Farbfilm vergessen? – Museumspodcast erinnert an den ersten Farbfilm aus Wolfen

17. Juni 2021 | Kultur | 1 Kommentar

Eine neue Podcast-Folge der Reihe #museumslauschen wird am 20. Juni veröffentlicht. Im   Mittelpunkt steht diesmal das Industrie- und Filmmuseum in Wolfen. Dort wurde seit 1936 der erste praktikable Farbfilm der Welt hergestellt.

Es ist ein authentischer Ort. Es ist das weltweit einzige Filmmuseum im originalen Produktionsgebäude. Und es ist ein Industriedenkmal, in dem die Besucher noch heute die originalen Maschinen für einen der weltweit größten Hersteller von Kino- und Fotofilm bestaunen können. Ein spannendes Kapitel der Industriegeschichte wird im Podcast und natürlich auch im Museum lebendig vermittelt.

Spazieren Sie mit Museumsleiter Sven Sachenbacher vom Industrie- und Filmmuseum Wolfen und Hildegard Mostowy, einer Qualitätsingenieurin, die bis zur Schließung in der Fabrik arbeitete, durch die Fabrikräume und erfahren Sie mehr rund um das Thema Farbfilm.

Die Podcast-Reihe  #museumslauschen ist am 25. April gestartet. Sie besucht in 15 Folgen Museen in Sachsen-Anhalt, entdeckt außergewöhnliche Geschichten und versteckte Orte und spricht mit Menschen, die sich um die vielfältigen Sammlungen und Ausstellungen im Bundesland kümmern. Jeden Sonntag bis zum 1. August werden die Folgen bei Podcast-Diensten veröffentlicht, zum Beispiel bei: https://museumslauschen.podigee.io/.

Der Podcast #museumslauschen ist ein Projekt des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt e. V. und wird mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Weitere Informationen

  • zum Industrie-und Filmmuseum Wolfen:

http://www.ifm-wolfen.de/de/home.html

  • zur Geschichte der Agfa und ORWO:

https://www.orwonet.de/de/unternehmen/historie

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben