Startseite Foren Hilfe Vierspurige Straßen in Halle

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von wunderlich wunderlich vor 2 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #133765

    Halle hat einen Masterplan zum Rückbau von vierspurigen Straßen im Stadtgebiet.
    Na, wenn das kein Plan ist: Keine vierspurigen Straßen mehr in Halle
    Dagegen ist ein dänischer Ganove ein Waisenknabe
    Gütergleisbrücke in der Delitzscher Straße
    http://hallespektrum.de/thema/ersatzneubau-der-db-guetergleisbruecke-in-der-delitzscher-strasse/
    Rosengartenbrücke
    http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/stadtrat-halle-will-beschluss-zuruecknehmen-droht-chaos-im-rosengarten-,20640778,29536534.html
    Riebeckplatz
    http://hallespektrum.de/nachrichten/umwelt-verkehr/merseburger-strasse-auch-riebeckplatz-nur-noch-einspurig/133137/
    Neue Saalebrücken stellen Vierstreifigkeit von Straßen in Frage
    http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/verkehrskonzept-in-halle-bau-neuer-saalebruecke-wird-geprueft,20640778,29585522.html
    Die Straßenbrücken sind zu schmal, zu teuer, werden nicht mehr gebraucht. Die Straßen sind zu schmal. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt.

    #133780

    der Südstadtring wird künftig auch einspurig

    #133809

    Das reicht doch auch. Baut man alles sechsspurig, wären die Straßen auch zur Hauptverkehrszeit voll. Es ist wie ein Wasserhahn: Aufdrehen – mehr Fahrzeugverkehr, zudrehen – weniger Fahrzeugverkehr. Es gibt weißgott sinnvollere Verwendungsmöglichkeiten für das rare Geld.

    #133811

    Wie scheisse nervig vielspurige Straßen sind, kann man sich in Berlin angucken. Die zerschneiden die Stadt und machen richtig Lärm. Gut zu beobachten z. B. Frankfurter Allee, Landsberger Allee.

    Der Autofahrer kommt aber trotzdem nicht vorwärts, da das ganze mit einer roten Welle garniert ist. Ganz ohne breite Straßen geht es aber in einer großen Stadt leider nicht- allerdings Halle ist gar nicht groß…

    #133812

    „allerdings Halle ist gar nicht groß…“
    Na wenn man sich immer klein macht.

    #133870

    Wievielt der Fahrzeit steht denn der durchschnittlich Autofahrer im Stau, und wieviel davon ist “straßengebunden“, also Baustellen, Einengungen, … Ich schätze, die manmade Staus dauern viel länger und sind nicht vorhersehbar. Wenn ich die Nachrichten so lese, denke ich. Wer heute im Süden unterwegs sein wollte, hatte die A-Karte.
    Vielleicht sollten die, die hier so vehement viel Zeit für breite Straßen verwenden, diese zeit mal in die Verkehrserziehung ihrer “Kfz-Kollegen“ stecken. Da wäre doch allen geholfen.

    #134096

    Verkehrsplanung in Halle: Ohne Mittelstreifen am Riebeckplatz?
    http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/verkehrsplanung-in-halle-ohne-mittelstreifen-am-riebeckplatz-,20640778,29600052.html
    „Orte, wo Straßen mit ähnlicher Verkehrsbelegung erfolgreich praktiziert werden. In Berlin, Karlsruhe und Bonn beispielsweise“, so Stäglin.“ Auf die Art gibt es Halle als innovative Stadt nie als Beispiel. Zur Rosengartenbrücke sagte Herr Stäglin: „Die Zahlen, die einen vierstreifigen Ausbau rechtfertigen, sind noch nicht erreicht.) Nach mir die Sintflut.

    Orte, wo die Kleingartenkonzeption erfolgreich praktiziert wird, sind zB. Leipzig oder Altenburg.
    Das nimmt sich die Verwaltung nicht zu Herzen.
    Gemeinden, wo die Katzenkastration erfolgreich praktiziert wird:
    http://www.tierschutzbund.de/gemeinden-katzenkastrationspflicht.html DAS IGNORIERT DIE VERWALTUNG EINFACH MAL!

    Kann man diesen „Verwaltungsnomaden“ das Handwerk legen? Ist die Stadt abgewirtschaftet, suchen sie sich eine neue Anstellung in einer anderen Stadt mit gutgläubigen Bürgern. Die Bürger bleiben mit der eingebrockten Suppe zurück.

    #134099

    Diese Katzenkastrationsnummer und die Kleingartenkonzeption zu jedem Thema hier zu bringen, macht es nicht interessanter.

    #134107

    Interessanter vielleicht nicht. Aber nachdenklicher. Man kann nicht immer nur auf andere Städte verweisen, wenn man selbst etwas will. Es gibt bestimmt auch Städte, die in einem Betrieb wie Finsterwalder mit seinem Giftzeugs keine Werksfeuerwehr haben, oder welche, die in einer Druckerei eine haben. Aber es gibt auch die Stadt und die Bürger, für die eine individuelle Lösung (im Rahmen der bestehenden Gesetze) gefunden werden muss.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.