Startseite Foren Halle (Saale) Planetarium eine Nummer kleiner

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #267050

    Wie man aus den neuen Zeichnungen sieht, gibt es keinen Kuppelaufbau auf dem Gasometer und keinen extra Turm mit Sternwarte. Naja, so wird es eben preiswerter. Eine Terrasse gibt es ja, aber völlig ungeschützt.
    Schade, die weithin sichtbare Kuppel wäre ein Highlight gewesen.
    Das soll der neue Projektor werden:
    http://www.zeiss.de/planetariums/de_de/zeiss-planetarien-und-powerdome-theater/products/skymaster-zkp-4.html
    Es heißt „in Verbindung mit dem Einsatz von Zeiss „Velvet“ Projektoren. “
    Dann ist es wohl der http://www.zeiss.de/planetariums/de_de/zeiss-planetarien-und-powerdome-theater/products/skymaster-velvet.html

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre, 9 Monaten von farbspektrum.
    #267059

    Eine Sternwarte ist Halle vermutlich wenig sinnvoll, denn wann gibt es in Halle schon sternklare Nächte?

    #267060

    Ich habe nicht den Eindruck, dass es keinen Sinn macht. In der Wissenschaftsnacht hatten die Astronomen ihre Instrumente auf dem Heidecampus aufgebaut und ich habe mich mit ihnen unterhalten.
    Die Sternwarte wird jetzt ins Gasometer integriert.
    eine grafik

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 9 Monaten von farbspektrum.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 9 Monaten von farbspektrum.
    #267064

    Geändert hat sich doch nur die Verteilung. Kuppel nach unten, Nutzräume nach oben. Die Terrasse ist durch die umgebenden Mauern des Gasometer geschützt.

    Die Umwandlung (Kuppelraum nach unten) hat technische Gründe. Da der Gasometerbau um 8 mm schwankt (wie jedes hohe Gebäude), wäre es für die Teleskope sinnlos, da sie diese Schwankung nicht ausgleichen können.
    Baukosten sind auch in etwa gleich geblieben.
    Klar sieht es so herum weniger schick aus, aber wenn es technische Gründe dafür gibt, finde ich das nicht zu beanstanden.

    #267065

    Da der Gasometerbau um 8 mm schwankt (wie jedes hohe Gebäude), wäre es für die Teleskope sinnlos, da sie diese Schwankung nicht ausgleichen können.

    Verstehe ich nicht. In der ersten Variante sollte doch für die Sternwarte ein separater Turm errichtet werden und ich nehme an, der schwankt. Jetzt ist doch die Sternwarte im Gasometer.

    #267092

    @Winkus-
    woher willst du wissen, dass der Gasometer um 8 mm schwanken soll?

    #267096

    woher willst du wissen, dass der Gasometer um 8 mm schwanken soll?

    Sie meint wahrscheinlich den ursprünglich geplanten Turm.

    #267098

    Das hat die Architektin gestern im Kulturausschuss ausgeführt. Daher die Umkehrung, Turm nach unten, Schulungsräume etc. nach oben.

    #267101

    Da scheinen wohl noch weitere Änderungen zu erwarten sein.

    #267124

    Da scheinen wohl noch weitere Änderungen zu erwarten sein.

    Dann müsste es eine ganz andere 3.Konstruktion als die veröffentlichte sein, was ich nicht glaube.

    #267132

    Man muss wohl den MZ-Artikel lesen, dann hat das Rätselraten ein Ende:
    http://www.mz-web.de/halle-saale/neues-planetarium-im-gasometer-bau-soll-bereits-im-juli-2017-beginnen-24711510

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.