Welttag des Buches am 23.04.2017: Umsätze bei halleschen Verlagen brechen massiv ein

21. April 2017 | Wirtschaft | 3 Kommentare

In Sachsen-Anhalt waren im Jahr 2015 nach Angaben des Statistischen Landesamtes, ermittelt aus den Ergebnissen der Umsatzsteuerstatistik auf Basis der Umsatzsteuer-Voranmeldungen, 13 umsatzsteuerpflichtige Unternehmen im Bereich „Verlegen von Büchern“ tätig. Zusammen erzielten diese Unternehmen steuerbare Umsätze aus Lieferungen und sonstigen Leistungen in Höhe von 1,2 Millionen EUR.
Während die Anzahl der Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben ist, sind die Lieferungen und sonstigen Leistungen um 0,2 Millionen EUR bzw. 13,9 Prozent zurückgegangen und damit auf das Niveau des Jahres 2009 gefallen. Besonders gravierend war der Rückgang der Umsätze der Buchverlage der kreisfreien Stadt Halle (Saale). Die hier tätigen 3 Unternehmen erwirtschafteten im Jahr 2015 nur etwa ein Viertel der Umsätze des Vorjahres. Auch die Umsätze im Einzelhandel mit Büchern waren für Sachsen-Anhalt im Jahr 2015 verglichen mit dem Vorjahr rückläufig. So erzielten die 68 Steuerpflichtigen, die Einzelhandel mit Büchern betrieben, steuerbare Umsätze in Höhe von 22,2 Millionen EUR, damit 0,4 Millionen EUR bzw. 1,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Fast ein Fünftel der Umsätze im Einzelhandel mit Büchern wurde durch die 6 steuerpflichtigen Unternehmen der Landeshauptstadt Magdeburg getätigt.

 

(Quelle: StaLa LSA)

Print Friendly
3 Kommentare
  1. Profilbild von FrauHalle
  2. Profilbild von hei-wu
  3. Profilbild von Stadt_für_Kinder

Kommentar schreiben