Startseite Foren Halle (Saale) Biedermann und die Schwimmer

Dieses Thema enthält 31 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 2 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #294373

    Was machen eigentlich die halleschen Schwimmer bei der Weltmeisterschaft in Budapest? Halle will doch Bundesleistungszentrum bleiben.

    #294378

    Was macht eigentlich ein Gesinnungsmagdeburger im Hallespektrum?
    Wo waren denn die Magdeburger als Biedermann die Medallien holte.
    Kaum holt nun eine Magdeburgerin Silber und eine andere schwimmt deutschen Rekord fühlt sich der Rentnerbankexperte bemüßigt Werbung für Magdeburg zu machen – und die Vereinsarbeit der Halleschen Schwimmer zu untergraben.

    Also wolli, was machs du hier eigentlich im HALLEspektrum?

    #294380

    Ich bin der Kassenwart des Trägervereins Halle-Transparenz e.V. von hallespektrum und habe mir erlaubt(Entschuldigung)danach zu fragen, was die Schwimmer des Bundesleistungszentrums Halle bei der Weltmeisterschaft in Budapest machen.
    Ich mache keine Werbung für die Magdeburger Schwimmer, aber auch das wäre im hallespektrum nicht verboten. hallespektruzm ist kein hallesches Lobhudelforum, sondern ein Bürgerforum zur Diskussion vor allem der halleschen Dinge.

    #294389

    Deine gespieltes Interesse – angeblich ohne Hintergedanken – nimmt dir keiner ab.
    Es ist nicht das erste mal, dass du Magdeburger Sichtweisen offenbarst.
    Lustig auch dein Hinweis auf Lobhudelei auf Halle. Dafür ist das Hallespektrum, u.a. wegen Leuten wir dir, nun wirklich nicht bekannt.

    Wenn dein Rentnertum dich nicht ausfüllt, dann geh Spazieren, da richtest du wenigstens keinen Schaden an.

    #294391

    Ich kann nichts dafür, dass der in Halle trainierende Schwimmer Marek Ulrich heute vormittag knapp ausgeschieden ist und der FCM gegen Erfurt mit 3:0 führt.

    #294497

    Du kannst aber was dafür, als unerfüllter Rentner über hart trainierende Sportler herzuziehen. Niveaulos. Du passt zur magdeburger Politik.
    Was will so einer wie du in Halle?
    Schnitz dir eine neue Parkbank – in richtiger Sitzhöhe. Das wirst du doch noch schaffen.

    #294498

    „Als unerfüllter Rentner auf einer Bank mit richtiger Sitzhöhe“ erwidere ich, dass die hart trainierenden Schwimmer zu ihrem eigenen Vergnügen jeden Tag 5-20 km in der Schwimmhalle trainieren, niemand zwingt sie dazu.
    Nur wenige werden mit Medaillen belohnt werden, dafür aber werden so manche Körperschäden davontragen.
    Für mich und unser Vaterland müssen sie sich nicht schinden.

    #294501

    Wolli wurde bei seiner Arbeit madeburgisiert.

    #294504

    Eher vom Geiste her magdeburgisiert.

    #294505

    Okay, für euch bin ich eben ein Machdeburjer.

    #294512

    Lass dich doch nicht prvozieren, wolli.

    #294513

    Schmittchen: dein Magdeburghass hat schon Formen erreicht, die vielleicht mal ein professioneller Experte begutachten sollte.

    #294515

    Wieso Magdeburghass?
    Es geht doch darum, dass wolli regelmäßig seine Magdeburger „Ansichten“ im Hallespektrum abläßt. Man muß sich nur mal vergegenwärtigen, das so was mal Stadtratsmitglied war. Wow!

    #294536

    Ist die Hentke nicht in Halle auf die Sportschule gegangen?

    Wolli, am besten du fragst mal beim SV Halle nach. Die müssten doch erklären können, warum Halle gegenwärtig beim Schwimmen nicht viel zu sagen hat.

    #294537

    Das beste Ergebnis des halleschen Schwimmsports ist m.E. die Schwimmhalle in der Robert-Koch Straße, die wir wohl Paul Biedermann zu verdanken haben.

    #294560

    Mal ganz ehrlich, Schmittchen. Die „Vereinsarbeit der Halleschen Schwimmer“ bringt heute noch paar Dt. Meistertitel ein. Damit liegt man voll im Bundestrend. In der Stützpunktfrage ist MD ein Mitbewerber, der die einzige international konkurrenzfähige Schwimmerin aufbieten kann, der Einäugige unter den Blinden sozusagen…

    Dt. Schwimmen ist seit vielen Jahren ein Jammerspiel aus offenbar falschen Trainingskonzepten, unfähigen Trainern und dubiosen Verbandsstrukturen.

    Man sollte da endlich die Reißleine ziehen und Förderungen noch stärker kürzen, denn trotz aller „Weckrufe“ der letzten 10-15 Jahre werden hier hohe Millionenbeträge und teure Sportstätten für unteres Mittelmaß hinausgeworfen. Da war man in der Vergangenheit bei anderen Sportarten schon schneller mit den Sargnägeln.

