Startseite Foren Halle (Saale) Planetarium "Siegmund Jähn" ?

  • This topic has 42 Antworten, 14 Teilnehmer, and was last updated vor 3 weeks by hei-wu.
Ansicht von 18 Beiträgen - 26 bis 43 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #360727

    DDR-Nostalgiker unter sich:
    „Bei der Gedenkveranstaltung am Samstag in der Deutschen Raumfahrtausstellung im sächsischen Morgenröthe-Rautenkranz würdigte Hansjörg Dittus, Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) den ersten Deutschen im All als „tollen Typ“. „Wir alle haben Sigmund Jähn sehr, sehr viel zu verdanken“, sagte er.

    Zu den rund 70 geladenen Gästen gehörten Familienangehörige von Sigmund Jähn sowie bis auf Alexander Gerst alle noch lebenden acht deutschen Raumfahrer.“ (MZ)

    #360753

    Wolli, du kennst wahrscheinlich ein Planetarium als „Sternenkino“, wo der Himmel über der Stadt gezeigt wird. Sicher wird man das im Planetarium auch tun, aber auch viel mehr. Vielleicht mal ein Shuttle, das startet, dann an eine Station andockt,…
    Der Möglichkeiten sind doch heute keine Grenzen gesetzt.
    Während früher hauptsächlich Bildung betrieben wurde, muss heute eine Planetarium auch finanzieren.

    #360756

    Okay, verstehe ich, trotzdem bin ich gegen die Benennung nach Siegmund Jähn.

    #360760

    Pauschal kann man immer für oder gegen irgendetwas sein. Aber das wird der Person SJ und seinen Leistungen nicht gerecht. Was speziell hast DU ihm denn vorzuwerfen? Da bin ich aber mal schon gespannt…

    #360729

    Vielleicht hätte redhall mal den passenderen Artikel verlinken sollen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Unrechtsstaat
    oder den hier aus der westdeutschen Presse zur Debatte
    https://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-ueber-die-ddr-kaum-ein-staat-ist-ganz-unrechtsstaat/25110508.html
    So einfach ist es halt alles nicht.

    Ganz genau Farbspektrum, die aufgezählten Besucher außer seinen Verwandten, sind allesamt westdeutsche DDR-Nostalgiker, nur deshalb fahren sie ins Vogtland.

    #360999

    Das Planetarium haben wir doch nicht Siegmund Jähn zu verdanken, sondern dem Hochwasser, also Hochwasserplanetarium.

    #361048

    „Das Planetarium haben wir doch nicht Siegmund Jähn zu verdanken, sondern dem Hochwasser, also Hochwasserplanetarium.“
    Gab es vor dem Hochwasser kein Planetarium?
    Und was heißt „verdanken“? Das Hochwasser war 2013 und wo steht das neue?

    #361049

    Ach wolli.

    #361060

    Die DDR-Nostalgiker bekommen ihren Siggi, aber man wrd doch noch einen Scherz machen dürfen!?

    #361097

    Reichlich Pietätlos!

    #361247

    Der Abriß des Planetariums „Siegmund Jähn“ war leider kein Scherz, sondern eine Maßnahme vollendeter Blödheit. Das Pionierhaus steht übrigens immer noch und erfreut sich allgemeiner Beliebtheit, wie zu hören ist.

    #361248

    Das Gebäude hätte man als Lager etc. weiter nutzen können, als modernes Planetarium nicht.

    #361249

    Darüber läßt sich wenigstens streiten, wolli.

    #361250

    „als modernes Planetarium nicht.“
    Warum nicht?
    In Jena ist das alte Planetarium immer noch in Betrieb. Nur das jetzt ein supermoderner Projektor drin steht. Toll was da jetzt alles möglich ist. Ich kann nur empfehlen,es mal zu besuchen, wenn man in Jena ist.
    Halle hat ja erst nach einer halleschen Zeiteinheit wieder eins.


    ttps://www.planetarium-jena.de/

    #361251

    In Jena können Reiseunternehmen mit Busladungen von Besuchern vorfahren, auf der Peißnitz nicht. In Jena wird Planetarium auch nicht manchmal vom Hochwasser umspült und der Strom abgeschaltet- auf der Peißnitz schon.
    Aber das ist jetzt Geschichte, freuen wir uns auf das neue Planetarium.

    #361252

    Das Planetarium auf der Peißnitz-Insel hat mir gezeigt, dass bisweilen auch in der DDR schön gebaut werden konnte. Schade drum!

    #361254

    Der Bau macht Fortschritte. Ich habe es mir heute angesehen.
    Mich wunderte warum so wenige Fahrräder an den vielen Fahrradständern der neuen Schule stehen und habe nach der Kastaninenallee-Schule gegoogelt.
    https://www.mz-web.de/halle-saale/brennpunkt-schule-kastanienallee-insider–klassen-mit-auslaenderanteil-von-100-prozent-31362794
    Aha,ist klar.

    #361255

    Ja, total klar.
    Bitte ankreuzen:

    1) Die Schule ist noch nicht in Betrieb
    2) Die Fahrräder wurden alle geklaut
    3) Die Ausländerkinder können nicht Fahrad fahren, weil sie zu dick sind und sich nicht täglich eine halbe Stunde bewegen
    4) Die Ausländer bringen ihre Kinder mit dem Muttipanzer zur Schule

Ansicht von 18 Beiträgen - 26 bis 43 (von insgesamt 43)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.