Startseite Foren Halle (Saale) Bücher-Telefonzelle entglast

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #411269

    Es war mal wieder soweit, unsere Bücher-Telefonzelle in Halle- Neustadt wurde heute nacht entglast. Bei der Besichtigung des Schadens haben viele Neustädter ihren Unwillen geäußert, die Worte „denen müssten die Hände abfallen“ fielen auch. Unser Esel-Preisträger Wolfgang Fischer wird die Scheiben durch Plexiglas ersetzen, aber erst nach der Böllerei zu Silvester, denn zwei Telefonzellen wurden uns zu Silvester schon mit Polenböllern gesprengt.
    Ich habe einen Zettel mit folgendem Text angebracht:

    Von unserer Bücher-Telefonzelle in Halle-Neustadt wurden in der Nacht von 20. zum 21. Dezember die Scheiben eingeworfen, aber wir lassen die Neustädter nicht im Stich und werden den Schaden schnellstmöglich beheben.
    Für eine Spende wären wir dankbar, unsere Bankverbindung lautet
    Freunde der Stadtbibliothek Halle e.V.
    IBAN: DE39 8005 3762 0381 3147 78

    #411287

    Eine Wildkamera in so einer Box wäre angebracht. Nur leider eben verboten oder?

    Ich verstehe das nicht. In so vielen Städten gibt es diese Bücherzellen und man hört nie von Vandalismus. Halle hat besonder Exemplare an Vollpfosten wie mir scheint.

    #411290

    Eine Wildkamera in so einer Box wäre angebracht. Nur leider eben verboten oder?

    Wo kein Kläger, da kein Richter. (Ich stelle mir die Anzeige lustig vor: „Ich wurde verbotenerweise beim Vandalismus gefilmt.“)
    Aber was meinst, wie lange die Wildkamera hängen würde?
    Ohne die (verbotene) Kamera, die die Straße aufnahm, wäre der Mord an der Chinesin in Dessau vielleicht nie aufgeklärt worden.

    #411296

    Kamera im öffentlichen Raum? Jeder wird gefilmt, auch der ordentliche Bürger und dann entwendet jemand die Kamera und hat diese Daten. Und dann?

    #411298

    Und dann?

    Ja, was dann?

    #411450

    Dann- na, da kann man sich einen Menschen aussuchen, der einem optisch gefällt und den kann man dann mit Steckbrief suchen lassen und kennenlernen. Bei Nichtgefallen sagt man dann tschüs!
    Es soll ja heute so schwer sein, Menschen kennen zu lernen und Kontaktanzeigen und Eheanbahnungsinstitute sind so teuer!! 🙂

    Im Ernst jetzt. Lesehungrige nennt man auch Leseratten. Und Ratten sind wilde Tiere, demnach hätte eine Wildkamera schon ihre Berechtigung!! Ja, äm. 🙂

    #411452

    So gesehen kann man zustimmen.
    Aber vielleicht erscheint man auch im Internet.

    #411454

    Wenn ich ein TV-Team sehe, mache ich immer einen weiten Bogen. Nicht auszudenken, wenn ich später im TV zu sehen wäre.
    Zu DDR-Zeiten war ich mal zu einer Fernsehaufzeichnung im Moritzburg-Theater. Da gab es auch Schwenks über die Zuschauer. Ich war etwa 1 Sekunde zu sehen. Ungefragt! Naja, in der DDR gab es ja keinen Datenschutz.

    #411455

    Nicht auszudenken, wenn ich später im TV zu sehen wäre.

    Ja, furchtbare Vorstellung.

    #411468

    Auf unserem Vereinskonto sind 110 Euro an Spenden für die Reparatur eingegangen.

    #411888

    Hat das gereicht?

    #413307

    Wir haben auch eine Spende von der GWG bekommen, das wird auf jeden Fall reichen, weil unser Mitglied, der Eselpreirträger Wolfgang Fischer, die Reparatur ehrenamtlich macht. Er wartet auf wärmeres Wetter,weil der Fenstergummi bei der gegenwärtigen Kälte zu hart ist, er kann die neuen Scheiben deshlb momentan nicht einsetzen.

    #420209

    Eben bekam ich die Meldung, dass auch die englische Bücher-Telefonzelle auf dem Marektplatz demoliert wurde. Da muss unser begnadeter Handwerker Wolfgang Fischer wieder ran.

    #420211

    Sind wir wirklich so eine Vandalenstadt oder haben andere Städte diese Probleme auch?

    #420239

    Kann Herr Fischer auch die anderen Schandtaten, wenigstens teilweise,mindern, ich meine die Graffiti- Schmierereien, sie wertden durch die gleiche Tätergruppe verursacht.

    #420292

    Da ist ganz schön Gewalt angewendet worden:

    #420414

    Unser Freund Wolfgang Fischer, hat es wieder repariert. Ehrenamtlich natürlich.

    #421870

    Voriges Jahr hat sich ein Vandale beim Scheibeneinschlagen verletzt und blutete, das ist jetzt offenbar ein persönlicher Feind der englischen Telefonzelle. Da er die unteren Scheiben, die Wolfgang Fischer schon alle durch Plexiglas ersetzt hat, nicht kaputt kriegt, hat er jetzt die letzte Scheibe aus Glas ganz oben zerschlagen. Unsere Vereinsfreunde Jaen und Dirk, die unermüdlich die Telefonzelle mit neuen Büchern bestücken, berichten uns immer mit Fotos über die Schäden.

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.