Startseite Foren Halle (Saale) Angespannte Stimmung bei Bürgerversammlung zu Flüchtlingen

  • Dieses Thema hat 62 Antworten und 24 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre von Anonym.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 63)
  • Autor
    Beiträge
  • #175075

    Am Donnerstagabend haben das Land Sachsen-Anhalt und die Stadtverwaltung in der Marktkirche über die Unterbringung von Flüchtlingen in Halle (Saale) i
    [Der komplette Artikel: Angespannte Stimmung bei Bürgerversammlung zu Flüchtlingen]

    #175076

    Och Mensch.
    So einfach zerbröckelt des OBs „Heile-Welt“-Traum für Halle als Vorbildstadt.

    #175077

    Schade! So viele Menschen uninformiert vor der Tür im Regen stehen zu lassen, anstatt sich ein Megaphon zu schnappen und den Leuten zu sagen, danke für ihr Interesse aber es ist voll.
    Ist das Wertschätzung gegenüber engagierten und interessierten Bürgern á la Oberbürgermeister und Landesregierung?

    #175078

    Nicht nur die des OBs. Weichgespülte, wie der Pfarrer der gastgebenden Kirche, haben offenbar seit Jahren nicht realisiert, was im Nahen Osten geschieht. Gutmenschentum und falschverstandene gepredigte „Hilfe“ haben ja wohl nicht geholfen. „Nationale Kraftanstrengungen“ gab es in gewissen Kirchen bereits zu anderen Zeiten. Ihre Augen, hinsichtlich der Realitäten in diesen Regionen, haben die seit Jahrzehnten (!!!) in der Politik – auch ich der hochinteressanten halleschen Kommunalpolitik – tätigen, nicht geöffnet. Wer trägt das Ganze jetzt? Wer soll diesen – tatsächlich in große Not geratenen – Menschen eine angemessene Hilfe und eine Zukunft geben? Sind hier nicht fähige Köpfe in der Kommunalpolitik gefragt? Bleibt zu hoffen, es bleibt friedlich und ist für alle Beteiligten auszuhalten.

    #175079

    Wenn Hunderte draußen stehen und nicht reinkommen, muss doch ein Lautsprecher nach außen gelegt werden, was ist das für eine Armseligkeit!

    #175080

    @wolli

    Aber wirklich! Geld für Tontechnik gibt es beim StuRa. Das weiß doch jeder! 😉

    #175081

    Da scheinen ja lauter Farbspektren gewesen zu sein. Übrigens gibt es gegen Ängste auch Pillen.

    #175083

    @ Stadt_für_Kinder für manche Kopfkrankheiten auch.

    #175084

    Besorgte Bürger sorgen für aufgeheizte Stimmung. Wenn die mal immer Winter in die Kirche kommen würden, könnte man Heizkosten sparen.

    #175085

    „Ein Bürger wies darauf hin, dass bei Weitem nicht alle Flüchtlinge hochqualifiziert sind und will wissen, wie diese in Arbeit kommen. Stahlknecht erklärte, dass in wenigen Jahren durch den demografischen Wandel Arbeitskräfte fehlen werden.“

    Das Erste eine Frage und das Zweite die Antwort darauf???

    #175086

    „Auch Aussagen wie bei Bildung wird gekürzt, aber für Flüchtlinge ist Geld. Stahlknecht machte deutlich, dass er auch die anderen europäischen Länder in der Pflicht sieht. “

    Das Erste eine Frage und das Zweite die Antwort darauf???

    #175087

    „Eine Bürgerin aus dem Saalekreis fordert, dass die Flüchtlingsheime staatlich sind, damit keine Goldgräberstimmung aufkommt bei Privaten.“

    Der wohl wichtigste Aspeckt in dem aufgeführten Artikel!

    #175088

    Man redet über Integration und sperrt die Leute aus, die mitreden wollen. Das war wirklich peinlich.

    Es war doch vorher klar, dass großes Interesse besteht, da hätte man nach einem passenden Ort suchen müssen.

    #175089

    Keine Sorge, besorgte Bürger waren zahlenmäßig repräsentativ vertreten.

    #175090

    Der wichtigste Beitrag wurde hier in diesem „Forum“ ausgelassen.

    Wie wird gegen rechtsradikale und linksradikale Gewalt in Halle vorgegangen? Antwort: „Im Stadtgebiet sind uns keine Gewalttaten solcher Organisationen bekannt.“

    Aus dem Publikum: „Gelächter“

    #175092

    Anonym

    „Eine Bürgerin meint, sie habe Angst vor IS-Terroristen. Jeder 50. Flüchtling sei ein IS-Kämpfer, meint sie.“

    „Ein Mann sagte, es gebe keine friedliche Koexistenz, Integration sei eine Utopie.“

    „Eine Elternvertreterin hat Sorgen, dass Schulturnhallen als Flüchtlingsunterkünfte genutzt werden. Grund für ihre Sorgen: sie habe gehört, dass “

    „Eine Frau hat Angst, dass die Ausländer sich über sie hermachen. Man habe da ja so einiges gelesen, meinte sie. “

    Ach wie ich sie liebe, diese ganzen Ladungen an geballter Vernunft und Sachlichkeit. Ein Glück, dass ich mir dass nicht angetan habe.

    #175093

    Ich glaube zwar nicht dass alle dezentralisiert Wohnungen zugewiesen bekommen, weil dies einfach nicht immer möglich ist. Schön wäre bei zentralen Unterkünften einen Ansprechpartner zu haben, wenn Probleme auftreten.

    #175128

    Wie lange lebte denn die „Bürgerin“ schon im Hotel mit den goldenen Wasserhähnen? So lange schon keine adäquate Wohnung gefunden ? Mir kommen echt die Tränen.

    #175131

    Anonym

    Wie lange lebte denn die „Bürgerin“ schon im Hotel mit den goldenen Wasserhähnen?

    War wahrscheinlich die Reha-Patientin, die Hanno im MDR-Bericht erwähnte.

    #175144

    Und wer ist jetzt Hanno?

    #175145

    Anonym

    Hanno Neustadt. Der überhaupt beste Investigativ-Journalist, der jemals keine Ausbildung genossen hat. Migrierte auch einst aus dem Rheinischen.

    #175147

    Seine Abschlüsse wurden hier nicht anerkannt ?

    #175149

    Anonym

    Keine Ahnung. Er arbeitet als Journalist, nicht als Sozialwissenschaftler.

    #175150

    Ein typischer Migrantenwerdegang eben. Immer offen, etwas dazu zu lernen. Einheimischen fehlt oft diese Wendigkeit.

    #175155

    Wolli hat recht.
    Damals zu Wendezeiten wurden die Disskusionen mittel Lautsprecher vor den Volkspark übertragen.
    Und das unsere Brüder im Westen (Frankreich und Niederlande) sich die Rosinen aus der Flüchtlingswelle picken, ist auch kein Geheimnis.
    Was übrig bleibt, ist ,,, aber das kennen wir ja. 😉

    Und ob die Hoffnungen besagter Frau in Erfüllung gehen, ich glaube, da muss sie sich beeilen. Bei der Nachfrage, trifft wieder besagter Spruch zu: wer zu spät… aber das wird jetzt zu persönlich. 😉

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 63)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.