Halles Grüner Norden lädt ein

7. Mai 2019 | Politik | 6 Kommentare
Die Bürgerinitiative „Halles grüner Norden“ hat Vertreter der kandidierenden Parteien und Wählergruppen zu einer Diskussionsrunde am 08.05.2019 um 19.00 Uhr in die St. Pankratius-Kirche Halle-Mötzlich, Willi-Dolgner-Str. 1 eingeladen.

Es ist als sehr positiv zu bewerten, dass dabei 8 Parteien/Wählergruppen ihre Teilnahme im Podium zugesagt haben, u.a. 3 Kandidatinnen/Kandidaten für den entsprechenden Wahlbereich 2, 2 OB-Kandidaten und 2 Mitglieder des Landtages.

Bushaltestelle Mötzlich

Viele Bewohner der Stadtteile Frohe Zukunft, Trotha, Mötzlich, Seeben und Tornau sehen ihren Lebensraum bedroht, Landwirte fürchten um den Verlust von hochwertigem Nutzboden, Biologen, Ornithologen und Jäger weisen auf die unbedingt zu erhaltende Einzigartigkeit der Landschaft hin, die Angler vom Posthornsee beängstigt ein weiterer Wasserverlust durch Flächenversiegelung und Hallenserinnen und Hallenser sehen ein Naherholungsgebiet in Gefahr.

Die aktuellen Themen, wie Getreidemangel durch den Klimawandel (viele Getreide reagieren gerade auf Hitzewellen sensibel und auch zu stark steigende CO2-Werte wirken sich negativ auf die Erträge aus), ökologische Landwirtschaft, mangelnde wirtschaftliche Nachhaltigkeit bei Versiegelungen und geologische Einflüsse durch Vernichtung landschaftlicher Komponenten berechtigen die Sorgen der Menschen.
Am 26.05.2019 finden die Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt statt, in Halle wird ein neuer Stadtrat gewählt. Die Zusammensetzung des neuen Stadtrates wird sich intensiv mit diesem Thema auseinander setzen müssen .
Die Bürgerinnen und Bürger können sich ein Bild davon machen, welche Position die jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten zum Thema beziehen bzw. Fragen stellen.
Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Halles Grüner Norden lädt ein

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #344453

    Die Bürgerinitiative „Halles grüner Norden“ hat Vertreter der kandidierenden Parteien und Wählergruppen zu einer Diskussionsrunde am 08.05.2019 um 19.
    [Der komplette Artikel: Halles Grüner Norden lädt ein]

    #344454

    Ich wette, dass sich keine Partei für das Gewerbegebiet aussspricht.

    #344455

    Mag sein. Interessant wäre aber eigentlich nur, wer sich dagegen ausspricht. Das ist ein feiner großer Unterschied.

    #344456

    Scheint auf so ein St.-Florians-Prinzip hinauszulaufen. Aber solange die gutbetuchten „Anwohner“ die Erwerbslosen alimentieren, sollte das kein Problem sein. Nur über die Höhe dieser Alimenten wäre dann noch zu sprechen; da müßte die Schere schon geschlossener sein

    #344457

    „Interessant wäre aber eigentlich nur, wer sich dagegen ausspricht. “
    Ja das ist interessant. Vielen geht doch die wirtschaftliche Entwicklung von Halle am Arsch vorbei, solange Geld in Magdeburg und Berlin gedruckt wird. Hauptsache ist doch, Stimmvieh für sich zu gewinnen.

    #344462

    Aber solange die gutbetuchten „Anwohner“ die Erwerbslosen alimentieren, sollte das kein Problem sein.

    Da ich mich im Norden Halles nicht so wahnsinnig gut auskenne: Wie „gut betucht“ sind denn da die betroffenen Anwohner?
    Und handelt es sich bei dem Investor um eine gemeinnützige Erwerbslosenkooperative?

    #344657

    Ich wette, dass sich keine Partei für das Gewerbegebiet aussspricht.

    Wette gewonnen.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.