Startseite Foren Halle (Saale) Ehemaliger Max-Bahr-Baumarkt wird Möbelmarkt

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 61)
  • Autor
    Beiträge
  • #169899

    Warum muß der B- PLAN geändert werden, wenn es keine Planwirtschaft mehr gibt?

    #169917

    „Was braucht mann schon in den Neustädter Wohnungen aus einem Baumarkt?“
    Wolli, ist die Frage ironisch/satirisch oder rassistisch gemeint?

    #169925

    Es ist eine Vermutung, denn offenbar ist der Absatz nicht entspr. hoch gewesen. Und das erscheint mir logisch, denn in Neustädter Wohnungen gibt es mit Sicherheit nicht so viel Bedarf an Baumaterial wie in Gebieten mit Einfamilienhäusern mit Gärten etc.

    #169976

    Anonym

    Deswegen brummen die Baumärkte in Dölau, Heide-Süd und vor allem Kröllwitz.

    #169988

    Oh, da hab ich wohl bisher was verpaßt… Gibst du mal die Adressen rüber? 😉

    #169993

    Der meiste Plunder, den die Leute aus den „Baummärkten“ abfahren, hat mit Baustoffen wenig zu tun. Hat mal jemand versucht, Ziegelsteine in einem Baumarkt zu kaufen?

    #170002

    Anonym

    aus den „Baummärkten“

    Die gibt es nur saisonal zum Jahresende hin.

    Hat mal jemand versucht, Ziegelsteine in einem Baumarkt zu kaufen?

    Ja.

    #170003

    Und?

    #170005

    Anonym

    Mörtel.

    #170011

    Ich meine richtige Ziegel, nicht so Laienzeug mit Löchern drin, was beim ersten Frost die Grätsche macht.

    #170012

    Ziegelsteine gibt´s in Halle nur vor dem Kopf. 🙂

    #170013

    Anonym

    Laienzeug mit Löchern drin

    Auch Profis verarbeiten Lochziegel. Meinst du Vollziegel, Klinker oder gar Dachziegel?

    Und für Einzelstücke wird es selbst bei OBI schwierig. Da lohnt sich eher einer der Baustoffhändler in der Gegend.

    #170015

    Vollziegel.
    Alles andere ist für Weicheier.
    </>

    #170023

    Jetzt bin ich ein bisschen durcheinander: hei-wu schreibt, die Ziegelsteine die er meint seien nüscht für Weicheier, Stadt für Kinder schreibt, Ziegelsteine gibt es in Halle nur vor dem Kopf – was git es denn noch für Ziegelsteine, die es nicht in den Baumärkten gibt. Ich hab übrigens ein paar von denen, die hei-wu nicht mag.

    #177862

    Niemand wurde umgestimmt.
    Der Blödsinn wird durchgezogen.

    Und Ziegelsteine gibt es aus kw Häusern, wie ehemalige Brauereien.

    #177866

    Wie die Linken wollen die Einnahmen von bestehenden Geschäften sichern in dem sie Wettbewerb unterbinden?
    Ist es bei den Linken noch nicht angekommen das Konkurenz das Geschäft belebt. Zumal sich ein Möbeldiscounter mit preiswerten Möbeln gut macht.
    He-Lü ist ja eher Hochpreisig unterwegs da ist nix mit Discounterpreisen.

    #177881

    Ich wär auch lieber wieder für einen Baumarkt gewesen, Möbelgeschäfte gibt es in Halle genug.
    Einen Baumarkt benötige ich öfter. Seit Bahr geschlossen hat, hat der
    Globus-Baumarkt die Preise angehoben. Wir werden ja nicht gefragt.

    #177893

    @ilonca, es hat sich aber gut 2 Jahre keiner der restlichen Baumarktbetreiber Deutschlands für diese Imobilie interessiert geschweige denn ist einer auf die Idee gekommen dort wieder einen Baumarkt zu betreiben.
    Und das Globus dass ausnutzt ist doch mehr als verständlich, Angebot und Nachfrage. Es gibt doch auch genug alternativen in Halle, da muss man nicht bei Globus kaufen. Der OBI in der Grenzstrasse ist sogar mit ÖPNV zu erreichen der Hellweg in der Merseburger auch.

    #179282

    es hat sich aber gut 2 Jahre keiner der restlichen Baumarktbetreiber Deutschlands für diese Imobilie interessiert geschweige denn ist einer auf die Idee gekommen dort wieder einen Baumarkt zu betreiben.

    Wussten denn alle Betreiber von Baumärkten von diesem Objekt? Vermutlich nicht.

    Was wird eigentlich aus dem ehem. Praktiker?

    #179286

    Beim Max Bahr lief es über die Insolvenzverwaltung. Das Objekt wurde Deutschlandweit angeboten und die Möbelbude hat zugeschlagen. Das ist übrigens nicht erst seit ein zwei Monaten bekannt wer das Areal übernehmen wird. Das war schon direkt nach der Pleite bekannt wo die Liste mit betroffenen Standorten veröffentlicht wurde und wie es dort weitergehen kann, da stand damals schon beim Max Bahr Standort der Möbelhausname als Übernahmeinteressent. Und ganz ehrlich welcher der anderen Marktteilnehmer hat nicht mitbekommen das Praktiker/Max Bahr pleite gegangen ist. Wenn da bei irgendwem berechtigtes Interesse an einer Übernahme der Flächen als Baumarkt bestanden hätte wäre es noch nichtmal zu einer Schließung gekommen. Dann hätte die Übertragung im laufenden Betrieb stattgefunden, was ja auch im Interesse der Insolvenzverwaltung gewesen wäre.

    #179292

    Es ist schon immer wieder erstaunlich, welche Vorstellungen nach 25 Jahren freier Marktwirtschaft hier viele noch haben. Kein Heilbringer, nicht die Stadt, noch das Land oder der Staat, haben irgendeinen Einfluss darauf, wo private Einzelhandelsunternehmen Waren anbieten wollen oder nicht.
    Und diesen ist es total egal, ob sich jemand gut versorgt fühlt oder nicht, es zählt denen allein ihre eigene Bilanz.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Jahre von admin.
    #203093
    #203125

    Na prima! Da ist Ärger schon heute vorprogrammiert. Das braucht Halle nun wirklich nicht. Hinterher ist das Geschrei dann wieder groß.

    Lasst diese Truppe nicht nach Halle!!! Klare Absage!

    #203142

    In Mannheim schlagen die Wellen ziemlich hoch.
    MannMobilia war ein alteingesessenes Möbelhaus.
    Viele Leute werden jetzt wohl nicht mehr dort einkaufen.

    #203146

    Das Kapital geht immer da hin wo es die meisten Fördergelder gibt.

    Neuer Möbelmarkt heist neue Arbeitsplätze,so wie mit all den Märkten die eröffnet und wieder geschlossen wurden.

    Was gab es da nicht alles Pro Markt,Kaisers Tengelmann,Plus, Kolossa,in Sachsen Anhalt oder neuen Bundesländern nicht mehr zu finden,in den Alten schon.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 61)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.