„Die Heilige Kunigunde“

3. März 2017 | Kultur, Veranstaltungen | Keine Kommentare

Am 3. März begeht nach dem Heiligenkalender die Heilige Kunigunde ihren Namenstag. Wer war diese Frau, die diesem Tag ihren Namen gab?

Die Tochter eines Luxemburger Grafen ist vor allem in Bayern und Franken sehr bekannt, heiratete sie doch im Jahre 999 Herzog Heinrich von Bayern, den späteren Kaiser. Das spätere Kaiserpaar spielte auch für Merseburg eine bedeutende Rolle. Kunigunde gilt neben ihrem Mann als Stifterin des Merseburger Domes und so zeugen noch heute zahlreiche Darstellungen im Dom von der ihr einst entgegen gebrachten großen Verehrung. Die Pflugschar ist das auffälligste Attribut der Heiligen und Zeichen der wohl bekanntesten Legende über Ihre Person.
1146 wurde Heinrich II. und im Jahr 1200 Kunigunde, deren Ehe kinderlos geblieben war, heiliggesprochen.

Wenn Sie mehr über Kunigunde und das Leben in Ihrer Zeit erfahren wollen, begeben Sie sich im Rahmen der Sonderführung „Die Heilige Kunigunde“ am Freitag, 03. März 2017, 17.00 Uhr auf eine spannende Zeit.

Karten sind an der Domkasse Merseburg für 8,50 € pro Erwachsener und 3,00 € pro Kinder erhältlich.
Eine Voranmeldung zu dieser Sonderführung ist erforderlich!
Treffpunkt: Domplatz 7, Portal altes Domgymnasium

Print Friendly

Kommentar schreiben