Nach nächtlichem Tötungsversuch auf Ziegelwiese: Polizei sucht DNA-Spuren

10. Juni 2016 | Politik | Keine Kommentare

Die Polizei bittet nach der Auseinandersetzung auf der Ziegelwiese um Mithilfe

Wie bereits berichtet, kam es in der Nacht vom Freitag, 03.06.2016, zum Samstag, 04.06.2016, in Halle (Saale) kurz nach Mitternacht im Bereich der Ziegelwiese zu einerAuseinandersetzungbei der ein 24-jährigen Mann aus Berlin aus einer Gruppe von 4 bis 6 dunkel gekleideten männlichen Personen heraus niedergestochen wurde. Der Geschädigte erlitt dabei schwere Verletzungen

Aufgrund der Gesamtumstände konnte der 24-Jährige noch nicht vernommen werden und befindet sich weiterhin zur Behandlung in einem Krankenhaus.

Die Ermittlungsgruppe „Peißnitz“ führt derzeit die Auswertung der am Tatort gesicherten Spuren und Zeugenaussagen durch, welche noch Zeit in Anspruch nehmen wird. Ob gesicherte DNA-Spuren auswertbar sind, wird dabei ebenfalls geprüft, wie die Pressestelle auf Nachfrage von HalleSpektrum.de mitteilt.

Bis zum heutigen Tage ist bereits eine Vielzahl von Zeugenvernehmungen durchgeführt worden.

Daraus resultiert folgende Personenbeschreibung:

  • 20 – 25 Jahre
  • kurze Haare(gegebenenfalls Igelfrisur)
  • dunkel bekleidet
  • auffällig trugen mehrere der Männer in den Ohrläppchen sogenannte Tunnel (große Ohrringe mit Loch)
Phantombild der polizei zum möglchen Täter der Messerstecherei auf der zieglwiese. Die Darstellung gibt nicht das Gesichtr wieder, sondern soll nur "Ohrtunnel" und Haarstoppeln verdeutlichen.

Phantombild der Polizei zum möglichen Täter der Messerstecherei auf der Zieglwiese. Die Darstellung gibt nicht das Gesicht wieder, sondern soll nur „Ohrtunnel“ und Haarstoppeln verdeutlichen.

Möglicherweise kam die Gruppe aus Richtung Riveufer zum Ort der Auseinandersetzung in der Nähe der Brücke der Freundschaft und bewegte sich anschließend über die Ziegelweise in Richtung Fontaine/Peißnitzstraße/Burgstraße.

Wer hat in der Nacht zum 04.06.2016 oder in der fraglichen Tatzeit eine solche auffällige Personengruppe auf der Peißnitz oder in deren Umfeld gesehen und kann Hinweise geben?

 Wer kann Angaben zu Personen machen, auf die die Personenbeschreibung und die beispielhafte Abbildung zutreffen?

(Quelle. Polizei Halle, POK König)

Udate 17.06.2016:

Phantombild für EG-Peißnitz
Die Polizei fahndet mittlerweile mit einem Phantombild. Näheres finden Sie hier.

Nach Tötungsversuch auf Ziegelwiese: Polizei sucht jetzt mit Phantombild

 

 

Print Friendly, PDF & Email