Startseite Foren Halle (Saale) Stellungnahme des Zeitgeschichten e.V. zum „Sigmund-Jähn“-Planetarium

Schlagwörter: , , , ,

Ansicht von 17 Beiträgen - 101 bis 117 (von insgesamt 117)
  • Autor
    Beiträge
  • #390698

    Die Erde ist eine Teil des Weltalls. Es gibt nicht die Erde und das Weltall. Außerdem werden bei einem Raumflug auch Experimente durchgeführt, die nichts mit der Erde zu tun haben.

    #390699

    darf man sie grinsend „junge Dame“ und ihren Text eine Peinlichkeit nennen, und sie schliesslich auch zum Schweigen auffordern.

    Eine offensichtlich scheinheilige Argumentation bekommt eine adäquate Reaktion. Bei einer Gegenerklärung, die implizit nur alle Vorwürfe bestätigt, wäre natürlich der Konjunktiv II („geschwiegen hätte“) anstelle des verwendeten Präsens durchaus geeigneter gewesen und hätte meine Sicht auch besser ausgedrückt. Da hast du ohne weiteres recht.

    #390705

    Ich weiß nicht bis zu welchm Alter man junge Dame genannt werden kann, ich werde -obwohl bereits Opa- beim Einkaufen an der Kasse immer mit junger Mann angesprochen.

    #390707

    Die Erde ist eine Teil des Weltalls

    Dann warst du schon vor Sigmund Jähn im Weltall.

    #390786

    Wenn Halle ein modernes Planetarium bekommt, kann Magdeburg nicht zurückstehen.
    Ab 2022 wird ein Planetarium gebaut und 2025 soll es fertig sein, es wird Astrophysikalisches Zentrum genannt:

    #390801

    Die Beiträge von Hans sind seinen Wort nach unter Vergnügungsprogramm einzuordnen, das sei ihm gegönnt, wenn sie nicht nur so lang wären, dann würde ich sie auch lesen.

    Wenn Du ihn gelesen hättest: Ich empfinde das gesamte Forum äußerst unterhaltsam.
    Zur Länge: Rechts kann kurz – plump – eine Lüge nach der anderen – gerade wie es passt – Like Bildzeitung, Wahrheit, Liebe und Wissenschaft kann das nicht, ist nicht einfach zu beschreiben, Grundlagen, Ausschweifungen, Beispiele und Erklärungen sind leider essenziell. Quellen sprengen die Spamfilter – habs oft genug probiert.
    Ich wundere mich oft, was von meinem Geschriebenen hängen geblieben ist, Aufmerksamkeit erregt hat, verschwurbelt und eines Folge-Kommentars gewürdigt wurde. 🙂
    Texte zum Lesen zu lang? – wie kann man nur so faul sein. Versuchs mit TTS – hat irre Fortschritte gemacht.

    #390802

    Beim Magdeburger Bauwerk fiel mir spontan das energetisch ineffiziente MMZ ein.

    #391141

    „Halle, wir haben ein Problem“

    Sogar die Junge Welt berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe:

    http://www.jungewelt.de/artikel/396072.sigmund-j%C3%A4hn-halle-wir-haben-ein-problem.html

    #391146

    Halles Problem ist nicht Jähn, sondern seine Regierungs-Elite nebst Bundes-CDU/CSU-Propaganda.
    An dem Elite-Verhalten ist bisher jedes System gescheitert.
    Womöglich erleben wir gerade den Niedergang des Kapitalismus – endend, im Aufwachen der eingesperrten Weltbevölkerung – im Bürgerkrieg.

    Macht macht korrupt.
    Genug ist genug.
    Zeit für einen Wechsel!

    #396185

    Am Wochenende kam auf ARD der Kinderfilm „Alfons Zitterbacke“.
    Und da hieß die Schule „Sigmund Jähn – Gymnasium“.

    #396187

    Und da hieß die Schule „Sigmund Jähn – Gymnasium“.

    War das die, die jetzt „Genscher-Gymnasium“ heißt?

    #396191

    In diesem Forum darf ja jeder jeden Schmarrn schreiben, der ihm in den Sinn kommt, wenn aber bekannt ist, dass ein Beitrag von einer Frau unter 40 kommt, darf man sie grinsend „junge Dame“ und ihren Text eine Peinlichkeit nennen, und sie schliesslich auch zum Schweigen auffordern.

    Danke für den Einwurf.
    (Mod.)

    #396205

    Und da hieß die Schule „Sigmund Jähn – Gymnasium“.

    War das die, die jetzt „Genscher-Gymnasium“ heißt?

    Ne, die das ist die Grundschule Kastanienlallee , ehemals 5./6. POS in Ha-Neu

    #396219

    „Halle, wir haben ein Problem“

    Sogar die Junge Welt berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe:

    Sogar? Ein gutes Zeichen, dass man alles richtig gemacht hat.

    #396234

    Danke für den Einwurf.
    (Mod.)

    Wenn Sie doch mehr geliefert hätte, als bloße Claqueurin der herrschende Verhältnisse zu sein, z.B. einen seriösen, ernst zunehmenden Beitrag.

    So bleibt nicht mehr, als sich über die Form der an ihr geäußerten Kritik aufzuregen. Eine Aufregung die angesichts des üblichen Niveaus der Diskussionen und der ständigen Unsachlichkeit hier im Hallespektrum nicht anders als scheinheilig bezeichnet werden kann. Naja die Moderation wird schon wissen, warum sie sich gerade hier so aus dem Fenster lehnt.

    #396264

    „Halle, wir haben ein Problem“

    Sogar die Junge Welt berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe:

    Sogar? Ein gutes Zeichen, dass man alles richtig gemacht hat.

    Sterndeuter?

    #396265

    Der linke Rand ohne jegliche Moral was den Unrechtsstaat und seine Täter angeht regt sich auf. Da braucht man kein Sterndeuter sein.

    Ich meine nicht jeder kann so wenig Selbstreflexion besitzen und bei dem Thema Unrechtsstaat DDR und seiner Täter Dinge wie „Claqueurin der herrschende Verhältnisse zu sein“ zu schreiben.

Ansicht von 17 Beiträgen - 101 bis 117 (von insgesamt 117)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.