Inzidenz stagniert – 56 Neuinfektionen

4. Februar 2021 | Natur & Gesundheit | 1 Kommentar

 

Am heutigen Tag meldet die Stadt Halle (Saale) insgesamt 56 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden. damit gelten aktuell noch 699 Bürgerinnen und Bürger Halles als infiziert. Obwohl diese Zahl aktuell deutlich zurückzugehen scheint, ist heute erneut ein leichter Anstieg der 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner zu verzeichnen. Die Prognose des Oberbürgermeisters Dr. Bernd Wiegand vom gestrigen Tag scheint sich demnach zu bewahrheiten, nach welcher die Inzidenz bei Werten zwischen 120 und 140 zu stagnieren scheint. Heute liegt er demnach bei 134,06.

Aktuell müssen außerdem noch immer 159 Personen in den städtischen Kliniken aufgrund ihrer Corona-Infektion behandelt werden, 34 von ihnen sogar intensivmedizinisch. Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht somit weiterhin auf gelb-rot.

Wiegand gab außerdem bekannt: „Wir müssen heute leider über drei Todesfälle in Krankenhäusern berichten. Mit einer Corona-Infektion gestorben ist eine 81-jährige Frau. An einer Corona-Infektion gestorben sind 77-jähriger Mann und ein 62-jähriger Mann.“

Zum Impffortschritt berichtete Wiegand, man habe gestern insgesamt 532 Impfungen durchgeführt. Seit Beginn der Impfungen seien dies nunmehr also 9.798 Impfungen. Davon Erstimpfungen: 6.509; Zweitimpfungen: 3.289

„Die Impfungen im Impfzentrum werden heute und morgen fortgesetzt mit Erst-Impf-Terminen für die Über-90-jährigen Hallenserinnen und Hallenser, die einen Termin über das OB-Büro vereinbart haben.“, so Wiegand.

Aufgrund der neuesten Entwicklungen bezüglich der nun auch in halle mehrfach nachgewiesenen Virusmutationen, lautet der dringende Appell der Stadt an alle Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin: Vermeiden Sie alle Kontakte. Bleiben Sie zu Hause. Außerdem wird dringend empfohlen grundsätzlich FFP2-Masken zu tragen!

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben