CDU und SPD verschieben ihre Landesparteitage

27. Oktober 2020 | Politik, Veranstaltungen | Keine Kommentare

Die Corona-Krise macht auch vor politischen Veranstaltungen keinen Halt. So wurde nun beschlossen, dass die geplanten Parteitage von CDU und SPD vorerst abgesagt werden sollten. Die SPD wollte ursprünglich in der kommenden Woche zusammenkommen und ihr Wahlprogramm für die kommende Landtagswahl beschließen. Und auch die CDU wollte Ende November ihre Kandidaten für die Landtagswahl auf einem Parteitag mit über 1000 Delegierten vorstellen.

“Es wäre sicherlich ein falsches Zeichen, in diesen Zeiten der ständigen Appelle an die Bevölkerung, soziale Kontakte zu meiden, einen Präsenz-Parteitag mit 1000 Menschen abzuhalten.”, kommentierte der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet.

Mit Blick auf die steigenden Corona-Infektionszahlen im Land sei deshalb nun angedacht, Präsenzveranstaltungen so gering und so klein wie möglich auszugestalten bzw. diese zu verschieben. Auch der für Januar 2021 geplante
Landesparteitag mit der Wahl des neuen Landesvorstands wird auf Oktober 2021 verschoben, heißt es hierzu in ener Presseerklärung.

Der Landesvorstand der SPD Sachsen-Anhalt hat ebenfalls bei einer Videokonferenz am gestrigen Abend einstimmig beschlossen, den für die kommende Woche geplanten Landesparteitag zur Beschlussfassung über das Wahlprogramm zu verschieben. Er soll im ersten Quartal 2021 nachgeholt werden; dafür wird auch die Möglichkeit eines digitalen Parteitags geprüft.

„Das aktuelle Corona-Infektionsgeschehen macht es nötig, Kontakte zu reduzieren und zu vermeiden. Deshalb ist ein Landesparteitag, der Delegierte aus dem ganzen Land zusammenbringen würde, gegenwärtig nicht zu verantworten“, erklärte die Landesvorsitzende Juliane Kleemann.

Der Parteitag war für Samstag, den 7. November 2020, in Magdeburg vorgesehen. Zum Landesparteitag stimmberechtigt sind 120 Delegierte. Ein weiterer Parteitag ist für den 19. und 20. Februar 2021 zur Aufstellung der Landeslisten für Bundestagswahl und Landtagswahl geplant.
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben