Baustart im Juni: Neue Wohnungen im Zentrum von Halle

5. Mai 2021 | Vermischtes | 1 Kommentar

Die QUARTERBACK Immobilien AG baut ihre Aktivitäten am Standort Halle (Saale) weiter aus: Mit Baubeginn im Juni dieses Jahres entstehen unmittelbar im Zentrum der Händelstadt insgesamt 183 neue Mietwohnungen, die sich auf zwei Projekte entlang des Hallorenrings mit zusammen gut 10.500 Quadratmetern Wohnfläche verteilen. „Mit beiden Vorhaben schaffen wir zukunftssicheren Wohnraum und werten diese ohnehin schon herausragende innerstädtische Lage weiter auf.“, kommentierte Anne-Katrin Köhler aus der Abteilung der Unternehmenskommunikation der AG.

Für das Areal an der Ecke Hallorenring / Dreyhauptstraße sieht die QUARTERBACK Immobilien AG die Umnutzung einer ehemaligen Polizeidirektion als Bestandsobjekt vor. Neben 99 Wohnungen ist auch eine kleine Gewerbeeinheit geplant, die Wohnfläche liegt bei knapp 5.700 Quadratmetern. Auf dem unbebauten Grundstück zwischen Hallorenring und Gerberstraße, das aktuell als Parkplatz genutzt wird, errichtet der Entwickler einen Neubau mit weiteren 84 Wohnungen auf insgesamt rund 4.800 Quadratmetern Wohnfläche sowie 40 Tiefgaragen-Stellplätzen.

Tarik Wolf, Vorstand der QUARTERBACK Immobilien AG, sieht viele gute Gründe für das Engagement in Halle. Er erklärte: „Die Großstadt gehört als Teil der boomenden Metropolregion Mitteldeutschland zu den vielversprechendsten Investitionsstandorten in Deutschland. Ihre florierende Wirtschaftskraft, das überaus spannende Kultur- und Freizeitangebot sowie die fantastische Bündelung von Forschungskompetenz lassen für Halle auch zukünftig eine positive Entwicklung erwarten.“

Beide Projekte hat die QUARTERBACK Immobilien AG bereits an die Deutsche Wohnen SE veräußert. Die Revitalisierung der früheren Polizeidirektion soll bis zum Ende 2022 fertiggestellt werden, das Neubauvorhaben bis zum Sommer des darauffolgenden Jahres.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben