Masken und Tests an Schulen noch bis 2022 ?

25. Juni 2021 | Natur & Gesundheit, Vermischtes | 1 Kommentar

 

Am heutigen Tag wurden in ganz Sachsen-Anhalt nur insgesamt acht neue Corona-Infektionsfälle gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt deshalb im Durchschnitt bei 2,0. Inzwischen gelten sogar drei Landkreise (Anhalt-Bitterfeld, Mansfeld-Südharz und Dessau-Roßlau) mit einer Inzidenz von 0,0 als vollkommen corona-frei.

Dennoch warnte das Robert-Koch-Institut (RKI) nun davor, die derzeitige Entspannung bereits zu früh zum Anlass zu nehmen, Masken-, Test- und Abstandspflicht weniger zu beachten.

Der Präsident des RKI, Lothar Wieler, erklärte hierzu auf einer heutigen Pressekonferenz, dass die derzeitige Gefahr zwar nur schleichend, aber sehr sicher von der neuen Delta-Variante des Corona-Virus ausgehe. Er rechne daher damit, dass auch die Inzidenz hierzulande bald wieder ansteige.

„Die neue Delta-Variante breitet sich auch in Deutschland rasant aus. Sie ist viel ansteckender als die anderen Varianten und wird bald schon die Hoheit über alle Infektionen im Land übernehmen!“, so der RKI-Chef. Da es jedoch bisher keine Hinweise darauf gebe, dass die zugelassenen Impfstoffe nicht gegen die Delta-Variante wirkten, sehe er vor allem eine Gefahr bei allen derzeit noch ungeimpften Bevölkerungsteilen. Vor allem für Schulkinder sei das Einhalten der Masken- und Testpflicht daher umso wichtiger. „Diese Corona-Schutzmaßnahmen sollten unbedingt bis zum nächsten Frühjahr weiter eingehalten werden!“

Außerdem wies Wieler darauf hin, dass der weitere Verlauf der Pandemie vor allem vom Verhalten aller Bürgerinnen und Bürger abhinge. Es sei daher besonders wichtig, auch jetzt – beispielsweise im Urlaub – weiter auf die bisher bewährten Regeln (Abstand, Maske, Lüften, Händewaschen, Testen) zu achten.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben