Startseite Foren Halle (Saale) Grüne fordern weiterhin Abwicklung des Hafens

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #118472

    Die Forderungen sind nicht neu. Doch angesichts eines MZ-Interviews, in dem der Stadtwerke-Chef am Hafen festhält, erneuert der Grüne Landtagsabgeordn
    [Der komplette Artikel: Grüne fordern weiterhin Abwicklung des Hafens]

    #118473

    Haben die Grünen auch mal gefordert, was zu bauen?
    Ich meine außer Laubhütten.

    #118474

    Schulen und Kitas zum Beispiel.

    #118475

    Weiterbau von A143 und den Saaleausbau verhindert und sich dann wundern wenn die Wirtschaft nicht arbeiten kann.

    #118476

    Es ist genug Geld im „Hafen“ versenkt worden. Stellen wir uns den Realitäten. Das gleiche gilt für den „Saaleausbau“. Auch hier stehen Aufwand und Nutzen bzw. Schaden in keinem Verhältnis.

    #118481

    Schulen und Kitas zum Beispiel.

    Und noch Beispiel dafür, wo das nötige Geld dafür erarbeitet wird? Bitte.
    Den Hafen hat man ja nicht aus Jux und Tollerei gebaut, sondern mit der Absicht, damit Industrieansiedlungen zu pushen. Es gibt sicher noch Hoffnung. Oder ist die Saale dank Grünem Widerstand als Transportstraße endgültig abgeschrieben? Ich bin da nicht aktuell.
    Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Paddler auf der Saale genug Geld nach Halle bringen.

    #118517

    Bei 1,2 Mio. Minus im Jahr wird an dieser Stelle zumindest dringend benötigtes Geld verbrannt.

    #118530

    Weiterbau von A143 und den Saaleausbau verhindert und sich dann wundern wenn die Wirtschaft nicht arbeiten kann.

    Wie konnte die Stadt Halle über den Zeitraum von 1200 Jahren bloß zu einer großen Handelsstadt werden, ohne die A 143?

    Was du redest, ist Schwachsinn. Erkläre mir nochmal, was der Hafen (Hafen=Schiffsverkehr) mit der A 143 zu tun hat. Und den Saaleausbau hat der Bund selbst verhindert, indem er die Wasserstraße – zu Recht – in seiner Wichtigkeit zurückgestuft hat. Welche Stück- und Schüttgüter können denn auf der Saale transportiert werden, die nicht genauso gut mit der Bahn transportiert werden könnten? Halle liegt nicht gerade an einem zentralen Wasserstraßenkreuz (wie Magdeburg) oder in einer Region, die besonders viele per Schiff transportierbare Güter herstellt. Ein Saaleausbau wäre nur weitere Geldverschwendung für Wirtschaft, die niemals mehr wiederkommt.

    #118548

    Welche Massengüter werden denn jetzt oder in naher Zukunft in Halle produziert oder importiert, für die man einen Hafen für Frachtschiffe braucht?
    Selbst das jetzt noch teuer subventionierte Umladen von LKW auf Bahn wird sich mit dem neuen Güterbahnhof in Halle bald erledigt haben.

    #118695

    (Wartet auf Moderation)

    warum ist nichts zu sehen?

    #118561

    Den Hafen hat man ja nicht aus Jux und Tollerei gebaut, sondern mit der Absicht, damit Industrieansiedlungen zu pushen.

    als der hafen mal jebaut wurde, hat mer noch nischd „jepusht“.

    #148421

    Na, immerhin kann man doch den Hafen in „Vikings-Ruh“ umbenennen, ergibt eine ganz neue Zielgruppe.
    Un wen man den Saaleumflutkanal zu eimer Wildwasserstrecke ausbaut, dann boomt das ganze Land!

    #148426

    Dann ist es wohl bald vorbei mit den Hafenrundfahrten einer bekannten berlinisch-halleschen Reederei? Schade, für 14 € hätte ich mir das gern mal gegönnt 🙁

    #148442

    „Schulen und Kitas“ Ich bin echt beeindruckt. Da wäre ich echt mal neugierig, ob überhaupt irgendeine Partei mal damit angetreten ist, nicht für den Bau von Schulen und Kitas zu sein, außer vielleicht eine Apokalyptische Weltuntergangspartei.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.