Bund genehmigt Fördermittel für Ausbau der Thomasiusstraße

2. Dezember 2015 | Umwelt + Verkehr | 46 Kommentare

Vor drei Jahren hat die hallesche Stadtverwaltung erstmals ihre Pläne zum Ausbau der Thomasiusstraße vorgestellt. Nur das Geld dafür fehlte noch.

Doch jetzt rückt der Ausbau in greifbare Nähe. Die Bundesregierung hat der Stadt jetzt 3,34 Millionen Euro Fördermittel genehmigt, um die Straße zu sanieren.

Die Pläne sehen eine Umgestaltung der 570 Meter langen Straße zur Allee vor. 65 neue Bäume werden gepflanzt. Allerdings fallen auch 56 Parkplätze weg. Am Knotenpunkt Turmstraße soll die Einmündung samt Bushaltstelle umgestaltet werden. Im Bereich Joseph-Haydn-Straße / Turmstraße ist zudem ein Fußgängerüberweg vorgesehen. Sämtliche Kreuzungsbereiche sollen künftig auch für Fußgänger besser einsehbar sein, derzeit sind diese völlig zugestellt. Die kompletten Fußwege der Thomasiusstraße bestehen derzeit aus Granitplatten, die zum Teil gebrochen sind. Nur 20 Prozent dieser Platten können wiederverwendet werden. Dies soll im nördlichen Bereich am Kreuzungsbereich zur Willy-Brandt-Straße (ex Philipp-Müller-Straße) geschehen. Im großen restlichen Bereich werden aber künftig Betonplatten verlegt, die wie Granitplatten aussehen. Das ist billiger. Vorgesehen ist außerdem, die Thomasiusstraße zur Tempo-30-Zone zu machen.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Bund genehmigt Fördermittel für Ausbau der Thomasiusstraße

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #192315

    Vor drei Jahren hat die hallesche Stadtverwaltung erstmals ihre Pläne zum Ausbau der Thomasiusstraße vorgestellt. Nur das Geld dafür fehlte noch. Doch
    [Der komplette Artikel: Bund genehmigt Fördermittel für Ausbau der Thomasiusstraße]

    #192316

    Anonym

    Die Anwohner werden sich freuen. Hat die Stadt zufällig Anteile an einer örtlichen Tiefgarage?

    Aber jeden der Lust auf ein neues Auto hat kann ich nur einen Ausflug in die Thomasiusstraße empfehlen. Dort sind 50 km/h erlaubt und man riskiert quasi an jeder Kreuzung sein Leben, weil einfach niemand kapiert das dort eben kein Rechts vor Links gilt, sondern die Straße eine Hauptstraße ist.

    #192317

    Willy Brandt Straße, setzt sich einfach nicht durch.
    Ist wie so ein falscher Schuh 😉
    Bei der Parkplatznot können die Geier wieder kreisen!
    Sie dürfen ja ihr Auto ins Parkverbot stellen.

    #192318

    Zitat: . Dies soll im nördlichen Bereich am Kreuzungsbereich zur Philipp-Müller-Straße geschehen.

    #192328

    Aber jeden der Lust auf ein neues Auto hat kann ich nur einen Ausflug in die Thomasiusstraße empfehlen. Dort sind 50 km/h erlaubt und man riskiert quasi an jeder Kreuzung sein Leben, weil einfach niemand kapiert das dort eben kein Rechts vor Links gilt, sondern die Straße eine Hauptstraße ist.

    Die Straße ist in schlechtem Zustand und regelmäßig beidseitig zugeparkt, wobei es im Gegenverkehr schon relativ eng zugeht. Zudem tasten sich die Autos an dicht beparkten Einmündungen weit in die Hauptstraße hinein.
    Wer dort 50 fährt hat nicht kapiert, dass das eine HÖCHST-Geschwindigkeit ist, die man nur unter günstigsten Umständen fahren sollte.

    #192355

    Ich freue mich auf den Umbau. Bis jetzt ist die Straße eine furchtbare Schlucht. Die Bäume werden daran einiges ändern. Ein paar Läden, Cafés oder Kneipen würde ich mir dort wünschen, damit die Straße lebendig wird.
    Bleibt nur zu hoffen, dass mehr gegen die rücksichtslosen Hundebesitzer getan wird, die ihre Köter überall hinschmeißen lassen und den Dreck nicht weg machen.

    #192372

    Anonym

    eine Allee? Wie eng soll denn der Spaß dann werden. Von der allgegenwärtigen Parkplatznot mal ganz zu schweigen.

    #192382

    Anonym

    eine Allee? Wie eng soll denn der Spaß dann werden.

    Kannst du doch dem Bild unter dem Artikel entnehmen: Eine Spur in jede Richtung, Parken am Rand, genau wie jetzt auch.

    #192384

    Nein, der Fußweg wird breiter.

    #192385

    Für die Hunde wird auch gesorgt Zitat: 65 neue Bäume werden gepflanzt.

    #192388

    Auf dem noch deutlich zu sehenden Kopfsteinpflaster, bin ich anno dazumal mit dem Moped der GST im Rahmen der Führerschein Prüfung drüber gebrettert! Gefühlt sind’s heute noch die selben Dellen in der Strasse.

    #192393

    Anonym

    Nein, der Fußweg wird breiter.

