Halle gegen Rechts startet Gegendemo gegen Brüll-Nazi und Anti-Impf-Yvette

22. Mai 2020 | Politik | 24 Kommentare
Erneut finden am Samstag zwei rechte Kundgebungen auf dem Marktplatz Halle (Saale) statt, die sich gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Pandemie richten. Um 14 Uhr beginnt eine Kundgebung, die vor allem durch den extrem rechten Sven Liebich gestaltet wird. In schrillem Ton schreit er von einer angeblichen „Corona-Diktatur“ und befeuert damit ein Klientel aus Teilnehmern der „Montagsdemo“, rechten Hools, einer lokalen Sprayer-Crew bis hin zu Überresten der ehemaligen Neonazikameradschaft „Brigade Halle“. Um 15 Uhr beginnt ein vermeintlich „stiller Protest“, auf dem zuletzt die Ärztin Dr. Yvette Silbersack und der Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz sprachen, viele Teilnehmerinnen sitzen wie bei einer Meditation auf dem Boden. Das Konzept ist angelehnt an Aktionen des rechten YouTuber Ken Jebsen in Berlin. Teilnehmerinnen der zweiten Kundgebung machen ihren Wahn über ihre Schilder öffentlich, auf denen Bill Gates als Verschwörer auftaucht, neben Personen die Grundgesetze hochheben und Impfgegner. Im Umfeld dieser Kundgebung tauchte immer wieder der Neonazi Steffen Hupka auf, Teilnehmer wie Herr Maaz trugen einen „Corona-Lüge“-Button, den Hupka nach eigenen Angaben selbst produzieren lies. Gleichzeitig finden sich auf beiden Kundgebungen antisemitische Motive wie ein Davidstern mit der Aufschrift „Ungeimpft“, womit Personen sich mit Jüdinnen und Juden in der Zeit des Nationalsozialismus vergleichen und so die Shoa relativieren. Immer wieder kam es bei beiden Kundgebungen zu körperlichen Angriffen auf Journalistinnen und Beobachtende.

Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage ruft zum entschlossenen und gewaltfreien Gegenprotest gegen die verschwörungsideologischen und extrem rechten Kundgebungen auf. „Der Wahn von der Weltverschwörung endet immer gefährlich“, sagen die Veranstalter.  „Verschwörungsideologie ist  immer antisemitisch, sie radikalisiert und gefährdet Menschen konkret, zieht sie aus einem vernünftigen politischen Gespräch in eine Parallelwelt aus Hass und Lügen, in der sie sich weiter radikalisieren“. Das könne in tödlicher Gewalt enden, wie am 9. Oktober 2019 als ein Attentäter versuchte, die Gläubigen in der Synagoge zu ermorden und zwei Menschen tötete – getrieben von einem krassen, antisemitischen Wahn.

Halle gegen Rechts wird mit einem Infostand vor Deichmann (Leipziger Straße) und einer Kundgebung vor Galeria Kaufhof von 13 – 18 Uhr präsent sein.

Hinweis: Aus Infektionsschutzgründen sind alle Teilnehmenden darum gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auf den Kundgebungen ist ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Teilnehmenden einzuhalten. Wer an der Kundgebung teilnimmt, muss sich in eine Anwesenheitsliste eintragen die vom Veranstalter geführt wird und auf Verlangen an das Gesundheitsamt der Stadt Halle (Saale) herausgegeben werden muss.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Halle gegen Rechts startet Gegendemo gegen Brüll-Nazi und Anti-Impf-Yvette

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #375670

    Erneut finden am Samstag zwei rechte Kundgebungen auf dem Marktplatz Halle (Saale) statt, die sich gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der SARS-CoV-2-P
    [Der komplette Artikel: Halle gegen Rechts startet Gegendemo gegen Brüll-Nazi und Anti-Impf-Yvette]

    #375671

    Der Artikel strotzt nur so vor peinlich substanzlosen Diffamierungen. Ist das die hier herrschende Vorstellung von Journalismus?
    „Verschwörungsideologie ist immer antisemitisch …“ – WOW – was nehmt ihr für Zeug? Jeder Viertklässler könnte diesen faschistoiden Agit-Prop-Stuss widerlegen.

