Brederlow bedauert ihre Entscheidung nun doch

2. März 2021 | Politik | 37 Kommentare

Erst vor wenigen Tagen war die im Katastrophenschutzstab von Halles Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand tätige und zugleich Beigeordneten für Bildung und Soziales, Katharina Brederlow, durch ihre Aussagen bezüglich ihres Nicht-Bedauerns der vorgezogenen eigenen Impfung in Erscheinung getreten.

So hatte sie am 27. Februar richtigstellen wollen, dass sie ihre Impfung (entgegen den Aussagen von in den Medien erschienenen Berichten) nicht bedaure. Lediglich tue es ihr leid, dass ihr Handeln Menschen enttäuscht haben könnte.

Nun haben sich jedoch sowohl Katharina Brederlow wie auch Egbert Geier – beide SPD-Beigeordnete und Mitglieder im Katastrophenschutzstab mit persönlichen Erklärungen an die Mitglieder des SPD-Stadtverbandes gewandt und doch ihr Bedauern über ihre damals getroffene Impf-Entscheidung aus dem Januar bekundet.

Hierzu erklärten Eric Eigendorf, Vorsitzender der SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale), und Dr. Karamba Diaby, Vorsitzender der SPD Halle (Saale): „Wir begrüßen es sehr, dass sich Katharina Brederlow und Egbert Geier gegenüber der SPD-Mitgliedschaft erklärt haben und wir stehen nach diesen Erklärungen uneingeschränkt hinter beiden Beigeordneten.“ Weiter heißt es, beide gingen in ihren Schreiben darauf ein, wie es am jeweiligen Tag zur Impfung im Rahmen des sogenannten Ad-hoc-Verfahrens kam.

Der Kern ihrer Erklärungen ist dabei: Aus heutiger Sicht würden sie diese Entscheidung so nicht mehr treffen. Zugleich entschuldigen sie sich bei den Hallenserinnen und Hallensern und den eigentlich durch die Priorisierung vorgesehenen Impfberechtigten.

Diaby und Eigendorf sagten weiter: „Ihr Schritt ist ein wichtiges Zeichen: Er zeigt, dass sie persönlich Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Wir fordern nun auch die anderen Mitglieder im Katastrophenschutzstab auf, ihr Verhalten kritisch zu prüfen und sich öffentlich zu erklären. Nur so kann eine vollständige Aufklärung gelingen.“

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Brederlow bedauert ihre Entscheidung nun doch

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #393314

    Erst vor wenigen Tagen war die im Katastrophenschutzstab von Halles Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand tätige und zugleich Beigeordneten für Bildung
    [Der komplette Artikel: Brederlow bedauert ihre Entscheidung nun doch]

    #393315

    Vielleicht gibt es auch einfach unterschiedliche Formen des Bedauerns bzw. Nicht-Bedauerns je nach Zielgruppe und Tagesform.

    #393316

    Wenn schon die Häuser geschlossen sind, in Halle wird trotzdem ein Trauerspiel aufgeführt. Oder ist es eher eine Komödie? Ein typisch hallesches Bauerntheater?

    #393317

    „Der Kern ihrer Erklärungen…“
    Das sind bereits fast sämtliche Sätze der Erklärungen.

    #393318

    Die SPD tut alles, um das Thema am Kochen zu halten. Erbärmlich!

    #393319

    Es ist überhaupt nicht erbärmlich, den Skandal aufzuklären. Mir reichen da aber keine Entschuldigungen.

    #393320

    Morgen kommt dann das Dementi, dass sie sich nicht entschuldigt habe, es ihr aber leid tue, dass die SPD-Mitglieder ihre Erklärung nicht verstanden haben, und übermorgen wirft sie ihren Hut als OB- Kandidatin in den Ring.

    Geh mir wech, Madame. Bitte nach Wiegand keine zweite Szabadosz.

    #393321

    @hei-wu
    Wollen wir es mit Martin Bochmann probieren, sollte er noch wollen? Seine Partei wäre mal was ganz neues für Halle.

    #393322

    Ich zweifelte an seiner Befähigung. Nicht mal Humor hat er nicht, nicht jeder Sonnebeborn- Kopist erbt eben dessen Intelligenz.

    #393324

    Ich zweifelte an seiner Befähigung. Nicht mal Humor hat er nicht, nicht jeder Sonnenborn- Kopist erbt eben dessen Intelligenz.

    Und nicht jeder dessen Narzismus.

    #393332

    Wie schon bei den Kommunisten wirkt auch bei der SPD das Führerprinzip. Uneingeschränkt stellen sie sich hinter die schillernden Lichtgestalten, weil die mal eine Krokodilsträne vergossen haben. Und Genossin Brederlow windet sich wie ein Aal.

    Und der OB soll wegen der gleichen Verfehlung weiterhin geschlachtet werden?

    Was für ein widerliches, verlogenes Pack.

    #393334

    Die SPD tut alles, um das Thema am Kochen zu halten. Erbärmlich!

    Die hat sogar mehr Impfscherschleicher als der böse OB. Die Geschichte ist an Humor kaum noch zu überbieten.

    #393376

    Herr Diaby, Herr Eigendorf, mit einem Schreiben, hinter welchem man sich versteckt, zeigt, dass man persönlich keine Verantwortung für sein Handeln übernimmt!

    Besser wäre es gewesen, sie hätte sich öffentlich vor laufender Kamera (z.B. in den ach so geliebten öffentlichkeitswirksamen Youtube-Meetings des OB) erklären können. Das wäre persönlich vorgetragene Verantwortung gewesen. So versteckt sie sich nur hinter einem Schreiben, woran man auch bezweifeln könnte, ob sie dies selbst angefertigt hat.

    #393429

    Wie schon bei den Kommunisten wirkt auch bei der SPD das Führerprinzip. Uneingeschränkt stellen sie sich hinter die schillernden Lichtgestalten, weil die mal eine Krokodilsträne vergossen haben. Und Genossin Brederlow windet sich wie ein Aal.

    Und der OB soll wegen der gleichen Verfehlung weiterhin geschlachtet werden?

    Was für ein widerliches, verlogenes Pack.

    Wer stellt sich hinter Frau Brederlow?
    Dein geliebter OB ist nun mal der Kopf der Bande. Er trägt die Verantwortung.
    Es nützt ihm auch nichts, wenn andere auch geimpft wurden. Das macht seine Verfehlung nicht weg.

    #393430

    Wie stellst du dir das „Führerprinzip“ in der SPD vor?

    #393432

    Das Führerprinzip ordnet im Allgemeinen eine Gruppe (ein Volk, eine Organisation etc.) ohne Einschränkungen den Entscheidungen des jeweiligen Führers unter. Das Führerprinzip beinhaltet die „Autorität jedes Führers nach unten und Verantwortlichkeit nach oben“. Mehrheitsentscheidungen finden nicht statt.
    de.m.wikipedia.org › wiki ›
    Führerprinzip – Wikipedia

    Oder meintest du das? Sollen wir alle und uneingeschränkt hinter Wiegand stehen? Dann ist es um deine geistige Gesundheit noch schlechter bestellt als ich dachte.

    #393433

    Wie stellst du dir das „Führerprinzip“ in der SPD vor?

    Na, dass Chabo Brederlow jetzt gerade nicht weiß, wer ihr Babo ist.

    Wie textete einst Oktoberclub so schön: “ Du kannst bei uns und bei ihnen nicht genießen, darum zeig dein wahres Gesicht“

    #393438

    Dein geliebter OB ist nun mal der Kopf der Bande.

    Welcher Bande? Jetzt schnappst du wohl über?

    #393440

    Nun ja, er hat es generalstabsmäßig organisiert, Impfstoff, der in den Altenheimen fehlte, an sich und sein favorisiertes Umfeld zu zu verteilen. In den Heimen sterben heute noch Menschen, denen der Impfstoff geholfen hätte. Wiegand liest die Sterbezahlen täglich trocken und emotionsfrei vor, wie einen Wetterbericht.
    Widerlich.

    #393441

    Wiegand liest die Sterbezahlen täglich trocken und emotionsfrei vor

    Willst du jetzt Junge Pioniere beeindrucken?
    In welchen Abpackungen gibt es Krokodilstränen zu kaufen?

    #393450

    B2B

    „Es gab drei Corona-Verstöße; zwei gegen die Maskenpflicht, einen gegen das Verbot von Alkoholkonsum im öffentlichen Raum. Am August-Bebel-Platz wurde zudem durch die Polizei eine Personenansammlung von rund 40 Menschen festgestellt. Hier wurden Anzeigen erstellt.“ (halle.de)

    Hat der OB schon die Anzeigen wegen Verletzung der Impfverordnung an die Stadträte rausgeschickt?

    #393451

    Wiegand liest die Sterbezahlen täglich trocken und emotionsfrei vor, wie einen Wetterbericht.

    Nein, da tust du ihm unrecht. Er baut immer eine Schweigesekunde nach Verlesung der Todesfälle ein.

    #393455

    hei-wu

    Nun ja, er hat es generalstabsmäßig organisiert, Impfstoff, der in den Altenheimen fehlte, an sich und sein favorisiertes Umfeld zu zu verteilen. In den Heimen sterben heute noch Menschen, denen der Impfstoff geholfen hätte. Wiegand liest die Sterbezahlen täglich trocken und emotionsfrei vor, wie einen Wetterbericht.
    Widerlich.

    Widerlich finde ich Deine Äußerung. Du weißt ganz sicher, dass sich die Verstorbenen impfen lassen wollten und das nicht klappte, da der OB nur an sich denkt? Das ist sehr unwahrscheinlich. Hast Du überhaupt eine Ahnung, wieviele ältere Menschen sich nicht impfen lassen wollen? Das betrifft auch das Pflegepersonal.

    #393466

    Dass die Impfstoffe, die sich Wiegand und Konserten abgezweigt haben, an anderer Stelle fehlten, sollte doch auch Dir klar sein.

    #393470

    Diese Impfstoffe wurden verimpft, nicht weggeworfen. Das finde ich wichteger.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 38)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.