Startseite Foren Halle (Saale) Miteiander e.V. …

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 35)
  • Autor
    Beiträge
  • #21326

    … „Verein für lebendige Demokratie“ „erfindet“ rechtsradikale Übergriffe und löscht kritische Beiträge zum Thema auf deren Facebookseite. Schöne Demokraten, diese verhinderten Kommunisten.

    #21460

    Alles, was zu beweisen wäre… ansonsten geschwurbelte Kacke… du verhinderter Nazi…

    #21473

    @schulze: bitte an die Netiquette halten.

    Brägel bezieht sich auf diesen Fall hier und seine Aussagen bezüglich Facebook stimmen.

    Schlägerei in der Großen Ulrichstraße

    #21475

    @Enrico Seppelt

    Na gut.

    Mit dem Ausdruck tiefsten Bedauerns nehme ich die Äußerung bezüglich „geschwurbelter K… “ zurück und entschuldige mich für diese Entgleisung.

    #21561

    Man ist dort unfähig mit anderen Meinungen umzugehen. Dieser Verein hat mit „Demokratie“ nichts zu tun.

    #21586

    Und ich verstehe nur Bahnhof, was hat die Schlägerei in der Gr. Ulriochstraße mit Facebook und dem Verein lebendige Denokratie zu tun?

    #21608

    Er wird wohl diese Facebookseite meinen…
    https://www.facebook.com/miteinanderev

    #21615

    Schon lustig, ein Verein, der sich „Miteinander“ nennt, und dann nur Hetze betreibt.

    #21617

    Ich verstehe immer noch nix.

    #21733

    @heiwu: es gab die Schlägerei in der Gr. Ulrichstraße, auf der Miteinander-Facebook-Seite avancierte es zum rechtsextremen Überfall, das hatte Brägel kritisiert.

    #21736

    Nein, es war keiner. Aber diese Vereine brauchen derartige Vorfälle um die weitere, öffentliche Förderung für das eigene Dasein zu rechtfertigen.

    #21745

    wzbw: „Der Rassismus ist mitten im Land und eben kein marginales Phänomen.“

    #22099

    “ Nein, es war keiner. Aber diese Vereine brauchen derartige Vorfälle um die weitere öffentliche Förderung für das eigene Dasein zu rechtfertigen“
    Also, wenn ich Mitglied eines solchen Vereines wäre, Brägel. So eine Aussage von dir erfüllt vielleicht schon einen Straftatbestand. Ob das unter freier Meinungsäußerung abgeht, wage ich zu bezweifel. Denn du stellst ja hier fest, dass sich diese Vereine Fördermittel erschleichen. Und das ist Strafbar.

    #22118

    Strauch, Du kannst mich ja anzeigen.
    Es wäre mir eine Freude. Die öffentliche Publizität Deiner Aktion durch pi-news und „Junge Freiheit“ wäre sicher gestellt.

    #22125

    Es wäre mir eine Freude. Die öffentliche Publizität Deiner Aktion durch pi-news und “Junge Freiheit” wäre sicher gestellt.

    Gehen dir die Argumente jetzt schon so schnell aus, dass du mit dem virtuellen Lynchmob drohst, wenn jemand etwas sagt, was dir nicht passt?

    #22137

    eine „Veröffentlichung“ in Pi halte ich nicht für eine ernst zu nehmende Drohung, weil das Ding außer Paranoikern niemand liest.

    #22138

    Frag mal meinen Vorposter, weshalb er mir droht!
    hast Du Angst vor diesem „virtuellen Lynchmob“ (was immer Du darunter verstehst)?

    Die „Junge Freiheit“ hat immerhin schon dem halleschen Stadtrat und „Integrationslobbyisten“ Karamba Diaby, die demokratische Maske vom Gesicht gerissen.

    @Hei-Wu: Pi hat täglich ca. 60.000 Besucher, Tendenz steigend. Paranoiker sitzen eher in den etablierten Parteien und bei denen ihnen hörigen und von ihnen abhängigen Medien, für die Pi offensichtlich zur Gefahr wird.

    #22139

    Brägel, als regelmäßiger Leser (und vielleicht auch Schreiber?) bei der rechtsextremen Hetzseite PI-News solltest du eigentlich wissen, wie so etwas abläuft.

    Die Nachricht kommt rein, der Hetzer vom Dienst darf ein paar Phrasen produzieren, und am Ende kommt ein Stürmerstückchen heraus, in dem der Betreffende als der Verantwortliche für den Untergang des deutschen Abendlandes präsentiert wird. Damit sich der PI-Mob austoben darf, veröffentlicht PI dazu auch gleich die Kontaktdaten (oder lässt es die Kommentatoren übernehmen).

    Derjenige darf sich dann über zahlreiche Anrufe und Mails freuen, in denen er auf die für den PI-Mob typische tiefste Art und Weise beschimpft wird.

    #22140

    Mich würde schon interessieren, wer sich hinter braegel verbirgt.

    #22141

    Da über 1% der Bevölkerung paranoide Erkrankungsformnen entwickeln, wäre da noch viel mehr Leserpotential für Pi vorhanden.

    #22150

    mako, das Ganze nennt sich „Meinungsfreiheit“. das ist das, was Du, Karamba Diaby und Andere in Deutschland gern einschränken möchten.

    P.S. ich schreibe nicht bei Pi, lese keine Kommentare (die in der tat, zu großen Teilen unmöglich sind) sondern bloß die Meldungen.

    #22154

    Anonym

    ich mache höchstens mal PiPi…

    Ausscheidungsbeauftragte im Mesolithikum, denn einer Schamanin sind keine menschlichen Dinge fremd

    #22155

    Miteinander macht viel mehr als das bloße auflistebn von rechten Gewalttaten, dazu müsste sich Brägel aber mal inhaltlich damit beschäftigen.
    Vielleicht mag es in selteneren Fällen dazu kommen, das Taten als rassistisch eingestuft werden die es vielleicht nicht sind. Brägels Geschrei ist dann immer groß. Die überwiegende Zahl wird aber immer korrekt angegeben anders als aud den Hetzseiten deiner genannten Medien.
    Aber das ist nur ein ganz geringer Bruchteil der Arbeit von Miteinander e.V.

    Zum Schluß outest du dich selbst mit deiner Hetze gegen Karamba und Freunde….

    #22180

    Soso, PI-News hetzt, aber Miteinander listet nur auf, alles klar. Wenn das auf deren Webseiten keine Hetze ist, dann weiß ich auch nicht.

    #22187

    ich hetze nicht gegen Diaby, ich erwähne bloß Tatsachen.
    „Miteinander“ ist alles andere als demokratisch, sie können mit anderen Meinungen nicht umgehen. Ich z.B. setze mich ja hier stehts inhaltlich mit meinen Gegnern auseinander und habe noch nie gefordert, dass irgendeine Meinung, die mir nicht passt, vom Admin gelöscht wird. Miteinander e.V. tut dies hingegen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 35)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.