Startseite Foren Halle (Saale) „Schlag ins Gesicht aller Ostdeutschen“: Linke empört über AfD wegen Vorschlag, „Soli“ zu streichen

Ansicht von 26 Beitrag (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #333931

    Die deutsche Autoindustrie ist mittlerweile eine der schlimmsten Technologieverweigerer.
    Gewinne werden lieber durch Kriminalität statt durch Innovation gemacht

    technologisch ist das Auto mit fossil betriebenem Verbrennungsmotor zu Ende entwickelt. Es gibt nichts mehr neues zu entwickeln. Deswegen kann die Auto-Industrie gar nicht anders, als so zu reagieren.

    Da das fossil betriebene Verbrennungsauto ökologisch eine Katastrophe ist, kann es eine Zukunft mit MIV nicht mehr geben.

    Es kann lediglich noch Neuentwicklungen in der Akku-Technik geben. (Schott will wohl bis 2030 etwa 100fach leistungsfähigere und nicht so leicht entflammbare Akkus auf Glasbasis entwickeln, habe leider die Roadmap nicht elektronisch abgespeichert) oder in der Wasserstofftechnologie. Aber beide Technologien werden wohl für die Verhinderung der Klimaerwärmung erst zu spät einsatzfähig sein.

    Und da die aktuell noch offene Technologie-Entwicklung teuer ist, wird diese, analog zur Sackgasse des Fusionsreaktors, eine staatlich finanzierte Entwicklung sein müssen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 3 months von fractus.
Ansicht von 26 Beitrag (von insgesamt 26)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.