Startseite Foren Halle (Saale) Streik der Lokführer

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von hei-wu.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #463848

    Eine Tarifauseinandersetzung darf m.E.nicht dazu führen, dass die Wirtschaft und Infrastruktur teilweise lahmgelegt wird, nächstens streiken die Energiearbeiter und die Wasser werker und wir haben weder Strom noch Wasser.

    #463882

    B2B

    Ein wachsendes Problem sind die Spartengewerkschaften.
    Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn die Arbeiter einen Betrieb bestreiken, nach Verhandlungen höhere Löhne bekommen und dann ist wieder 2-3 Jahre Ruhe. Aber jedes Jahr die selben Rituale: Warnstreik, angekündigter Streik, Wellenstreik, … Noch schlimmer ist die Lufthansa dran, erst Sicherheitspersonal, dann Bodenpersonal, dann Flugbegleiter, dann Piloten, …

    Werden Streiks zum international wahrgenommenen Standortnachteil, helfen auch keine Fördermilliarden für erfolgreiche Ansiedlungen. Der Letzte macht irgendwann das Licht aus.

    #463884

    Eine Tarifauseinandersetzung darf m.E.nicht dazu führen, dass die Wirtschaft und Infrastruktur teilweise lahmgelegt wird

    Die CDU-geführte Bundesregierung hat für die Bahn damals, als sie privatisiert wurde, offenbar nicht die Einschätzung geteilt, dass es sich hier um eine systemrelevante Infrastruktur handelt. Man wollte sie loswerden. Damals waren Lokführer verbeamtet und konnten nicht streiken. Jetzt gehört die Bahn zwar nach wie vor 100% dem Staat, aber mit allen Nachteilen einer Privatwirtschaft. Kohls Erbe.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.