30 Jahre Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt

3. Januar 2022 | Vermischtes | 1 Kommentar

 

Seit 30 Jahren ist das Statistische Landesamt nun schon für Politik, Wirtschaft und die Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter der führende Informationsdienstleister im Land. Das diesjährige Jubiläum ist der Anlass, mit einer Storymap einen Blick auf die Entwicklung der amtlichen Statistik, auf Bewährtes und Neues sowie hinter die Kulissen zu werfen.

Am 1. Januar 1992 wurde das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt als obere Landesbehörde gegründet. An insgesamt 17 Standorten erfüllten 449 Beschäftigte die Aufgaben der amtlichen Statistik für das Land. Am Jahresende 2021 waren 277 Beschäftigte an nur noch einem Standort tätig, darunter 70 allein für das Großprojekt
Zensus 2022.

Damals wie heute steht das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt für fachlich unabhängig erhobene, objektive, neutrale und qualitativ hochwertige Daten und Analysen zu nahezu allen Lebensbereichen. Zur Einhaltung dieser und weiterer Grundsätze wie dem Datenschutz und der statistischen Geheimhaltung sowie der Zugänglichkeit für alle Interessenten ist die amtliche Statistik durch den Verhaltenskodex für europäische Statistiken verpflichtet.

In seiner 30-jährigen Geschichte blickt das Landesamt nun auf viele Veränderung zurück: Neben Umstrukturierungen, zunehmender Technisierung und Digitalisierung der Aufgaben unterliegen auch die Inhalte der amtlichen Statistik dem Wandel der Zeit. Gleichgeblieben ist jedoch, dass diese immer einer gesetzlichen Grundlage bedarf.

Die Storymap bietet außerdem einen Überblick über alte und neue Veröffentlichungsformate für Statistikdaten

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben