Lebendiges Leben an der Saale

22. September 2016 | Kultur, Natur & Gesundheit, Politik | Keine Kommentare
Wolfgang Aldag trägt seine Gesinnungsmütze.

Wolfgang Aldag teilt sich die Koordination des Saalestammtischs zukünftig

Am 21. September fand sich der Saalestammtisch im Haus des Anglervereins, Mansfelderstraße 33, zu seiner Septembersitzung unter der Leitung von Frau Sabine Ernst zusammen. Zukünftig wird die Koordination des Stammtischs, von dem in der Vergangenheit bereits viele Initiativen zur Belebung der „Stadt am Fluss“ ausgingen, in mehrere Hände übergehen. Landtagsabgeordneter Wolfgang Aldag bedarf wegen seiner politischen Verpflichtungen im Landtag der Unterstützung.

Vom Boule bis zum Advent an der Saale

Die Septembersitzung hatte kein besonderes Thema, sondern wurde für einen kleinen Frühjahr-/Sommerrückblick genutzt. Viele Aktivitäten haben u.a. an und auf der Saale stattgefunden und sind für das nächste Jahr geplant:

  • Am Haus des Anglervereins wird den Angler nicht das Wasser abgegraben, sondern es entsteht eine höhere Flutschutzwand. Außerdem stellen die Angler ungebrochenen Zuspruch zum Angelsport fest. Es gibt neue Anglerprüfungen.
  • Das Boule-Turnier an der Saale hat mit großen Erfolg stattgefunden. Leider war ein Kabeldiebstahl großen Umfangs zu vermelden. Wer macht denn so was?
  • Das Saaleschwimmen hatte ebenfalls Erfolg zu vermelden. Allerdings war man mit „nur“ 245 Teilnehmer nicht ganz zufrieden. 2017 sind 500 Teilnehmer zum Reformationsjubiläum fest eingeplant. Vorausschau: Am 10. Dezember ist Nikolausschwimmen voraussichtlich verbunden mit Advent an der Saale.
  • Auch der Barfußwandertag (Hallespektrum berichtete) war mit 144 Teilnehmern ein großer Erfolg. Diese Idee war, wie Frau Ernst betonte, am Saalestammtisch geboren worden und wird auch vom Stammtisch weiterhin unterstützt.
  • Das Areal der Schachtische auf der Peißnitz ist nun in den Händen der Planung der Stadtverwaltung.
  • Die Bootsverleiher an der Saale sind in diesem Sommer durch die vielen Sonnentage zufrieden. Hier besteht der Wunsch nach Öffnung der wilden Saale für Paddler.
  • Der Hanseverein berichtete vom Hansefest im Mai und vom absolvierten Hansetag in Bergen, außerdem wurde dem Kulturausschuss ein Hansekonzept vorgelegt.
  • Der Ausbau des touristischen Konzept „Blaues Band“ an der Saale wird durch das Land Sachsen-Anhalt unterstützt.
  • strandgut-2Die „Strandgut“-Aktion, an der auch der Saalestammtisch beteiligt ist, ist ein Erfolg, angeregt wird eine Teilnahme am internationalen Strandreinigungstag, der jedes Jahr am dritten Samstag im September stattfindet. Dabei wird weltweit der Müll an Stränden und Ufern gesammelt.
  • Wahrscheinlich am dritten Advent gibt es wieder einen „Advent an der Saale“, an dem das Pfälzer Ufer und viele andere Plätze die Saale zu einem Adventsmarkt machen.

Neue Teilnehmer stellten sich vor und Probleme rund um die Saale wurden besprochen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Stammtisch.

Autor: Lebendige Geschichte e.V.

Print Friendly

Kommentar schreiben