Super-Riesenmond über Halle

8. April 2020 | Bildung und Wissenschaft | 23 Kommentare

Foto H.J. Ferenz

Kommt der Mond der Erde besonders nahe, erscheint er größer als gewöhnlich. Aktuell kann man einen Super-Vollmond um den 8. April 2020 bewundern. Der Mond erreicht die Vollmondphase um 04:35 Uhr MEZ. Die geringste Entfernung zur Erde hat er um 20:08 Uhr MEZ den 7. April. Bei klarem Nachthimmel erstrahlte der Supermond besonders fotogen über Halle.
Die Umlaufbahn des Mondes um die Erde ist elliptisch. Das bedeutet, dass sich die Entfernung zwischen Erde und Mond ständig ändert – je nachdem, auf welchem Teil seiner etwa 29-tägigen Umlaufbahn sich der Erdtrabant gerade befindet. Die durchschnittliche Entfernung beträgt etwa 382 900 km. Sie vergrößert sich um ca. 4 cm pro Jahr.
Aufgrund der geringeren Entfernung erscheint der Super-Vollmond am Nachthimmel knapp 7% größer als ein durchschnittlicher Mond. Mehr Mondoberfläche schickt uns während eines Supermondes ungefähr 30% mehr Mondlicht zur Erde.
Der Riesenmond beeinflusst auch die Gezeiten. Ebbe und Flut werden bekanntlich durch die Anziehungskraft des Mondes und der Sonne ausgelöst. Besonders groß ist der Tidenhub bei Vollmond und Neumond, wenn Mond und Sonne annähernd eine Linie mit der Erde bilden. Dieses Phänomen bezeichnet man als Springtide oder Springflut. Wird die Springtide durch einen Supermond ausgelöst, ist der Unterschied zwischen Ebbe und Flut aufgrund der geringeren Entfernung normalerweise noch größer.
Den nächsten Supermond gibt es am 16. Oktober 2020 um 21:31 Uhr MESZ.

(H.J. F.)

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Super-Riesenmond über Halle

Schlagwörter: 

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #372938

    Kommt der Mond der Erde besonders nahe, erscheint er größer als gewöhnlich. Aktuell kann man einen Super-Vollmond um den 8. April 2020 bewundern. Der
    [Der komplette Artikel: Super-Riesenmond über Halle]

    #372939

    Hat einer den Mann im Mond gesehen?

    #372940

    „Aufgrund der geringeren Entfernung erscheint der Super-Vollmond am Nachthimmel knapp 7% größer als ein durchschnittlicher Mond.“

    Dank Bildbearbeitung mache ich 70% draus. 🙂

    #372941

    „Hat einer den Mann im Mond gesehen?“

    Nur die 24 Leute, welche die Mondrückseite mit eigenen Augen gesehen haben, haben natürlich auch ihn gesehen. Aber sie wurden zum Schweigen verpflichtet und die meisten sind zwischenzeitlich verstorben. Auf Satellitenfotos wird er immer wegretuschiert.

    😉

    (dies ist eine nicht ganz ernst gemeinte „Verschwörungstheorie“, ehe die üblichen Blökschafe wieder anfangen zu meckern)

    #372942

    Ich bin sicher, dass ziemlich viel Menschen hinter dem Mond leben. Es muss dort eine ziemliche Überbevölkerung herrschen.

    #372943

    Hab mir gerade Pink Floyd aufgelegt, die kennen die Rückseite des Mondes.

    #372944

    Die 7% sind deutlich sichtbar. Danke für den Artikel.

    #372945

    Grad mal nachgesehen. Das Teil sieht aus wie ne angeschrumpelte Pflaume.

    Bei Lichte betrachtet sind sowieso die ganzen Wunder des Kosmos ziemlich enttäuschend. Da muss man nicht hin. Homeoffice reicht.

    #372946

    Die Himmelsscheibenbesitzer wären von diesem Mondereignis wahrscheinlich sehr beeindruckt gewesen und hätten diese Konstellation als Ursache für die Corona-Pandemie ausgemacht.

    #372951

    Ich bin sicher, dass ziemlich viel Menschen hinter dem Mond leben. Es muss dort eine ziemliche Überbevölkerung herrschen.

    LooooooooooooL

    🙂

    #372978

    Ich bin sicher, dass ziemlich viel Menschen hinter dem Mond leben. Es muss dort eine ziemliche Überbevölkerung herrschen.

    Das kommt immer auf den Aussichtspunkt und die Blickrichtung an …

    #372979

    Hab mir gerade Pink Floyd aufgelegt, die kennen die Rückseite des Mondes.

    Die Jungs kennen die dunkle Seite des Mondes, das ist mitnichten immer die Rückseite …

    #372997

    Hä, lese ich richtig?

    #373084

    Dabei geht der Trend doch nach mikro…schon wegen d i e Materjalökonomie….ts, ts, ts.
    Der Mond soll nicht so angeben, obwohl—>

    “ Der Mond ist nützlicher als die Sonne, denn diese scheint am Tag, wo es ohnehin hell ist. Der M ond aber scheint in der Nacht!!“ (Kosma Prutow) Endlich mal real gesehen, ich kann dem nichts entgegensetzen. 🙂

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Elfriede.
    #373115

    Hä, lese ich richtig?

    Ja. Oder denkst du, bei Halbmond sei nur ein Viertel des Mondes beleuchtet?

    #373116

    Vielleicht hat er sich nur um 1/4 „vertan“, kann ja mal vorkommen im Corona-Fieber.
    Guck ma, früher ham se 10:1 getauscht! Aber nich Mond. Knete.
    Hartgeld ist auch rund.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Elfriede.
Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.