    #375672

    Bei einigen führt ihre Realitätsverleugnung zu Schreiattacken, andere versuchen dagegen mit anderen Mitteln vor der Realität zu flüchten:

    #375673

    Manchmal kann sogar eine Zugdurchsage aufklärerisch wirken:

    #375674

    Maaz ist der geradlinige Weg vom Psychologen zum Psychopathen… hat was, diese Entwicklung. Und bei Frau S. muß man sch schon fragen, was sie studiert hat und was sie jetzt so nimmt…. Auf alle Fälle sollte sie davon weniger nehmen.g

    #375675

    Der Verein hinter dem Thinktank des neurechten Strategen Götz Kubitschek hatte seine Gemeinnützigkeit verloren. Jetzt darf er wieder Spendenbescheinigungen ausstellen.
    Von Christian Fuchs
    8. Mai 2020, 8:00 Uhr laut Zeit online, darum greift die Polizei nicht ein!

    #375676

    Ich sags doch, großen Topf. alles rein, kräftig umrühren, fertig. Ergebnis= „Weltverschwörung“

    #375677

    @Schulze Hui – welch steile These! Herr Maaz ein Psychopath – Danke für Ihren Witz! Waren sie früher mal Agitator in der Partei?

    #375678

    Einfach nur todesdumm.

    #375679

    „Der Artikel strotzt nur so vor peinlich substanzlosen Diffamierungen. Ist das die hier herrschende Vorstellung von Journalismus?“
    @Bertold, beleg doch mal am Text, dann kannst du gleich mal deine journalistischen Kompetenzen beweisen.

    #375692

    Der Artikel strotzt nur so vor peinlich substanzlosen Diffamierungen. Ist das die hier herrschende Vorstellung von Journalismus?

    „Verschwörungsideologie ist immer antisemitisch …“ – WOW – was nehmt ihr für Zeug? Jeder Viertklässler könnte diesen faschistoiden Agit-Prop-Stuss widerlegen.

    Das ist ja auch kein Artikel, sondern der Aufruf von Halle gegen Rechts. Ein Verein der so demokratisch und moralisch integer ist wie ein Sven Liebich. Jetzt bleibt nur die Frage, ob man sich hier als antisemitisch outet oder nur dumm ist.

    #375693

    „Der Artikel strotzt nur so vor peinlich substanzlosen Diffamierungen. Ist das die hier herrschende Vorstellung von Journalismus?“

    @Bertold, beleg doch mal am Text, dann kannst du gleich mal deine journalistischen Kompetenzen beweisen.

    Also auch wenn es kein Artikel ist, hat er es belegt. Die Verschwörungstheorie, dass Verschwörungsideologien per se antisemitisch sind ist schon steil. Aber diese Art der Realitätsverweigerung kennt man aus den Kreisen ja.

    #375731

    OK, dann nochmal eindeutiger: Maaz spinnt!

    #375733

    @nix Idee:“Also auch wenn es kein Artikel ist, hat er es belegt. Die Verschwörungstheorie, dass Verschwörungsideologien per se antisemitisch sind ist schon steil. Aber diese Art der Realitätsverweigerung kennt man aus den Kreisen ja.“

    Was ist wie belegt? Wo steht, „dass Verschwörungstheorien per se antisemitisch sind“?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Tage von keule.
    #375742

    Was ist wie belegt? Wo steht, „dass Verschwörungstheorien per se antisemitisch sind“?

    Also ich bin von Dir keine geistigen Höchstleistungen gewohnt aber den Artikel oder auch nur den zitierten Ausschnitt von BertoldBrecht wirst Du noch gerade so lesen und verstehen können oder? Wobei Du ja hier schon wieder was verdrehst.

    „Der Wahn von der Weltverschwörung endet immer gefährlich“, sagen die Veranstalter. „Verschwörungsideologie ist immer antisemitisch, sie radikalisiert und gefährdet Menschen konkret, zieht sie aus einem vernünftigen politischen Gespräch in eine Parallelwelt aus Hass und Lügen, in der sie sich weiter radikalisieren“.

    Ein direktes Zitat von Halle gegen Rechts aus dem Ursprungstext.

    #375770

    Bei einigen führt ihre Realitätsverleugnung zu Schreiattacken, andere versuchen dagegen mit anderen Mitteln vor der Realität zu flüchten:

    <twitter-widget class=“twitter-tweet twitter-tweet-rendered“ id=“twitter-widget-0″ style=“position: static; visibility: visible; display: block; transform: rotate(0deg); max-width: 100%; width: 500px; min-width: 220px; margin-top: 10px; margin-bottom: 10px;“ data-tweet-id=“1261689056028737545″></twitter-widget>
    <script async=““ src=“https://platform.twitter.com/widgets.js&#8220; charset=“utf-8″></script>

    Der Nachteil der Meinungsfreiheit ist, dass diese Opfer auch zu Wort kommen dürfen..

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Tage, 6 Stunden von Rebenga.
Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.