Mord mit Schokolade und Kaffee

4. Mai 2018 | Rezensionen | Keine Kommentare

Heute wollten wir auf der Criminale Klaudia Zotzmann-Koch treffen, aber im ganzen Mordgetümmel sind wir aneinander vorbei gelaufen. Schade! Für ein Gespräch gibt es bestimmt noch einmal eine Gelegenheit. Stattdessen wollen wir ihre Krimis für sie sprechen lassen. Diese hatten wir vor einiger Zeit bereits vorgestellt:

In unserer Reihe “Abseits des Büchermahlstroms” begeben wir uns heute in das beschauliche Hildesheim. Diese kath. Provinzkulisse war für mich dieses Jahr die ideale Ferienlektüre, kann aber auch noch im Herbst oder an gemütlichen Winterabenden mit Genuß gelesen werden.
Beginnen wir mit Mord & Schokolade: Wir lernen den Kriminalkommissar Volker Müller nebst seiner Ehefrau kennen, die neu sind in Hildesheim. Doch steht bei dem Paar gerade aktuell die Scheidung an (nur ein geschiedener Polizist ist ein guter Polizist!). Die frisch geschiedene Susi zieht zu ihrer Tante Paula, die in Schokolade macht, und hilft dort aus. Für den Kommissar gibt es einen Mord im Hildesheimer Dom. Am Tatort betritt der obligatorisch schrullige Gerichtsmediziner die Bühne. Hier heißt er auch noch Willi Brandt. Paula und Susi arbeiten derweil im Schokoladenspezialitätengeschäft “Bittersweet” in der Nähe des Doms. Es gibt nur ein Problem: In der Tasche von Müllers Mordopfer fand sich eine Schokolade aus dem “Bittersweet”. Tante Paula und ihre Jugendliebe Pater Thomas scheinen auf irgendwelche Weise in dem Fall verwickelt zu sein. Zu Susis Unwillen muß Kriminalkommissar Müller in alle Richtungen ermitteln. Der Fall hat am Ende für alle Beteiligten bitterschokoladige Konsequenzen. Die Auflösung hat mich dann doch etwas überrascht. Noch etwas hölzern im Stil, aber am Ende doch ein recht kurzweiliger Krimi.

Mord & Kaffee schwarz, den zweiten Genusskrimi von Klaudia Zotzmann-Koch, fand ich wesentlich stärker, was Story und Spannung betrifft. Susi und ihr Hauptkommissar, die im 1. Krimi nach der Scheidung wieder mit Liebesdingen beschäftigt waren, gehen nun endgültig auseinander. Schuld ist die Kunst, denn die süsse Susi widmet sich neben ihrer Arbeit im “Bittersweet” wieder der Malerei. Niemand wird nun verwundert sein, dass der Mord im Milieu der Hildesheimer Künstlergilde stattfindet. Natürlich hat das Mordopfer wieder etwas mit Tante Paula zu tun. Dieses Mal ist es ein Ex-Geliebter. Thomas, der inzwischen Ex-Pater ist, fährt mit Paulas Coffee–Truck durch die Gegend, und ist natürlich auch von der Partie. Kommissar Volker Müller betritt die Bühne und hat das Problem, dass die Morde an Künstlern in Hildesheim und Umgebung plötzlich zunehmen und die Künstler abnehmen. Die Polizei ist ratlos, bis die Entführung von Susi den Kommissar auf die richtige Spur führt. Der Mörder wird in einem grandios heiter-künstlerischen Showdown gestellt. Klaudia Zotzmann-Koch kann heitere Einlagen!

Vorsicht ! Beim Lesen genügend Kaffee und Schokolade bereithalten, so mein Tipp. Beide Genusskrimis würde ich nicht als Spitzenspannungsliteratur bezeichnen, aber als kleiner Spannungspausengenuß sind die beiden Krimis sehr zu empfehlen. Oder eben als Urlaubslektüre, wie ich zu Beginn empfohlen habe. Meinetwegen kann die Autorin in Hildesheim fröhlich weitermorden. 

Klaudia Zotzmann-Koch – Mord & Schokolade, 204 Seiten, kartoniert,ISBN 978-3-941564-89-3, 12,50 €

Klaudia Zotzmann-Koch – Mord & Kaffee schwarz, 220 Seiten, kartoniert,ISBN 978-3-946105-09-1, 12,50 €

Hintergrund KSB-Media:

Der Verlag KSB Media GmbH besteht seit 2009. Anfangs bestand das Verlagsprogramm hauptsächlich aus Tourismusfachbüchern, 2012 ist die Sparte “Genusskrimi” dazu gekommen. Neben dem Tatmotiv spielen in den 24 regional angesiedelten Krimis die Themen Essen, Trinken, Kunst und Kultur eine große Rolle. Darüber hinaus gibt es in den Krimis Koch- und Backrezepte zum Nachmachen. Für 2015 ist laut Verlag eine Erweiterung des Programms mit der Sparte “Horror & Thrill” geplant. (Quelle Börsenblatt)

Paula Poppinga

Weitere Besprechungen abseits des Büchermahlstroms:

  1. Ersticktes Matt
  2. Ein phantastischer Herrenausflug
  3. Ein Weihnachtsgeschenk für Walter
  4. Namen sind Schall und Rauch
  5. Freibeuter der Systeme
  6. Irrlichtfeuer von Julia Lange

P.S.: Ganz vergessen. Wir stellen am liebsten natürlich Autoren aus Halle vor, die in die Reihe passen, meldet Euch bitte bei uns und schreibt an die Redaktion.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben