Startseite Foren Halle (Saale) Der „Wutbürger“: „Macht doch mal was für Deutsche“

  • Dieses Thema hat 60 Antworten und 18 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre von Schulze.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 61)
  • Autor
    Beiträge
  • #169732

    Am Samstagvormittag haben sich bis etwa 1.200 Menschen bei einem „Frühstück für Weltoffenheit und Willkommenskultur“ am Neustadt-Centrum in Halle (Saa
    [Der komplette Artikel: Der „Wutbürger“: „Macht doch mal was für Deutsche“]

    #169733

    Schon wieder so ein komischer „Kommentar“, der andere Menschen pauschal als „Rassisten“ bezeichnet und irgendwelche Facebook-Einträge wie Trophäen sammelt, in der Hoffnun, es würde irgendjemanden interessieren.

    Übrigens muss man schon sagen, dass die bei dieser Party anwesenden einen auffallend anderen sozialen Status hatten als die Menschen, die man sonst so durchschnittlich in Halle-Neustadt sieht. Die Kritik, dass da nur gut genährte Mitteleuropäer unter sich sind, kann man also zumindest teilweise in abgewandelter Form bestätigen: Dort waren nur die Gewinner des Systems unter sich – an einem Ort, wo sie sonst niemals freiwillig hinkommen.

    #169734

    Anonym

    Eben, ich habe bei einer Veranstaltung mal eine Politikerin auf die Missstände in verschiedenen Objekten auf der Silberhöhe angesprochen. Mit wurde daraufhin ein Rundgang in dem Heim in der Ludwig-Wucherer-Straße angeboten. Auf die Frage was mit der Silberhöhe ist gab´s keine Antwort.

    #169735

    Anonym

    Es ist so unglaublich beschämend, wie auf alle Aktionen für einen zwischenmenschlichen Umgang mit Flüchtlingen reagiert wird. Schwer auszuhalten!!!!!!!!!!!!!!!
    Der allergrößte Teil der Deutschen geniesst hier eine intakte Infrastruktur. Jeder kann, wenn er wirklich will arbeiten, ist abgesichert in verschiedenen Bereichen, kann sich in seinem Umfeld sicher bewegen und nimmt all die Annehmlichkeiten des Alltags als völlig selbstverständlich hin. Ich setze mich selbst im privaten Bereich für Flüchtlinge ein. Diese Menschen mussten Erfahrungen machen von denen ich hoffe, dass sie mir ein Leben lang erspart bleiben. Ich habe diese oberflächliche und ja auch rassistische Auseinandersetzung mit dem Thema so so satt!

    #169736

    Der Artikel befindet sich auf dem selben Niveau wie die zitierten Facebook Einträge.

    #169737

    10010110, warst Du schon mal in Neustadt?
    Sicher nicht, sonst würde nicht so ein …sinn kommen:
    Zitat“ an einem Ort, wo sie sonst niemals freiwillig hinkommen.“

    #169738

    @zahlensalat schrieb:

    „Die Kritik, dass da nur gut genährte Mitteleuropäer unter sich sind, kann man also zumindest teilweise in abgewandelter Form bestätigen: Dort waren nur die Gewinner des Systems unter sich “

    Es ist kein unterernährter Neustädter Systemverlierer davon abgehalten worden, an der Veranstaltung teilzunehmen.

    #169739

    @hei-wu: es war aber kaum einer da. Das ist der Punkt.

    #169741

    Anonym

    Was sind denn unsere „Blaulicht“-Meldungen gegen dass was in den Ländern wie Syrien….geschieht? Ich kann mich hier jedenfalls frei bewegen ohne Angst im nächsten Moment erschossen zu werden von einem Heckenschützen oder durch eine Tretmine zu sterben!!!!!

    #169742

    Anonym

    @Jajaja

    Man sollte nicht einfach irgendwelche Begriffe in den Raum werfen. Was hat das mit Rassismus zu tun? Den meisten „Anti-Asylanten“ ist wohl herzlich egal ob die Leute weiß, gelb, schwarz, grün oder blau sind.

    #169743

    Dieser Beitrag ist ja wohl eine Frechheit. Ich bin führe ein normales Leben mit Mann und Kind . Vetrete trotzdem die Meinung vieler anderer und bin bestimmt kein Rassist. Die Leute haben klare deutliche Worte verwendet weil sie die Schnauze voll haben. Verständlicher weise. Überall nur noch stark pigmentierte. Da soll man sich freuen? Als Frau darf man garnicht mehr alleine auf die Strasse. Selbst in der strassenbahn wird man dämlich angebaggert. Geht’s noch. Es reicht

    #169744

    „Ich kann mich hier jedenfalls frei bewegen ohne Angst im nächsten Moment erschossen zu werden“
    Kann ich so nicht bestätigen, wenn ich (als Frau) zwangsläufig später am Abend in verschiedenen deutschen Städten unterwegs sein muss.

    #169745

    @jajaja.
    Was sind schon unsere blaulichtmeldungen?
    Das könnte auch mal dich oder irgendwelche bekannte von dir treffen. Wie muss sich Deutschland allem leid der Welt annehmen. Meinst du uns würde jemand seine Hilfe anbieten? Wohl kaum.

    #169747

    Anonym

    Es scheint so, als ist es in diesem Forum nicht möglich einen sinnvollen Dialog zu führen. Vergesst es

    #169748

    Auch hier und wie sonst überall wird man mundtot gemacht wenn man eine andere Meinung hat!!!

    #169749

    Also erschossen oder geköpft zu werden und zu wissen das die Tochter für ein paar Dollar verkauft wird vs. blaues Auge und Handy weg… Klingt für mich nicht nach der gleichen Liga. Wer den Syrern da den Notstand abspricht hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    #169750

    ist jeder Kritiker an dieser ungezügelten Zuwanderung ein Rassist oder ein Nazi?
    Ende 2014 hieß ess, dass 22015 ca. 400.000 Asylbewerber“ nach Deutschland kommen würden, später wurde die Zahl auf 600.000 und nun auf 800.000 Menschen korrigiert.
    Ich denke, wir werden wohl 1 Mio am Jahresende aufgenommen haben.
    Die Unterbringung und Versorgung stellt vor allen die Kommunen vor massive Probleme.
    Hinzu kommt, dass die Flüchtenden untereinander verfeindet sind und ihre Kämpfe in Aufnahme-Einrichtungen fortführen. (siehe z.B. Suhl)
    Viele von ihnen leben ihre landestypische Kultur aus, die zu den Zuständen führt, vor denen sie eigentlich geflohen sind.
    Die Bürger mancher Kommune kommen sich schlichtweg verarscht vor.
    Da wird aus finanziellen Gründen die Schule geschlossen,es werden keine Feuerwehrfahrzeuge beschafft oder dringend notwendige Infrastruktur saniert.
    Als es z.B. um Deutschkurse für Flüchtlingskinder ging, wurden in S-A z.B. umgehend 86 Lehrer neu eingestellt und die notwendige Infrastruktur an 150 Schulen geschaffen.
    Wenn dann die Leute nachfragen, was das eigentlich soll, warum dafür plötzlich Geld da ist, kriminelle Zustände in Aufnahme-Einrichtungen kritisieren oder die Herkunft der Flüchtenden kritisch hinterfragen, so kann man diese Leute pauschal nicht als Rassisten oder Nazis abqualifizieren.
    Ein Teil der Frühstückenden macht es sich da sehr einfach.

    Bei den aktuellen Zuständen wird das geltende Recht (sichere Drittstaatenregelung) schlicht und einfach aus politischer Korrektheit ausgehebelt.
    Bei der Mehrzahl der Flüchtenden muß eine tatsächliche politische Verfolgung verneint werden, eine Vielzahl hätte bereits in anderen Ländern Asyl finden können, die sie auf dem Weg nach Deutschland passiert haben.
    Diese „Kritiker“ sollten ihre Anliegen aber nicht vor Flüchtlingsheimen, sondern vor den Regierungssitzen und Parteizentralen der Verantwortlichen artikulieren.

    #169752

    Viele Menschen sind damit überfordert herauszufinden, warum es überhaupt zu solch einem Flüchtlingsstrom kommen kann und kommt. Viele Menschen sind so einfach gestrickt, sie wollen es gar nicht herausfinden.

    #169753

    Zahlensalat schrieb:
    „@hei-wu: es war aber kaum einer da. Das ist der Punkt.“

    Wo soll da der Punkt sein?

    Im übrigen kannst Du bei 2000 Leuten gar nicht wissen, wer da war. Du warst ja selber nicht mal da.

    #169754

    Super Beitrag braegel. Genau das bringt es auf den Punkt. Unsere Kinder werden hinten angestellt. Wofür zahlen wir in das System ein und das nicht zu knapp? Damit unsere Kinder in marode Schulen gehen dürfen? Damit für unsere Kinder nicht genügend Lehrer da sind? Ect….

    #169755

    @ hei-wu
    Die Bilder in der MZ und hier im Hallespektrum sprechen für sich. Da muss man nicht da gewesen sein. Und ausserdem gibt es Gott sei Dank noch genug Leute die um die Zeit arbeiten gehen!!! Und letztendlich hat man doch nichts verpasst. Frühstücken kann jeder zu Hause, da ist es wenigstens schön!!!

    #169756

    @nix Idee
    Die Probleme werden mit hier her gebracht und der das nicht kapiert, dem ist nicht mehr zu helfen!!!

    #169758

    @Rehnade
    Du machst es dir aber auch einfach.
    Wer anderer Meinung ist der ist einfach zu blöd….Punkt.
    So einfach ist es aber nicht…..

    #169760

    @ Normalo

    Soetwas kann ich aus meinen Zeilen, die ich geschrieben hatte nicht herauslesen.

    Meine Meinung über Menschen, welche das Flüchtlingsproblem als Gott gegeben ansehen oder die Flüchtlinge sogar alle samt als Wirtschaftsflüchtlinge bezeichnen, vor diesen Menschen kann man (ich) keinen Respekt haben.
    Auch PEGIDA ist/ war solch eine traurige
    Erscheinung.

    #169762

    Wenn ein Mensch mit gewissem Verstand sich z.B. dieses Video :“https://www.youtube.com/watch?v=tGcKV_dYS7M“ anschaut und zuhört, was erzählt wird, werden einem die heutigen politischen Entscheidungen verständlich.
    Mehr muss man dazu nicht sagen …

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 61)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.