Hundeköder mit Reißzwecken am August-Bebel-Platz: Polizei ermittelt

30. Juli 2015 | Vermischtes | 3 Kommentare

In den vergangenen Tagen sind am August-Bebel-Platz in Halle (Saale) erneut mit Reißzwecken und Heftklammern gespickte Fleischstücke gefunden worden.
Hundeköder
Die Köder liegen unter anderem auf dem Bürgersteig. Nach Angaben von Zeugen werden die Fleischstücke immer an Tagen der Müllabholung ausgelegt.

Bei der Polizei liegen bereits mehrere Anzeigen vor. Erstmals hatte eine Hundehalterin im Mai Anzeige erstattet. Doch seit dem tauchen auch weiterhin die gefährlichen Fleischbröckchen auf, zuletzt in dieser Woche. Auch hier wurde Anzeige erstattet. Bislang hat die Polizei noch keine Hinweise zu möglichen Tätern.

Print Friendly

Start Foren Hundeköder mit Reißzwecken am August-Bebel-Platz: Polizei ermittelt

Verschlagwortet: ,

Dieses Thema enthält 3 Antworten, hat 4 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 10 Monaten von Profile photo of Zirkadian Zirkadian aktualisiert.

4 Beiträge anzeigen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #165444

    In den vergangenen Tagen sind am August-Bebel-Platz in Halle (Saale) erneut mit Reißzwecken und Heftklammern gespickte Fleischstücke gefunden worden.
    [Der komplette Artikel: Hundeköder mit Reißzwecken am August-Bebel-Platz: Polizei ermittelt]

    #165445

    Solchem Menschenmüll sollte man diese Köder solange zu fressen geben, bis sie ihr eigenes Blut kotzen.

    #165446

    So ne Scheiße auf Kosten der Hunde ist mit nichts zu entschuldigen. Aber der ein oder andere Hundebesitzer kann sich auch mal überlegen, warum Mit“menschen“ mitunter stinksauer werden.
    Ich würde denen auch gerne die Scheiße ins Bett schmieren.
    Aber solange die Damen vom Ordungsamt selbst ihre Kippen auf die Straße werfen, kann man seitens der Stadt auch mit keinerlei Interesse an zugekackten Straßen rechnen.

    #165464

    die stadtbediensteten ordnungsdamen interessiert nur, was ihre tasche mit geld füllt. provisionen für möglichst viele (meist ohne direkten kontakt zum fahrzeughalter) verteilte knöllchen sind da allemal attraktiver, als sich mühsam mit uneinsichtigen hundehaltern von angesicht zu angesicht auseinandersetzen zu müssen.

    Solchem Menschenmüll sollte man diese Köder solange zu fressen geben, bis sie ihr eigenes Blut kotzen.

    richtig.

4 Beiträge anzeigen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.