    Das ändert nichts an der Tatsache, dass es zwei Fahrspuren geben wird. Genau wie jetzt auch.

    #192406

    Aber sie werden nach Adam Riese schmaler.

    #192412

    Der Mann hieß Adam Ries. Außerdem war er Rechenmeister, nicht Straßenbauer.

    #192419

    Der Micha wieder. Danke

    #192427

    Dioe Straße wird noch enger, am besten konsequent meiden.
    Pech für die, die da arbeiten und jetzt schon kaum einen Stellplatz finden.
    Aber da es Frauen sind, ist das in dieser Stadt eh nicht von Belang.

    #192435

    Anonym

    Dioe Straße wird noch enger

    Wieso denn nur „noch enger“? Mein Dampfschiff ist kurz vor Überschreiten der zulässigen Gesamtbreite und ich passe da durch, selbst wenn mir ein LKW entgegen kommt.

    Pech für die, die da arbeiten

    Da fährt ein Bus. Genau wie jetzt auch schon. Auch die Entfernung zur Merseburger, zur Franckestr. und zum Rannischen wird auch nach dem Umbau die gleiche sein. Niemand muss kündigen, weil sein Auto nicht mehr in der Thomasiusstr. Platz findet.

    #192462

    Tagsüber gibt es im Viertel genügend freie Parkplätze. Auch gibt es Möglichkeiten, sich Stellplätze in der Nähe zu mieten. Wer ein paar hundert Euro im Monat fürs Tanken berappen kann, kann sich auch einen Stellplatz leisten.

    #192466

    Anonym

    falsch. Wer ein paar hundert Euro im Monat für ein Auto berappen muss, der wird sich scheuen, nochmal mindestens 50 für einen Stellplatz auszugeben. Schaue ich mir die Nummernschilder an, sind da etliche Nichthallenser in der Polizeidirektion und bei Euroschulen beschäftigt.

    Aber man kann die Arbeitsplätze ja sicher auch in den Saale Kreis verlagern. Da gibt es genügend Parkplätze für alle.

    Ps: freie Parkplätze ab 9 uhr nützen nichts, wenn man um 7 oder 8 Arbeitsbeginn hat

    #192469

    Hoffentlich wird es eine 30er Straße mit rechts vor links. Am besten eine 30er Zone für das komplette Viertel. Schnell fahren kann man auf der Merseburger Straße oder auf der Magistrale.
    Viele Bäume sind auch noch wichtig, die sorgen für bessere Luft.

    #192527

    Anonym

    falsch. Wer ein paar hundert Euro im Monat für ein Auto berappen muss, der wird sich scheuen, nochmal mindestens 50 für einen Stellplatz auszugeben.

    Noch anders. Dann darf er/sie sich nicht beschweren, wenn andere schneller waren bzw. noch nicht weg sind. Folgekosten sind nunmal einzuplanen. Wer ein Auto kauft, muss auch damit rechnen, dass es Betriebskosten verursacht. Dazu gehört auch Parken.

    freie Parkplätze ab 9 uhr nützen nichts, wenn man um 7 oder 8 Arbeitsbeginn hat

    Mindestens zwei Möglichkeiten: früher anreisen oder anders (ohne eigenes Auto) anreisen. Ob Mitarbeiter der Polizei wirklich in der Thomasiusstr. parken?

    Hoffentlich wird es eine 30er Straße mit rechts vor links.

    So steht’s im Artikel:

    Vorgesehen ist außerdem, die Thomasiusstraße zur Tempo-30-Zone zu machen.

    #193113

    Hat einer mal gelesen.. die Fahrbahn wird 5,50 m. Also 2,75 je Spur. schaut mal in eure Fahrzeugpapiere… Viel Autos sind heute schon über die Spiegel gemessen 2,10 und breiter. Deshalb sind auf Autobahn Baustellen aus Platzgründen die linke oft nur 2,00 m. Also viel finde ich das nicht. wenn dann ein Lkw nicht richtig rechts fährt in der Thomasius wird es für den entgegen kommenden schon eng

    #193126

    Anonym

    @schumi
    Aus maximal 30 km/h kann man ja notfalls noch zum stehen kommen oder an einer Ein-/Ausfahrt oder einer der 6 Kreuzungen ausweichen. Klappt z.B. im Paulusviertel, Giebichenstein, in Glaucha, in der Südstadt, Rosengarten, Diemitz, Büschdorf, naja halt überall, wo wenig Platz ist. Als Berufskraftfahrer solltest du dort keine größeren Schwierigkeiten bekommen.

    #193141

    Anonym

    Mit dem Unterschied, dass hier eine vorhandene Breite künstlich eingeengt wird. Während man in der Dieter schulze str. vorhandene Bäume in Massen wegsägt, wird hier an der denkbar dümmsten Stelle neu gepflanzt.
    Denn die Wurzeln der Bäume haben hier nicht wirklich platz…Entweder wird der Strassenbelag zerstört oder die sehr nah stehenden Häuser beeinträchtigt. … Aber man kann natürlich auch als ABM alle paar Jahre abholen und neu pflanzen.

    #193176

    Dieter-Schulze-Str.? Da solltest du noch mal nachbessern, diese Straße ist in Halle unbekannt, von daher…

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 47)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.