Startseite Foren Halle (Saale) Zoff um Ladenrondell Riebeckplatz

Ansicht von 8 Beiträgen - 26 bis 33 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #256045

    Die Stadtverwaltung könnte dort Büros einrichten, z.B. das OB-Büro, er ist doch für Transparenz.

    #256047

    Fußgänger fühlen sich im Untergrund – auch wenn er sich nur als “Versenkung” darstellt, unwohl. Das ist mehrfach untersucht.

    So einen negativen Untergrund-Eindruck habe ich dort gar nicht. Die Ladenfassaden sehen nicht einladend aus, aber auf dem Platz würde ich mich, wenn er belebter wäre (Sitzgelegenheiten, Konsumierungsangebot, Farbtupfer), wohl fühlen.

    Es gibt sicher auch Menschen, die sich untertage sehr wohl fühlen, aber vermutlich sind diese nicht repräsentativ.

    #256049


    Hier sieht man wie es zur Eröffnung im Juni 2007 vor Ort aussah.

    #256055

    Mir ist schleierhaft, was die Stadt damit vorhat.
    Alte Illusionen aufwärmen?

    #256318

    @fractus
    Du willst mir doch wohl nicht wirklich weismachen wollen, daß die geschätzen 10 Schritte mehr, die die Begehung des Kreisweges erfordern würde, Dir so viel Deiner Lebenszeit stehlen, es Deine Muskeln über Gebühr ermüden lasst , oder gar den Abrieb Deiner Schuhsohlen signifikant erhöht?

    Der „Durcheilende“ wird dieses Durcheilen sicherlich auch weiterhin praktizieren, aber es gibt die Chance für Passanten, die nicht solche Millimeterfuchser sind, einen kleinen Laden in Bahnhofsnähe zu entdecken, welcher genau das im Sortiment hat, was er genau sucht…an dem er bisher auf Grund der „Geradeauswegung“ niemals nahe genug heran gekommen wäre, um die Auslagen überhaupt zu Bewundern.



    @farbspektrum

    Zu wenig Fußgänger gibts dort nicht, da ist schon ein reger Fußgängerverkehr zu Beobachten. Meiner Meinung nach deutlich mehr Leute wie beispielsweise durch die Geiststraße rammeln zu Fuß…

    #256323

    Anonym

    Du willst mir doch wohl nicht wirklich weismachen wollen,

    doch genau das will ich, gerade wenn ich den weg täglich mindestens zweimal laufen muss! Und in dem Neubaugebiet, wo ich aufgewachsen bin, da sind die Leute auch genau so gelaufen. Das stecken mehrere Jahre Erfahrungen drin.

    Deswegen ist es sinnvoll in Neubaugebieten die leute erst mal laufen zu lassen und dann die wege entsprechend der angelegten Trampelpfade zu bauen. Sonst halten sich die Leute nie an Trampelpfade.

    #256329

    Der “Durcheilende” wird dieses Durcheilen sicherlich auch weiterhin praktizieren,

    Dort gibt es fast nur Durcheilende, noch nicht mal ich gucke mir das Elend extra an, falls ich nicht mal ausnahmsweise zum Haupteingang des Bahnhofs gehe. Es hat keinen Zweck, alte Illusionen neu aufzuwärmen.

    #256589

    Solange der Riebeckplatz den Charme eines Autobahnkreuzes hat, wird das nichts werden. Da kann die Stadt die Läden verschenken, das Betreiben eines Ladens wird sich niemals lohnen an dieser Stelle. Zudem die Mitarbeiter, die dort arbeiten müssen, derart schlecht gelaunt sind, dass es sogar schwerfallen wird, ein Hallesches Durchscnittsniveau an Freundlichkeit zu erreichen.

    Der Umbau des Riebeckplatzes war halt ein Fehler. Der Hauptbahnhof und der Hallesche Osten sind dadurch noch mehr vom Stadtbild abgeschnitten. Man darf sich da auch keine Illusionen machen. Wenn Auswärtige sagen, dass Halle so schrecklich sei, liegt das auch daran, dass Durchreisende und Ankommende die Stadt am Riebeckplatz von ihrer wirklich schlechtesten Seite kennenlernen.

Ansicht von 8 Beiträgen - 26 bis 33 (von insgesamt 33)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.