Polizeibericht vom 22.11.2016

22. November 2016 | Blaulicht | Keine Kommentare

Verkehrsunfälle

Bei zwei Verkehrsunfällen sind heute Morgen insgesamt vier Personen leicht verletzt worden.

In Osten von Halle (Saale) ist heute Morgen ein Radfahrer verunglückt. Gegen 05:40 Uhr fuhr der 17-Jährige auf dem Radweg entlang der Delitzscher Straße in Richtung Fiete- Schulze- Straße. Auf Höhe des Parkplatzes der Halloren Schokoladenfabrik bog der Jugendliche plötzlich nach links ab ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei stieß mit einem in gleicher Richtung fahrenden Auto zusammen, stürzte und verletzte sich leicht. Zum Zeitpunkt des Unfalls hörte er über die Kopfhörer seines Handys Musik. Die Polizei weist daraufhin hin, dass beim Führen eines Fahrzeuges – gerade um derartige Unfälle zu vermeiden – weder das Gehör noch die Sicht beeinträchtigt werden dürfen. Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht bei einem Verstoß ein Verwarngeld in Höhe von 10 Euro vor.

Gegen 07:30 Uhr sind in der Merseburger Straße drei Fahrzeuge verunfallt. Nach jetzigem Kenntnisstand soll ein Ford Mondeo Fahrer (44) – um einen Ford Focus zu überholen – unmittelbar nach der Kreuzung zur Industriestraße von der rechten auf die linke Spur gewechselt sein. Als beide Fahrzeuge auf gleiche Höhe waren, wechselte auch der Fahrer des Ford Focus (27) in die linke Spur. Es kam zu einem Zusammenstoß in dessen Folge der der Ford Mondeo in das Gleisbett der Straßenbahn geschoben wurde. Der Ford Focus überschlug sich und kam dabei auf der Seite zum Liegen. Hierbei traf er einen Audi A6, der ebenfalls im Gleisbett zum Stehen kam. Alle drei Fahrzeugführer wurden zur ambulanten medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Merseburger Straße musste für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme (bis gegen 08:50 Uhr) in Richtung Innenstadt vollkommen gesperrt werden. Auch konnten die Straßenbahnen in diesem Zeitraum nicht fahren.

22-11-16-vu-bild1 22-11-16-vu-bild2

 

 

 

 

Fotos: Polizei

Garageneinbruch

Unbekannte Täter sind in der Nacht von gestern zu heute in eine Garage in einem Garagenkomplex im Lüneburger Bogen in Halle- Neustadt eingedrungen und haben aus einem dort abgestellten VW Passat das werksmäßig verbaute Navigationssystem entwendet. Täterhinweise liegen keine vor.

Versuchter Raubüberfall

Zwei bislang unbekannte männliche Personen haben gestern Abend in der Jessener Straße in Halle- Silberhöre versucht einen Radfahrer seines Rades zu berauben. Gegen 19:45 Uhr befand sich der Mann an den dortigen Pavillons als sich ihm die zwei späteren Täter näherten. Unter Vorhalt eines Messer forderten sie die Herausgabe des Rades. Der Mann konnte mit seinem Rad flüchten und rief später die Polizei. Die beiden Männer sollen zwischen 175 cm bzw. 180 cm groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Einer führten einen großen, dunklen Hund mit sich. Die Suche nach ihnen verlief ohne Erfolg.

Print Friendly

Kommentar schreiben