Insekten – knackig und nahrhaft

16. Januar 2018 | Natur & Gesundheit | 1 Kommentar

ESPITA-Koch bruzzelt Insekten am Boulevard

ESPITAS-Restaurants bieten landestypische mexikanische Küche an mit Nachos, Enchiladas, Guacamole und anderem. Dazu gehören aber auch leckere Insektengerichte, die besonders bei den alljährlich im Januar stattfindenden „Dias de Insectos“ vorgestellt werden. In Mexiko gelten Insekten keineswegs als exotische Speisen, sondern sind als „Street Food“ populär. Das ESPITAS-Küchenteam weckte mit frisch gebratenen Insekten die Neugier und das Interesse Hallenser Passanten auf dem Marktplatz.
Insekten stehen ja üblicherweise nicht auf dem Speiseplan der Europäer. Anders als in afrikanischen, asiatischen und lateinamerikanischen Ländern gibt es bei uns keine Tradition zum Verzehr von Insekten. Man ekelt sich meist vor ihnen. Die Abneigung ist aber nicht gerechtfertigt, denn Insekten enthalten reichlich Proteine und wertvolle Fette. Der unverdauliche Chitinpanzer ist nützlicher Ballaststoff bei der Verdauung. Weltweit gelten ca.2000 der Millionen von Insektenarten als essbar. Gezüchtet werden derzeit nur eine Handvoll davon, wie Wanderheuschrecken, Grillen, Schaben , Mehlkäfer und Fliegen . Die Zucht von Insekten belastet die Umwelt kaum.

Streetfood: Insekten frisch gebraten und nach Wunsch gewürzt

Offiziell sind Insekten als Lebensmittel nur in Belgien erlaubt, während viele andere Europäische Länder wie die Niederlande, Frankreich oder Großbritannien essbare Insekten zu großen Teilen auf dem Markt tolerieren. Am 1. Januar 2018 ist die neue Europäische Novel Food Verordnung in Kraft treten, nach der jede Insektenart erst nach einer intensiven Unbedenklichkeitsprüfung als Lebensmittel zugelassen werden soll. Im Gespräch ist aber auch eine vereinfachte Zulassung für verschiedene Insektenarten, da sie außerhalb Europas bereits umfangreich ohne gesundheitliche Schwierigkeiten konsumiert werden.

Wüstenheuschrecke

6 Wochen dauern die Dias de Insectos im ESPITAS und bieten den Hallensern Gelegenheit, exotische Insektensnacks zu probieren, chillischarf, pikant gewürzt oder mit Zucker und Zimt.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben