Startseite Foren Halle (Saale) Umweltverband verklagt auch Halle

Dieses Thema enthält 32 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 2 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #296525

    Der Dieselskandal erreicht nun auch die Provinz:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_81965014/umwelthilfe-droht-staedten-mit-klagen-wegen-schlechter-luft.html

    Schaun mer mal, was der OB draus macht. Wahrscheinlich wird er die Existenz von Dieselmotoren abstreiten.

    #296538

    Eine Menschenkette bilden!

    #296539

    Abmahnmafia

    #296540

    Die Überschrift ist falsch.

    #296541

    Keine Sorge, unser OB wird denen schon Bescheid geben.

    #296542

    Frau Dalbert möchte zuerst an die Durchfahr-LKWs ran…

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #296545

    Das ist doch ganz einfach: Schilder tauschen gegen blaue oder wie auch immer farbige Plaketten, nix kontrollieren, fertig. Und dann feststellen, dass die Umweltzone keine Wirkung zeigt.

    #296554

    Noch einfacher wäre wahrscheinlich, aus dem Weltklimaabkommen auszusteigen.Dann müssen Grenzwerte nicht mehr eingehalten werden. Die dort festgehaltenen Ziele werden doch sowieso nicht erreicht. Das ist Schaumschlägerei. Aber der Industriestandort Deutschland könnte erhalten werden. Auch das geht.

    #296559

    Das ist doch ganz einfach: Schilder tauschen gegen blaue oder wie auch immer farbige Plaketten, nix kontrollieren, fertig. Und dann feststellen, dass die Umweltzone keine Wirkung zeigt.

    Braucht man auch nicht kontrollieren denn nicht nur das Fraunhofer-Institut hat schon festgestellt das diese unnütz und kontraproduktiv sind, zumindest aus Umweltsicht.

    #296564

    Die Überschrift ist falsch.

    Das stimmt, denn für die Erarbeitug und Fortschreibug des gültigen Luftreinhaltplanes der Stadt Halle ist nicht die Stadt, sondern das Umweltministerium in Magdeburg verantwortlich.
    Von da kommen seit Jahren nur leere Versprechungen. So sollten schon bis zum Frühjahr 2017 Maßnahmen für die Senkung der seit 2010 in Halle an der Paracelsustraße gemessenen Grenzwertüberschreitungen von Stickstoffdioxid vorgelegt werden.
    Nun dürften sich auch bald die Gerichte mit Klagen dem Thema Luftreinhaltung in Halle beschäftigen.

    #296565

    wiki: Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) ist eine nichtstaatliche Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation in Deutschland. Sie ist ein klageberechtigter Verbraucherschutz­verband nach dem Unterlassungsklagengesetz. Der eingetragene Verein mit Sitz in Hannover ist eines der deutschen Mitglieder des Europäischen Umweltbüros in Brüssel. Außerdem hat sie aus dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz das Recht zur Verbandsklage und ist als gemeinnützig anerkannt.
    @kenno hat schon seid Jahren auf die Problematik hingewiesen, es war aber für die Stadtverwaltung eher sekündärprioritär.

    Jetzt muss gehandelt werden. Die CDU wird in ihrer Hilflosigkeit wieder auf die A 143 Verweisen, hilft aber auch nicht. Die lange Tafel ist zu Ende!

    #296587

    Das geht mir sowas am glatten Rücken hinunter… vor allem, weil da MD gefragt ist…

    #296588

    Na, wenn sie richtig kontrolliert werden würde, würde eine Umweltzone schon was bringen. Aber solange die kurz vor dem Zerfallen stehenden LKWs weiter den Wochenmarkt und die Hälfte aller Läden in der Stadt beliefern, wird es auch mit Zone nicht weniger Belastung werden.

    #296589

    Na, wenn sie richtig kontrolliert werden würde, würde eine Umweltzone schon was bringen. Aber solange die kurz vor dem Zerfallen stehenden LKWs weiter den Wochenmarkt und die Hälfte aller Läden in der Stadt beliefern, wird es auch mit Zone nicht weniger Belastung werden.

    Nein, würde sie nicht. Es gibt ja auch Untersuchungen zu besser kontrollierten Umweltzonen. Solche Lieferanten haben auch für gewöhnlich eine Ausnahmegenehmigung.

    Das lustige an der Geschichte ist, das Frau Dalbert jetzt ein Durchfahrtsverbot für LKW fordert, ihre Partei aber alles gegeben hat, das Umgehungen blockiert wurden. Die Grünenpolitik in einer Nussschale.

    #296590

    . Aber der Industriestandort Deutschland könnte erhalten werden.

    Wenn hier jemand den Industriestandard nachhaltig zerstört hat, dann die Schaumschläger, schummler und Sprücheklopfer in den Chefetage deutscher Autokonzerne.

    #296606

    Ideenlos kann BUND und Grüne nicht unterscheiden.
    Nachts sind halt alle Katzen grau! 😉

    #296625

    Ideenlos kann BUND und Grüne nicht unterscheiden.
    Nachts sind halt alle Katzen grau! 😉

    Redhall kann Parteiprogramme nicht lesen aber das brauchen und können Genossen ja nicht.

    #296626

    http://m.spiegel.de/politik/deutschland/cem-oezdemir-macht-ende-fuer-verbrennungsmotoren-zur-koalitionsbedingung-a-1164784.html

    Jetzt greift der Türke auch noch das Innerste der deutschen Volksseele an.
    Am deutschen Verbrennungsmotor soll die Welt genesen, bis die Luft ausgeht.

    #296637

    Das ist ein typisches Henne-Ei-Problem. Wenn die Einhaltung der Einfahrtregeln nicht kontrolliert wird und – wie ja wohl inzwischen jeder mitbekommen hat – die Abgasreinigung vieler Diesel auf der Straße nicht richtig funktioniert, dann stellt man natürlich fest, dass die Umweltzonen keine Wirkung zeigen.

    Das ist doch ganz einfach: Schilder tauschen gegen blaue oder wie auch immer farbige Plaketten, nix kontrollieren, fertig. Und dann feststellen, dass die Umweltzone keine Wirkung zeigt.

    Braucht man auch nicht kontrollieren denn nicht nur das Fraunhofer-Institut hat schon festgestellt das diese unnütz und kontraproduktiv sind, zumindest aus Umweltsicht.

    #296642

    Interessiert mich alles nicht die Bohne; 5,3/auf 100 bei 1000km Reichweite sind doch völlig ausreichend. Und was da für ne Farbe auf die Scheibe gekleckert ist, wird wohl vom Kiebitz oder der Ringeltaube sein…
    So what…

    Streitet euch immer schön um des Kaisers Bart…

    #296643

    Es geht hier nicht um dich. Es geht um geltendes Recht. Basta Pasta.

    #296645

    „dasS Umgehungen blockiert wurden“
    Du meinst sicher die A143.
    Wenn die Planer so dämlich sind und die elementarsten Regeln missachten, gibt das natürlich Angriffspunkte.
    Aber auch wenn die A143 mal fertig ist, ist die zumindest in Ost-West-Richtung kaum Alternative. Da müsste schon die direkte Durchfahrt sehr unkomfortabel werden.

    #296647

    Das lustige an der Geschichte ist, das Frau Dalbert jetzt ein Durchfahrtsverbot für LKW fordert, ihre Partei aber alles gegeben hat, das Umgehungen blockiert wurden. Die Grünenpolitik in einer Nussschale.

    Das Umgehen von Halle ist auch jetzt schon möglich und wird auch weiterhin ohne A 143 möglich sein. Ein Durchfahrtverbot ist nicht an die Existenz der A 143 gebunden, zumal die Osttangente auch bald fertig ist.

    #296653

    Das ist ein typisches Henne-Ei-Problem. Wenn die Einhaltung der Einfahrtregeln nicht kontrolliert wird und – wie ja wohl inzwischen jeder mitbekommen hat – die Abgasreinigung vieler Diesel auf der Straße nicht richtig funktioniert, dann stellt man natürlich fest, dass die Umweltzonen keine Wirkung zeigen.

    Auch bei gut kontrollierten Zonen. Selbst das Umweltbundesamt hat 2016 festgestellt das die beste Umrüstung nicht das Problem löst. Und noch mal, dank Rußpartikelfilter wird der Stickoxid Ausstoß stark gesteigert obwohl Dieselmotoren so gut wie keine Auswirkungen auf die Feinstaubbelastung haben. Du solltest dich für das Trump-Kabinett bewerben.

    „dasS Umgehungen blockiert wurden“
    Du meinst sicher die A143.
    Wenn die Planer so dämlich sind und die elementarsten Regeln missachten, gibt das natürlich Angriffspunkte.
    Aber auch wenn die A143 mal fertig ist, ist die zumindest in Ost-West-Richtung kaum Alternative. Da müsste schon die direkte Durchfahrt sehr unkomfortabel werden.

    Nein die Grünen (von Saalekreis bis LSA) waren einfach dagegen.

    Das Umgehen von Halle ist auch jetzt schon möglich und wird auch weiterhin ohne A 143 möglich sein. Ein Durchfahrtverbot ist nicht an die Existenz der A 143 gebunden, zumal die Osttangente auch bald fertig ist.

    Gut das die Umgehung möglich ist ohne fertige Umgehungen. Das ist ja selbst für dich eine ziemlich unintelligente Aussage. Aber stimmt über Italien komme ich bestimmt auch um Halle herum.

    #296712

    So sind die Konservativen: Kein Feuer ohne Rauch! Es gibt aber durchaus Mobilität ohne oder mit weniger Abgasen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 33)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.