HFC eine Runde weiter im DFB-Pokal

20. August 2016 | Sport | 2 Kommentare

Der HFC hat diHFC-DFB-Pokale 2. Hauptrunde im DFB-Pokal 2016/17 erreicht. Im ERDGAS Sportpark wurde der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern nach einem dramatischen Spiel mit 4:3 besiegt. Zunächst gingen die Roten Teufel in der 23. Minute in Führung, ausgerechnet durch den HFC-Ex-Spieler Osayamen Osawe. Zehn Minuten später erreichte der HFC den Ausgleich durch ein Eigentor des Kaiserslauterer Aliji. Noch vor der Pause (37. Min.) ging Kaiserslautern aber durch Stieber wieder in Führung. In der zweiten Halbzeit brachte Hilal El-Helwe die Hallenser mit einem Doppelschlag (54. u. 58. Min.) auf die Gewinnerstraße. Doch mit dem allerletzten Angriff in der Nachspielzeit (90.+4) erreichte Kaiserslautern, wiederum durch Osawe, doch noch den Ausgleich. Also ging es in die Verlängerung. Hier gelang Klaus Gjasula in der 94. Min. der entscheidende Siegtreffer. Insgesamt ein verdienter Sieg.

Im Anschluss an das Eröffnungsspiel der Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und dem SV Werder Bremen am 26. August (ab 20.30 Uhr) werden die 16 Zweitrundenpartien des DFB-Pokals durch Oliver Bierhoff ausgelost. Und der HFC ist im Lostopf und hofft wieder auf einen attraktiven Gegner.

Aufstellung HFC: Bredlow, Brügmann, Kleineheismann, Barnofsky, Baumgärtel, Gjasula, Lindenhahn, Ajani (71. Wallenborn), Pfeffer, M. Röser (82. Schilk), El Helwe (90.+3 F. Franke)

 

Print Friendly
2 Kommentare
  1. Profilbild von redhall

Kommentar schreiben