Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt Idiotische Pressemitteillungen: „Erklärte er abschließend“

  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von redaktion.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #464835

    Irgendwann in den 1970ern wurden wir Schüler daran herangeführt, wie man seiner Wirkung als Jugendorganisatiom, Verband usw. Geltung verschaffen kann. Wir lernten, wie man Pressemitteilunegen verfasst. „Wer, wann, wieso und überhaupt“: die klasischen „W-Fragen“. Etwas ist hängen geblieben. 75% der Pressemitteilungen, die Hallespektrum heute erreichen, von Verbänden der Industrie, den Parteien bis zum Hamsterzuchtverein, enden mit dem Satz: „erklärte er abschließend“. Abgesehen davon, dass schon die Formulierung, dass jemand etwas „abschließend erklärt“, vom Rezipienten nicht gerade als Einladung zur Teilhabe an einem Meinungsbildungsgprozess verstanden wird: nicht einmal die Mitglieder des presseerklärenden Vereins werden auf die Idee kommen, derart Abschließendes ihres Funktionsträgers zu hinterfragen.

    „Ikonisch“ sind dann meistens die mitgelieferten Pressefotos (die meistens unbedingt mit dem Urheber gekennzeichnet werden müssen, solch eine Schöpfungshöhe erreichen die regelmäßig). Ihr könnt selber googeln. Stichwort z.B. „Scheckübergabe“. Im Netz gibt es gefühlt bei der Google-Bildersuche eine fünfstellige Zahl von Bilden, wo irgdend ein Lyons-Club-oder Rotary- Futzi einer Kindergartenfuktionärin einen großformatig auf Presspappe hochkopierten Scheck überreicht. Beide grinsen angestrengt in die Kamera des schon lange nicht mehr fest angestellten Fotografen der Lokalzeitung.

    Worum wir Euch bitten, abschließend: machts mal besser. Und bitte: keine Scheckbilder. Danke.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.