Startseite Foren Halle (Saale) Jobcenter Saalekreis stellt Strafanzeige wegen Veröffentlichung eines Leistungsbescheides

Dieses Thema enthält 67 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Schulze vor 2 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 18 Beiträgen - 51 bis 68 (von insgesamt 68)
  • Autor
    Beiträge
  • #274878

    Anonym

    Staatliches Amt oder privates, Aufklärung ist klassische Aufgabe der Presse, „investigativer Jounalismus“ und so. Wer keine zwei Tage warten kann, hat sowieso andere Probleme.

    #274880

    Seit wann braucht es denn investigativen Journalismus, um über Gesetze aufzuklären? Ist denn staatliches Handeln geheime Verschlusssache?

    #274882

    Anonym

    Das Amt (übrigens immer staatlich) hat nicht die Aufgabe, die geifernde Internetgemeinde zu beruhigen, sondern seiner Verwaltungsaufgabe nachzugehen.

    Die Aufklärung über Gesetze könnte sogar jeder selbst erledigen. Offenbar reicht es bei vielen aber nur für Spekulationen. Da ist ein Zeitungsbericht manchmal hilfreich, auch wenn er ganze 2 Tage braucht.

    #274888

    „Wir bekommen 1.700 Euro für uns alle, mehr nicht“, hatte der 35-jährige Familienvater der MZ gesagt. Auf ungefähr diese Summe kommt man auch tatsächlich, wenn man einen Hartz-IV-Rechner im Internet bemüht. – Quelle: http://www.mz-web.de/25117054 ©2016

    Ich habe einen Hartz-IV-Rechner bemüht und komme auf 2052 Euro.

    #274892

    „Wir bekommen 1700€“ und das ist genau die unbewusste Meinungsmanipulation. Es ist allgemein üblich, nur Leistungen zu benennen, die es in bar auf die Hand gibt, ohne die Leistungen des Staates zu benennen, die zusätzlich noch gezahlt werden, aber nicht als Bargeld dem Leistungsempfänger auf die Hand.

    #274893

    Anonym

    Ich habe einen Hartz-IV-Rechner bemüht und komme auf 2052 Euro.

    Offenbar liegen dir nach wie vor nicht alle Daten vor. Aber schon aus diesem Grund wird die Berechnung auch nicht mit einem Online-Rechner vorgenommen. 🙂

    … Meinungsmanipulation … Es ist allgemein üblich, nur Leistungen zu benennen, die es in bar auf die Hand gibt, ohne die Leistungen des Staates zu benennen …

    Dann veröffentliche mal deinen (anonymisierten) Rentenbescheid. Da tauchen auch nur die Leistungen auf, die es bar auf die Hand gibt. Die Leistungen des Staates, einschließlich der Milliarden(!) an Zuschüssen, können wir dann gemeinsam ausrechnen. Vielleicht sorgt das dann für ein wenig Zurückhaltung dei

    #274900

    Ich habe die Angaben aus der MZ verwendet und die Hartz-IV-Sätze aus dem Internet, das kann jeder nachrechnen, und die MZ hätte das auch machen können.

    #274901

    Da tauchen auch nur die Leistungen auf, die es bar auf die Hand gibt

    Wenn du verstehend lesen könntest, hättest du gelesen, was ich schrieb: Dass es allgemein so üblich ist. Ich diskutiere auch immer gegen die jährliche Zeitungsmeldung: “ Ab heute arbeitet jeder für sich selbst“.
    Aber hier liegt der Fall auch noch etwas anders. Es sind nicht Leistungen, die der Staat allgemein für seine Bürger zahlt, sondern ganz konkrete Zahlungen an Leistungsträger für ganz konkrete Personen, die zudem keine deutschen Staatsangehörigen sind.

    #274902

    Anonym

    die MZ hätte das auch machen können.

    Hat sie auch. Nur kam sie zu einem anderen Ergebnis als du, was darauf schließen lässt, dass sie andere Daten eingegeben hat.

    Aber hier liegt der Fall auch noch etwas anders.

    Ja, mit Andersartigem hast du Probleme. Das ist nicht neu. Anderen Unfähigkeit und Unwissen unterstellen, aber selbst jeder noch so abwegigen Verschwörungstheorie anhängen, spricht ebenfalls Bände.

    #274904

    Die MZ hat geschrieben:
    “ „Wir bekommen 1.700 Euro für uns alle, mehr nicht“, hatte der 35-jährige Familienvater der MZ gesagt. Auf ungefähr diese Summe kommt man auch tatsächlich, wenn man einen Hartz-IV-Rechner im Internet bemüht.“

    Für die MZ sind offenbar 2052 Euro ungefähr 1700 Euro.

    #274906

    Anonym

    Und du hast exakt das gleiche eingegeben wie die MZ?

    #274911

    die zudem keine deutschen Staatsangehörigen sind.

    Ach, das ist dein Problem.

    #274913

    @ronny
    Rechne bitte selbst nach, das Alter der Kinder steht in der MZ und die Hartz-IV-Sätze stehen im Internet.

    #274916

    Anonym

    Auszahlungsbetrag Jobcenter: 1024 Euro.

    #274918

    hei-wu, du maßt dir in eitler Selbstüberschätzung schon immer an, die Probleme anderer Leute zu kennen.
    Mein Problem ist, dass die enormen Leistungen, die der deutsche Staat zahlt, nur denen zugute kommen sollen, die auch berechtigte Asylgründe haben.
    Mein Problem ist, dass der Bürger in einer Demokratie das Recht auf Information haben sollte.
    Bevor du wieder wissenschaftlich zu keifen anfängst: Es geht mir nicht um die Bewertung des Asylrechtes in diesem konkreten Fall.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 8 Monate von  farbspektrum.
    #274984

    Der Familie ist keinerlei Vorwurf zu Machen, sie bekommen die ihnen zustehenden Leistungen und ich hoffe ehrlich, daß sie von Anfeindungen verschont bleiben.

    Allerdings wirft es ein bezeichnendes Licht auf die „Asylindustrie“ die sich im Umfeld um die zu uns kommenden Menschen gebildet hat und mit welcher Selbstverständlichkeit diese gefüttert wird.

    Ich finde es daher ausgezeichnet, daß dieser Bescheid ins Netz gefunden hat. Es zeigt JEDEM Bürger, was es für miese „Kriegsgewinnler“ in unserem Land gibt und was die Kosten der sogenannten „Flüchtlingskrise“, welche an sich schon eine Wortschöpfung ist, welche sachlich falsch ist, da es sich in Wahrheit um eine Massenimmigration handelt, derart enorm in die Höhe treibt.
    Ich meine das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, daß man für schlicht möblierte Räume mit Doppelstockbetten staatlicherseits mehr auszugeben in der Lage ist, als für den tatsächlichen Lebensunterhalt einer Familie im Monat herausrückt.

    Das ist kein Einzelfall, Im Robinienweg in Halle werden pro Tag pro Bett rund 13€ gezahlt. 4 belegte Doppelstockbetten machen nach Adam Riese 52€ für die Einraumwohnung. So lässt sich das Geld förmlich drucken.

    Leider hat man als Bürger keinerlei direkte Möglichkeit, etwas gegen derartige Zustände zu unternehmen.
    Es gibt nur die Möglichkeit sie in die Öffentlichkeit zu Zerren. Ich danke daher demjenigen in Merseburg, der diesen Bescheid ins Netz gestell hat.

    Aber ganz ehrlich? Was wird passieren? Nischt….Man kann nichts dagegen unternehmen, alle regen sich jetzt auf, in 3 Monaten ist es vergessen bei den Meisten. Es gibt lediglich die klitzekleine Möglichkeit,daß einige bei der nächsten Wahl auch an sowas zurückdenken und der etablierten Politik nunmehr mit ihrem Wahlverhalten aufzeigen, daß es so nicht mehr weitergehen kann.

    #275389
    #275391

    Es ist vor allem mal gut zu wissen, welche Elektroenergiepauschale monatlich da rumkommt. Ein normaler Haushalt ist so mit bei 50-55 Euro gut dran, hier werden 150 ausgereicht… Man möge sich seinen Reim drauf machen…

Ansicht von 18 Beiträgen - 51 bis 68 (von insgesamt 68)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.