Startseite Foren Halle (Saale) „Kein Spaß für Tiere“: Proteste gegen Zirkus Aeros in Halle

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #187404

    „Ostdeutschlands letzter Großzirkus“ – so steht es auf Plakaten, mit denen der Zirkus Aeros um Zuschauer wirbt. Noch bis Sonntag machen der Zirkus Sta
    [Der komplette Artikel: „Kein Spaß für Tiere“: Proteste gegen Zirkus Aeros in Halle]

    #187405

    Sie sollen nicht so einen Zirkus machen.
    Niemand hat die Absicht, ein Zirkustier zu essen!

    #187406

    Alternativ könnte man auch dich mit albernen bunten Federn schmücken und durch brennende Reifen hüpfen lassen, mach nicht so einen Zirkus.

    #187407

    Was passiert eigentlich mit den Tieren wenn der Zirkus insolvent geht? Die landen im Kochtopf….
    Daß Regenwald abgeholzt wird um Flächen für Soja-Anbau zu bekommen, iteressiert das jemand?

    #187408

    Und nun soll mir nochmal irgend ein Knallkopp erklären, wie schön Zirkus angeblich ist!

    #187409

    Wie schön tötet Peta?:
    Zitat: PETA´s „Horrortierheim“ hat im Jahr 2013 über 82% der Hunde und Katzen in seiner Obhut umgebracht
    Insgesamt hat die scheinheilige Tierschutzorganisation bereits über 31,000 Tiere auf dem Gewissen
    Washington D.C.- Heute hat der Center for Consumer Freedom (CCF) seinen jährlichen Bericht über PETA´s entsetzliches Tierheim in Norfolk, Virginia veröffentlicht. Allein im Jahr 2013 hat PETA 1,792 Katzen und Hunde umgebracht, durchschnittlich mehr als fünf am Tag. Diese 1,805 Tiere stellen 82% aller Tiere dar, die PETA in dem Jahr in seine Obhut genommen hat.
    Die Zahlen stammen vom Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerium des US-Bundesstaats Virginia, welches jährlich diese Zahlen veröffentlichen muss. Seit 1998 sind mehr als 31,203 Hunde und Katzen in der Obhut von PETA umgebracht worden.
    Quelle: http://www.petatotet.de/
    Das schaffen alle Zirkusse der Welt nicht, soviele Tiere zu Tote zu quälen!

    #187410

    @redhall: http://petatoetettiere.de/#video1
    Hier hat sich die WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ mit dem Thema und der Kampagne „PETA Tötet Tiere“ beschäftigt.
    „Ist die Kampagne „PETA tötet Tiere“ eine bewusste Täuschung?
    PETA USA bietet leidenden Tieren einen schmerzlosen Tod durch Euthanasie – auch denen, deren Halter sich den letzten Besuch bei einem Tierarzt nicht leisten können. Entgegen dem Eindruck, das CCF hätte einen „großen Skandal“ aufgedeckt, gibt PETA USA die Zahlen, wie viele Tiere eingeschläfert werden mussten, jedes Jahr selbst heraus.
    PETA USA ist stolz darauf, kein Tier abzuweisen, dem nur noch mit einem sanften und schmerzlosen Tod geholfen werden kann. PETA ist ein Ort, zu dem die Menschen aus der Gemeinde und den ärmeren Gegenden in der Nähe von PETAs Hauptsitz im südlichen Virginia, dem Sam Simon Center, kommen können, um ihren tierischen Begleitern einen von Respekt und Mitgefühl geprägten letzten Dienst zu erweisen.“

    #187411

    Und das rechtfertigt jetzt Tiequälerei im Zirkus? Hast du das Video gesehen? Lässt dich sowas kalt? Solche „Menschen“ sind einfach nur verachtenswert!

    #187412

    Habe auch etwas gegen Wildtiere im Zirkus. Aber im Aerozirkus treten domestizierte Tiere auf : Kamele, Pferde usw, Ob die nun Bäume rücken, Lasten durch die Wüste schleppen oder mit nem Federbüschel auf dem Kopf im Zirkus „Männchen“ machen: es gäbe nicht so viele von ihnen, wenn wir keinen Nutzen daran hätten.

    #187423

    @redhall, du scheinst noch immer nicht begriffen zu haben, dass PETA eine Tierrechtorganisation ist, keine Tierschutzorganisation.

    #187425

    es gäbe nicht so viele von ihnen, wenn wir keinen Nutzen daran hätten.

    Zirkustiere haben keinen Nutzen, sie dienen lediglich der Bespaßung von Konsumdeppen. Um so weniger verständlich, wenn man im Video aus Beitrag 187408 sieht, unter welchen grausamen Bedingungen diese durch krankhafte Sadisten dazu gezwungen werden.

    Einen Nutzen haben allenfals Blindenhunde, Hunde zur Berg- oder Lawinenrettung, Rettung von Verschütteten aus Trümmern o.ä., aber auch dort kommt es darauf an, ob diese Tiere ihre Arbeit gern und mit Spaß machen, oder ob sie dazu gezwungen und misshandelt werden.

    #187427

    Tiere haben also kein Recht auf Leben? Deppenalarm!!!

    Seltsame Bewußtseinsspaltung, wer hat Euch zu Tiermördern domestiziert?

    #187460

    Fehlt jetzt nur noch, daß hier der Euthanasie der Weg geebnet wird… weit entfernt sind wir da nicht mehr…

    #187486

    Tiere haben also kein Recht auf Leben? Deppenalarm!!!
    Seltsame Bewußtseinsspaltung, wer hat Euch zu Tiermördern domestiziert?

    Die Evolution? Als Omnivore gehört todes Tier dazu…

    #187490

    Anonym

    Als Omnivore gehört todes Tier dazu…

    Aber man muss deswegen vor dem Töten nicht mit Federbüschel auf dem Kopf im Kreis rennen lassen. Das ist weder dem Geschmack noch dem Nährwert zuträglich.

    #187494

    Aber man muss deswegen vor dem Töten nicht mit Federbüschel auf dem Kopf im Kreis rennen lassen. Das ist weder dem Geschmack noch dem Nährwert zuträglich.

    Stand das hier? Ging nur um das mimimi von Redhall.

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.