einige Infos zum Volksbegehren finden sich auch auf der GEW-Seite:

    https://gew-sachsenanhalt.net/volksbegehren

    #376972

    Es wird in Halle eine neue IGS gegründet und Tullner kürzt für alle die Mittel?
    Der wird sicher Bildungsminister im Kabinett Amthor!

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 57)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.