Baustelle ab Sommer 2016: Straße am Gimritzer Damm wird zur Allee

27. August 2015 | Umwelt + Verkehr | 6 Kommentare

Der schon lange geplante Ausbau der Straße am Gimritzer Damm zwischen Rennbahnkreuz und Heideallee soll im kommenden Sommer beginnen. Das teilte die Stadtverwaltung auf Nachfrage mit.
gimmi
„Aufgrund bestehender Naturdenkmäler und gesetzlich geschützter Biotope ist ein Planfeststellungsverfahren in Teilabschnitten notwendig, so dass im nächsten Jahr mit der Ausführung nach Baurechtschaffung begonnen werden kann“, so Baudezernent Uwe Stäglin. Bereits Anfang wird mit dem Bau von nicht planfeststellungsrelevanten Abschnitten begonnen. Ende 2017 sollen die kompletten Maßnahmen abgeschlossen sein. Die genaue Investitionssumme steht noch nicht fest, wird erst durch die Ausschreibung ermittelt. In ersten Planungen war aber von 25 Millionen Euro die Rede.
gimmi ausbau
Gestalterisch soll der umgestaltete Gimritzer Damm eine Fortführung der Heideallee werden, mit Platanenbaum-Reihen auf beiden Seiten der Straße. Auf beiden Seiten werden Radwege angelegt. Die komplette Straßenbahntrasse soll künftig in die Mitte der Straße verlegt werden, bislang verläuft sie nur zwischen Zur Saaleaue und Rennbahnkreuz in der Mitte. Am Abzweig zum Weinberg Campus soll es einen signalisierten Kreisverkehr geben. Die Fahrbahn soll durchgehend 5.50m breit sein, wovon 2 Meter den Radlern vorbehalten sind. Verbesserungen soll es auch für Fußgänger geben. Geplant ist eine Querung von den Weinbergwiesen aus.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Baustelle ab Sommer 2016: Straße am Gimritzer Damm wird zur Allee

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Schulze vor 3 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #170444

    Der schon lange geplante Ausbau der Straße am Gimritzer Damm zwischen Rennbahnkreuz und Heideallee soll im kommenden Sommer beginnen. Das teilte die S
    [Der komplette Artikel: Baustelle ab Sommer 2016: Straße am Gimritzer Damm wird zur Allee]

    #170445

    Wieder 2 Großbaustellen in Halle!
    Heißt für die Stadtverwaltung, möglichst viele Paralellstraßen zu sperren, um das Chaos perfekt zu machen.

    #170446

    Wo gibt es denn da überhaupt Parallelstraßen?
    Außerdem kann man westlich der Gleisanlagen ohne Beeinträchtigung bauen. Und ansonsten geht es auch halbe-halbe…

    #170447

    Mir kommt es so vor, als würde das Hochwasser 2013 und der derzeitige Baustopp am neuen Deich bei den jetzigen Planungen unberücksichtigt geblieben ist. Erinnert man sich auch nicht, dass die Straße am Gimritzer Damm für die Deichverteidigung mit Sandsäcken benutzt wurde und die Straße vom Hochwasser unterspült worden ist.
    Diese Verhältnisse könnten sich jederzeit wieder einstellen, da die Straße und die Baustelle solange nicht hochwassergeschützt ist, solange der neue Damm vom LHW nicht fertiggestellt ist.
    Würde die Stadt den neuen bisher unbekannten Fertigstellungstermin des neuen Hochwasserdammen ignorieren, geht sie das Risiko ein, dass während der Ausbauarbeiten der Straße am Gimritzer Damm die Baustelle vom Hochwasser geflutet werden kann und damit geschaffene Werte unnötig vernichtet werden.

    #170448

    Möglicherweise werden sich zwei planfeststellungspflichrige Projekte gegenseitig behindern.Eine Verbreiterung der Strasse unter Einbeziehung des alten Damms ginge z.B nicht. Viel Spaß dabei.

    #170488

    Wenn man heute noch nicht weiß, wieviel das Vorhaben kostet und man erst die Ausschreibung abwarten will und folgedessen die Finanzierung noch nicht gesichert ist, dann können wir in etwa 5 Jahren noch einmal nachfragen.
    Die HES, 4.BA, läßt vielmals grüßen.

    #170527

    Richtig, Kenno, und sogar die ist noch nicht fertig, BER läßt grüßen, oder die Elbphilharmonie…

    heiwu, die Straße wird nicht auf der Dammseite verbreitert, dort ist sie schon zweispurig, sie wird westlich der Bahntrasse neu gebaut…

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.