Startseite Foren Halle (Saale) Die zweite Pandemie

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 110)
  • Autor
    Beiträge
  • #392342

    Die zweite Pandemie ist voll im Anmarsch. Diesmal aus dem Norden. Den Lockdown jetzt im März in Teilen aufzugeben, macht alles in kürzester Zeit wieder kaputt. Die Mutationen sind weit ansteckender. Aktuell geht die Wissenschaft davon aus, dass die neuen Virus-Varianten 30 bis 70 Prozent ansteckender sind. Rechnerisch gesehen wirklich kein Spaß. Es braucht ein neues Konzept. Ich meine, man kann lockern, aber nicht ohne Risiko-Management und striktes Konzept.

    #392352

    Das Impftempo muss beschleunigt werden, koste es (fast), was es wolle.

    #392357

    B2B

    Ich meine, man kann lockern, aber nicht ohne Risiko-Management und striktes Konzept.

    Willkommen im Club der leeren Phrasen.

    #392358

    Das Impftempo muss beschleunigt werden, koste es (fast), was es wolle.

    Das wird kaum gehen. Die Geiz-ist-Geil-Uschi hat es vermasselt. Jetzt darfst du zusehen, wie schnell Briten und Israel die Bevölkerung impfen.

    #392386

    Das wird kaum gehen. Die Geiz-ist-Geil-Uschi hat es vermasselt. Jetzt darfst du zusehen, wie schnell Briten und Israel die Bevölkerung impfen.

    Wenn das nicht n abgekartetes Spiel war – Großbritannien ist so der „Vorkoster“ der EU…

    #392387

    Ich meine, man kann lockern, aber nicht ohne Risiko-Management und striktes Konzept.

    Willkommen im Club der leeren Phrasen.

    Dabei soll es nicht bleiben. Vorschlag: Wir tragen durchweg FFP-2 Masken und gehen alle 1x die Woche zum Test.

    #392392

    @sfk, dir sind die Testkapazitäten die Deutschland hat aber schon bekannt oder? Wir haben nicht die Testkapazitäten um 83 Mio Bundesbürger 1 mal in der Woche zu testen, das bekommen wir gerade so 1 mal im Jahr hin. Wir liegen derzeit bei etwa 350000 Tests pro Tag die verarbeitet werden können, du bräuchtest Pi mal Daumen etwa 240 Tage um die Bevölkerung 1 mal Durchzutesten. Du kannst zwar 1 mal in der Woche zum Test gehen auf das Ergebnis musst du aber Wochen und Monate warten, macht also keinen Sinn.

    #392400

    Zweite Pandemie, also wird Lauterbach der 5. Lockdown fordern, er ist im Fordern gern der Zeit voraus.

    #392425

    @sfk, dir sind die Testkapazitäten die Deutschland hat aber schon bekannt oder? Wir haben nicht die Testkapazitäten um 83 Mio Bundesbürger 1 mal in der Woche zu testen, das bekommen wir gerade so 1 mal im Jahr hin.

    Genau deswegen steht die Bundesrepublik ja auch in der Pandemie Bekämpfung auf dem Status eines Entwicklungslandes. Es ist nichtmal genug Geld da, um ordentliche Therapieverfahren oder Medikamente zu entwickeln.

    #392426

    koste es (fast), was es wolle.

    da sind se dran… Wucher muss man nicht unterstützen – der Staat könnte so eine Firma locker kaufen… Auch wenn Spahn das supi findet – Gesundheit ist privat nicht gut aufgehoben.

    https://www.jungewelt.de/artikel/396868.biontech-und-pfizer-54-euro-pro-impfdosis.html

    https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/corona-impfstoff-biontech-105.html

    #392427

    Zauber entzaubert sich langsam – Preisverhandlungen sind durch… „System Impfzentren“ wohl überstürzt und unnötig.

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/biontech-pfizer-impfstoff-lagerung-101.html

    …als nächstes kommt – eine Dosis reicht (steht schon im Tagesschau-Artikel)

    was dann? Corona künstlich erzeugt und verbreitet? In der Bild stand schon änlicher Mist.

    #392442

    Die zweite Pandemie ist voll im Anmarsch. Diesmal aus dem Norden. Den Lockdown jetzt im März in Teilen aufzugeben, macht alles in kürzester Zeit wieder kaputt. Die Mutationen sind weit ansteckender. Aktuell geht die Wissenschaft davon aus, dass die neuen Virus-Varianten 30 bis 70 Prozent ansteckender sind. Rechnerisch gesehen wirklich kein Spaß. Es braucht ein neues Konzept. Ich meine, man kann lockern, aber nicht ohne Risiko-Management und striktes Konzept.

    Du hast dein „wir werden alle sterben“ Schild vergessen. Du wiederholst dich, hast Du irgendwie das Gefühl, dass wir hier zu früh lockern würden? Die Maßnahmen wurden doch extra verlängert, trotz erreichter ursprünglicher Ziel Inzidenz. Man hat die Mutationen auf dem Schirm und auch mit korrekten Zahlen.

    #392443

    Genau deswegen steht die Bundesrepublik ja auch in der Pandemie Bekämpfung auf dem Status eines Entwicklungslandes. Es ist nichtmal genug Geld da, um ordentliche Therapieverfahren oder Medikamente zu entwickeln.

    Jetzt musst Du dich aber mal entscheiden. Erst heulst Du herum, dass die Entwicklungsländer kein Impfstoff bekommen und wir schon und jetzt sind wir plötzlich auf dem Status eines Entwicklungslandes. Du solltest versuchen bei einer Behauptung zu bleiben.

    #392449

    Jetzt musst Du dich aber mal entscheiden.

    Versuch es mal mit der deutschen Sprache. In der Schule heißt dieses Thema „verstehendes Lesen“. Für viele Kinder ist diese Aufgabe eine echte Hürde. Mach dir nichts draus, vielleicht verstehst du dann irgendwann den Unterschied zwischen einem Entwicklungsland und dem Status eines Entwicklungslandes. Da hilft nur üben, üben, üben!!!

    #392453

    Versuch es mal mit der deutschen Sprache. In der Schule heißt dieses Thema „verstehendes Lesen“. Für viele Kinder ist diese Aufgabe eine echte Hürde. Mach dir nichts draus, vielleicht verstehst du dann irgendwann den Unterschied zwischen einem Entwicklungsland und dem Status eines Entwicklungslandes. Da hilft nur üben, üben, üben!!!

    „in der Pandemie Bekämpfung auf dem Status eines Entwicklungslandes“

    Unser Status ist da offentlich deutlich besser, nicht nur haben „wir“ einen Impfstoff entwickelt, wir haben genug eingekauft und verimpfen ihn bereits. Auch bei der Behandlung wird es dir hier deutlich besser ergehen als in den meisten Entwicklungsländern.

    #392461

    Was unterscheidet ein Medikament von einem Impfstoff? Irgendwann schaffst du es bestimmt nochmal mit dem sinnerfassendem Lesen. Bis dahin gilt für Dich weiterhin: Üben, üben üben!!!

    #392462

    @sfk, dir sind die Testkapazitäten die Deutschland hat aber schon bekannt oder? Wir haben nicht die Testkapazitäten um 83 Mio Bundesbürger 1 mal in der Woche zu testen, das bekommen wir gerade so 1 mal im Jahr hin. Wir liegen derzeit bei etwa 350000 Tests pro Tag die verarbeitet werden können, du bräuchtest Pi mal Daumen etwa 240 Tage um die Bevölkerung 1 mal Durchzutesten. Du kannst zwar 1 mal in der Woche zum Test gehen auf das Ergebnis musst du aber Wochen und Monate warten, macht also keinen Sinn.

    Die neuartigen Schnelltests, wie sie in Österreich eingesetzt werden, sind dir bekannt?

    #392464

    Was unterscheidet ein Medikament von einem Impfstoff? Irgendwann schaffst du es bestimmt nochmal mit dem sinnerfassendem Lesen. Bis dahin gilt für Dich weiterhin: Üben, üben üben!!!

    Unsere Querdenker sind eben nicht die hellsten Leuchten, ein Impfstoff dürfte für die meisten Menschen klar der „Pandemie Bekämpfung“ dienen, der zentrale Punkt deiner Aussage.

    Und auch bei der Behandlung hat sich einiges getan. Komplett neue Medikamente haben nicht mal deine geliebten Chinesen hergezaubert und da gibt es keine Hindernisse wie Menschenrechte und auch genug Lager mit Systemabweichlern für Experimente.

    #392469

    Nixi-Kindchen, darum ging es aber gar nicht.

    Es ging darum, was mit den an COVID19-Erkrankten passiert.

    #392473

    Nixi-Kindchen, darum ging es aber gar nicht.

    Es ging darum, was mit den an COVID19-Erkrankten passiert.

    Dann schreib das und akzeptiere, dass es ihnen hier deutlich besser geht als in Entwicklungs, Schwellen und sogar einigen Industrieländern. Nur zaubern können wir auch nicht.

    #392463

    Die zweite Pandemie ist voll im Anmarsch. Diesmal aus dem Norden. Den Lockdown jetzt im März in Teilen aufzugeben, macht alles in kürzester Zeit wieder kaputt. Die Mutationen sind weit ansteckender. Aktuell geht die Wissenschaft davon aus, dass die neuen Virus-Varianten 30 bis 70 Prozent ansteckender sind. Rechnerisch gesehen wirklich kein Spaß. Es braucht ein neues Konzept. Ich meine, man kann lockern, aber nicht ohne Risiko-Management und striktes Konzept.

    Du hast dein „wir werden alle sterben“ Schild vergessen. Du wiederholst dich, hast Du irgendwie das Gefühl, dass wir hier zu früh lockern würden? Die Maßnahmen wurden doch extra verlängert, trotz erreichter ursprünglicher Ziel Inzidenz. Man hat die Mutationen auf dem Schirm und auch mit korrekten Zahlen.

    Ich wiederhole nicht nicht. Bislang hat ich überhaupt noch nichts von einer zweiten Pandemie geschrieben und bei dieser liegt nun mal das Problem in der höheren Ansteckungsrate. Um mich nicht zu wiederholen, schaue dir mal ab Minute 3:30 an, insbesondere die Diagramme an, damit dir klar wird, dass das bisherige Konzept kam funktionieren wird:

    https://bit.ly/2OXNVi3

    #392494

    Es gibt keine zweite Pandemie, höchstens vielleicht eine 3. Welle. Und die böse böse Mutation hast Du schon eine Weile bemüht inklusive übelster Fakenews was die Ansteckungsrate angeht.

    #392545

    Wir werden an den nackten Zahlen sehen, was noch kommen wird. Warte ab.

    #392550

    Die Corona-Sektenanhänger sehnen ja die nächsten Infektionswellen förmlich herbei. Ist wie mit den Anhängern apokalyptischer Sekten, die voller Vorfreude den Tag des jüngsten Gerichts erwarten um endlich Gott zu schauen.

    Ist es so schön im Lockdown, SfK?

    #392562

    Um das klarzustellen: Ich bin mit dieser vorwärts-rückwärts Strategie nie einverstanden gewesen. Diejenigen, die jetzt über die Länge des inkonsequenten Lockdowns und seine fatalen Auswirkungen jammern, haben ihn meist noch selbst verursacht. So zu tun, als ob man nur in Diktaturen erfolgreicher bei der Pandemieeindämmung sein kann, ist eine Nebelkerze. Was wurde das Virus nicht am Anfang klein debattiert, wie lange musste über Masken diskutiert werden usw. Ich wäre für Variante kurz und schmerzlos. Echter Lockdown und Grenzen zu für 3 Wochen, wenn kein negatives Testergebnis.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 110)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.