    Und diese elenden Paul Biedermann – Legenden: JA, er war ein ganz Guter. JA, er kann viele Verdienste auch für halleschen Schwimmsport für sich beanspruchen… Aber nur 2008/09 konnte er wirklich mithalten (mit schnellen Anzügen). Auch er reihte sich dann über Jahre zu denen ein, die vollmundig bei Übertragungen aufgrund Trainingsleistungen zu Favoriten erklärt wurden, um sich dann in die Schlange der Gratulanten für die Sieger anzustellen.

    Frage von Wolli ist also völlig berechtigt! WO waren unsere halleschen Schwimmer? Was ist z.B. mit „Rückkehrerin“ Theresa Michalak?

    Auf der SV Halle-Seite (mit Slogan „Wir machen Olympiasieger“) wird Paul B. trotz Karriereende unter „Schwimmen“bei aktuellen Spitzenathleten geführt …

    #294561

    Mal ehrlich Mr. Nachhall, welchen Sinn soll ihre an Inkompetenz nicht zu übertreffende Wortmeldung eigentlich haben? Soll Deutschland sich vom Schwimmen verabschieden?
    Einen Herrn Embacher, einen unfähigen Trainer zu nennen, Anerkennung für Paul Biedermann als elende Legenden zu betiteln, ist ein starkes Stück.
    Immerhin ist es gelungen, diesen sehr fähigen Trainer aus Halle wegzudrängen. Dies – wie auch ihre sinnlose Wortmeldung – gehört wohl zum Konzept, Halle als Standort für den Schwimmsport zu diskreditieren.

    Wenn es einen Anzug gäbe, ihren Verstand wieder gerade zu biegen, ich würde ihn Ihnen zugestehen.

    #294572

    Ehrlich, wer an Embacher als Trainer zweifelt, tippt nicht mehr richtig. Menschlich wie auch sportwissenschaftlich ein sehr guter Trainer.

    #294588

    Schmittchen, langsam lesen und viell. auch 2x. Nirgends erwähne ich den Namen Embacher. Dieser ist ja wohl Opfer der unsäglichen Verbandsstrukturen und „kollegialen Wadenbeisserei“ geworden.
    „Unfähige Trainer“ bezog sich verallgemeinernd auf gesamtdt. Schwimmen, bis in nationale Spitze. Wie sonst erklären sich die über Jahre angehäuften Beschwerden der Leistungssportler über nicht nachvollziehbare Trainings- und Wettkampfstrategien?

    Und ja ich bleibe dabei, Schwimmen ist viel zu lange gehätschelt worden, weils da besonders schnell viele Medaillen zu holen gab, wenn man in die Weltspitze vorstößt. Tut man seit mehr als 10 Jahren aber nicht mehr!! Daran gearbeitet werden soll an den Leistungsstützpunkten, also ist es auch deren Mitverantwortung. Halle ist (noch) dabei, muß also grottigen Budapest-Ergebnisse auch so mittragen. MD hat da schon eher Grund zum Durchatmen mit Hentke und Schmidtke. Aber sowas will die geifernde Schwimmfamilie aus Halle offenbar nicht anerkennen, stattdessen werden alte Biedermann-Erfolge ggü.gestellt.

    #294589

    Ein Supertrainer kann vielleicht einer bleiernen Ente das Schwimmen lehren, wird sie aber kaum zur Spitze führen können. Dazu ist schon Talent nötig. Und wie beim Zahnrad müssen Trainer und Sportler einigermaßen harmonieren.
    Interessant wäre, warum Hentke, in Wolfen gebürtig, nach MD gegangen ist. Haben die mehr geboten?
    Und Talente werden nicht durch Spitzentrainer geformt, sondern schon viel viel früher. Dass da nicht nur in Halle etwas fehlt, sondern in ganz D, zeigt sich nun, wo die früheren Talente abgetreten sind.
    Und die anderen Länder schlafen auch nicht.

    #294599

    Nachhall, erzählen sie doch keine Opern.
    Geifern ist das, was sie hier abliefern – inkompetent und eigentlich schon vulgär. Was Schwimmen und Trainerarbeit bedeutet, ist ihnen doch völlig fremd.
    Halle ist einer der erfolgreichsten Schwimmstandorte Deutschlands – auch nach der Wende. Daran können sie nichts ändern.
    Bei der Auswahl der Schwimmstützpunkte findet wieder einmal profane Lobbypolitik statt. Plötzlich sagt man dann – tja was war, zählt nicht mehr, sondern was sein wird. Aber wer kann schon in die Zukunft blicken? Es sind pure Ausreden um Standorte lobbymäßig auszuwählen.

    Magdeburgs derzeitige leichte Erfolge sind erfreulich, sollten aber nicht plötzlich isoliert zum alleinigen Maßstab aufgebauscht werden.
    Das wollte aber wolli als Gesinnungsmagdeburger.

    #294600

    Heute nimmt man lieber schnellbesohlte Ex- Sportler und erwartet mindestens Weltmeistertitel.

    #294616

    Halle ist einer der erfolgreichsten Schwimmstandorte Deutschlands –

    Das stimmt. Der Standort schwimmt konzeptionell erfolgreich.

    #294622

    Sollte dies ein Kommentar sein??
    Hat jemand etwas anderes vom verschrobenen Intellektuellen namens hei-wu erwartet? Sicher nicht.
    Intellekt korreliert nicht unbedingt mit Intelligenz. Er ist der Beweis.

    #294627

    Und Humor schon gleich gar nicht, oder, @schmitti?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 32)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.