Kranzniederlegung und zentrale Gedenkstunde des Landes in Halle

26. Januar 2017 | Politik | Keine Kommentare

Mit einer Kranzniederlegung und einer Gedenkstunde in Halle gedenken der Landtag und die Landesregierung von Sachsen-Anhalt am Freitag, 27. Januar 2017, der Opfer des Nationalsozialismus.

 Bei der Kranzniederlegung in der Gedenkstätte „Roter Ochse“ werden die Präsidentin des Landtages, Gabriele Brakebusch, der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Dr. Gunnar Schellenberger, und der Oberbürgermeister der Stadt Halle, Dr. Bernd Wiegand, Gedenkworte sprechen. Musikalisch wird die Kranzniederlegung von Bläsern der Latina August Hermann Francke  umrahmt.

 Bei der zentralen Gedenkstunde in den Franckeschen Stiftungen wird Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff sprechen. Den Gedenkvortrag hält der Theologe Dr. Friedrich Schorlemmer. Musikalisch umrahmt wird die Gedenkstunde vom Jugend-Kammerorchester der Latina August Hermann Francke unter Leitung von Henry Ventur.

Print Friendly

Kommentar schreiben