Startseite Foren Halle (Saale) Halles Werbe-Programm „Kulturhäuptlinge“ kaum nachgefragt

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #135956

    Vor 7 Jahren hat Halle mit verschiedenen Kultureinrichtungen wie Händelhaus, Franckesche Stiftungen, Landesmuseum für Vorgeschichte und Moritzburg das
    [Der komplette Artikel: Halles Werbe-Programm „Kulturhäuptlinge“ kaum nachgefragt]

    #135957

    Auf der Seite gibt es ja auch nichts, das zum Lesen oder gar zum Wiederkommen einlädt. 600 Besucher sind für so eine Leiche schon viel. Das ist kein Marketing.

    #135958

    Das Stadtmuseum hat keine Website, das Konservaorium auch nicht usw. Aber es gibt ja http://www.nurbeiuns.de (mit Weihnachtsmarkt an zweiter Stelle(. Früher hätte man gesagt, da sitzen echte Plinsen beim Stadtmarketing.

    #135972

    Das Kon hatte mal eine feine privat erstellte Webseite, nur mußte diese, weil nicht konform mit der Stadtpolitik vom S., abgeschaltet werden …

    #135994

    Vielleicht liegt es einfach daran, dass die Zahl der kulturell interessierten und gleichzeitig internetaffinen Bürger dieser Stadt begrenzt ist. Wer regelmäßig kulturelle Veranstaltungen besucht, weiß wo er sich hinwenden kann und kennt die Angebote. Die Zielrichtung und Strategie dieser Seite ist auch nicht klar erkennbar. Aber das mit der Strategie ist in dieser Stadt ja generell ein Problem…

    #135995

    Wofür braucht man noch einen Veranstaltungskalender?
    Ich schaue in den Veranstaltungskalender der Stadt und wenn ich nähere Informationen möchte, gehe ich auf die betreffende Webseite.
    http://www.halle365.de/

    #136004

    Kennt jemand die Seite? Es scheint, als hätte man bei der Stadt den Überblick verloren. Erstellung, Betreiben und Pflege der Seite gibt es normalerweise auch nicht geschenkt.

    http://www.kulturfalter.de nennt sich übrigens auch „Der offizielle Veranstaltungskalender der Stadt Halle“.

    #136011

    http://www.kulturfalter.de/
    Kriegen die Redakteure bei Enchilada immer alles kostenlos?

    #136079

    Vielleicht sollte man beim Entwickeln solcher Werbekampagnen auch mal das Zielpublikum im Auge behalten. Der klassische Museumsbesucher wird sich wohl kaum von dem albernen Motto der „Kulturhäuptlinge“ ansprechen lassen.
    Aber immer wenn man denkt, es ist der Peinlichkeit genug, setzen unsere Stadtmarketinglinge noch eins drauf. Grad kam die neue Pressemitteilung:
    „Kitzeln Sie Ihren Genussinstinkt mit unseren sieben Kulturhäuptlingen – Markenzeichen der Händelstadt Halle.“

    Ich soll also meinen Instinkt kitzeln.
    Aua!

    PS: Der Rest des Textes ist auch nicht besser.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.