Startseite Foren Halle (Saale) Protest gegen Parkplatz-Bau am Eisdom

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #167996

    Seit wenigen Tagen entsteht am Eisdom in der Blücherstraße ein neuer Parkplatz mit 300 Stellflächen. Und genau dagegen regt sich Kritik vom Arbeitskre
    [Der komplette Artikel: Protest gegen Parkplatz-Bau am Eisdom]

    #167998

    Sollte man ggf. wieder alles zum Flugplatz zurückbauen?

    Und AHA, schon mal beachtet, daß es sich um Bereiche hinter(!) dem zukünftigen Deich handelt? Und wie lange ist das Projekt schon öffentlich? Wo waren die Einwände nach der Offenlegung?

    #167999

    Ist denn der gerichtliche Vorgang Eissporthalle überhaupt schon abschließend ergangen, sodaß man da abreißen dürfte?

    #168000

    „bei dem Areal auch um Überflutungsaum der Saale“ Tja, noch gibt es einen Gimmritzerdamm der das verhindert oder wissen die schon mehr?

    #168001

    Was blüht den schon bei der Trockenheit der letzten Wochen?

    #168002

    Eine Schmunzelnachricht zum Wochenende ist gar nicht schlecht.

    #168026

    Insekten verhungern dort jetzt.

    #168032

    Es ist allerdings wirklich etwas verwunderlich, dass schon gebaut wird, wenn der Stadtrat gerade mal vor Kurzem den Aufstellungbeschluss für die Bebauungsplanänderung beschlossen hat. Denn damit ist eigentlich noch gar nix passiert, außer dass der Stadtrat beschlossen hat, dass man da jetzt mal anfangen darf zu planen.

    #168033

    Ich wette, wenn dies Parkplätze für Fahrräder oder Elektroautos werden würden, dann würde der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) keinen Ton sagen, sondern im Gegenteil den Bau sogar tatkräftig unterstützen!

    #168034

    Diese Wette würdest Du verlieren.

    #168046

    Bei Fahrrädern würde ich mitwetten, die brauchen nüscht betoniertes.

    #168049

    Bei Fahrrädern würde ich mitwetten, die brauchen nüscht betoniertes.

    Auch du verlierst die Wette. der AHA regt sich schon beim Betreten von Wiesen durch Menschen auf.

    #168071

    Hoffentlich darf ich in Zukunft im Garten noch meinen Rasen mähen?
    Wenn ich da die Gänseblümchen wegmähe! Nicht auszudenken, dass ich den Hungertod von zahllosen Insekten billigend in Kauf nehme.
    Und das passiert nicht nur in meinem Garten,sondern tausendfach jeden Tag in Deutschland!
    Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben?

    #168072

    Tja, wenn man ein Omelett backen will, muß man Eier zerschlagen… wie brutal…

    #168077

    Ja, Mevis, schreib einen Entschuldigungsbrief an den AHA.

    #168087

    Wie kommen eigentlich die Schilder „Betreten verboten!“ auf die Wiesen

    Wo sind denn welche?

    #168126

    @wolli: ob da ein Entschuldigungsbrief an den AHA ausreichend ist?
    Um Buße zu tun sollte ich vielleicht mal an einem AHA-Spaziergang mit Hr. L. teilnehmen?!
    Ach nein, dass wäre dann doch zu viel!

    #168129

    Ach Mevis so ein Spaziergang macht Spass, man ist an der frischen Luft hört wissenswertes über die Natur. Zwischendurch bekommt man noch gesagt dass der AHA ja seit Jahrzehnten wissenschaftliche Gesammtkonzepte fordert sich aber niemand findet der diese machen möchte. Und solange das so ist hat halt alles still zu stehen.
    Etwas fehlt in der Aufzählung der Julis noch, der AHA war auch gegen den Bau der Brandbergesporthalle, dass ist aber schon ne Weile her.

    #168137

    So, wie die Stadt mit der Umwelt umgeht, braucht es noch viele AHAs.

    #168144

    @Hei-wu, die Umweltverbände und auch der AHA sind immer aufgefordert sich konstruktiv bei den Planungen zu beteiligen.
    Vom AHA kam da bisher ausser Boykott oder Blockade nichts.
    Speziell in dem Projekt bei dem ich involviert bin gibt es seit 2012 Gesprächsangebote, der AHA hat nicht einmal die Chance genutzt das Gespräch mit den Verantwortlichen zu suchen. Sie stellen sich immer als die hin die Konzepte fordern und andere sollen sie liefern, das geht jetzt schon 32 Jahre so, langsam müssen sie auch mal in die Puschen kommen und an einem Ihrer verlangten Konzepte mitarbeiten oder für die Ausarbeitung etwas tun. Zum Beispiel nach Geldgebern suchen die so ein Konzept erarbeiten können oder sich an andere Organisationen oder sogar Parteien wenden die genug Kontakte haben solche Konzepte zu erstellen.
    Das ist der Kritikpunkt den man dem AHA vorwerfen kann, Verbände wie NABU, BUND oder Greenpeace haben schon lange erkannt, dass man mehr für den Umweltschutz erreichen kann wenn man aktiv bei Planungen mitwirkt.

    #168145

    hei-wu Mit Stadt meinst du aber uns alle, oder?

    #168146

    Wie ich hei-wu kenne, geht es ihm sicherlich besonders um Umweltschutz auf der Peißnitz. Das Puhdys-Konzert ist ihm bestimmt mächtig auf die Ohren geschlagen.

    #168148

    Nichts gegen die Puhdys.

    #168149

    Da muß er durch, die Bühne steht länger als Schuhs Residium…

    #168171

    Jetzt macht der Regen den Trockenrasen kaputt!

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 27)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.