Startseite Foren Halle (Saale) CDU und FDP fordern Konzept zu besserer IT-Ausstattung hallescher Schulen

Ansicht von 6 Beiträgen - 26 bis 31 (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #142663

    Warum wird wie so oft bei IT-Themen das Pferd von hinten aufgezäumt? Hier werden schon wieder die uralten Glaubenskriege ausgefochten Windows vs Linux (vs Apple), PC vs Tablet (vs Konsole), diverse Netzanbindungen u.s.w. Zuerst sollte man sich doch mal klar werden, WAS man erreichen will. Und danach guckt man sich an, wie man es erreicht. Welche Lösungen es für welche Anforderungen und Herausforderungen gibt. Es gibt immer verschiedene Lösungsmöglichkeiten, die man dann gegeneinander abwägen muß. Dafür muß man aber die Ziele kennen.

    #142665

    Anonym

    ISDN wird abgeschafft! Telekom wird alles auf IP umstellen!

    Lesen und nicht glauben. Die Stadt kann heute nicht einmal ISDN für einige Schulen sicherstellen. Wer sonst als „der Staat“ ist dafür verantwortlich, dass unsere Schulen angemessen ausgestattet sind.
    Die geheimnisvolle Lösung wären natürlich angemessene jährliche Ausgaben für die Infrastruktur, für Neubau und Erhaltung. Das setzt natürlich voraus, dass die Politische Klasse in Deutschland die Notwendigkeit dafür einsieht und Mehrheiten „organisiert“. So wie für den an sich ziemlich unbeliebten Afghanistaneinsatz und die Bankenrettung.
    12 Jahre alte PC…2013 eingereicht…gerade in der Umsetzung…schaun wir mal
    Entweder bezahlt der Steuerzahler direkt das neue Internet oder er bezahlt es über Nutzungspreise, aber selber bauen kann er es nicht. Also entweder befiehlt der Staat oder er ködert. An der Seitenlinie sitzen und auf ein mysteriöses Wesen namens Markt zu warten bringt es nicht. Der Markt kann auch damit leben, wenn keiner investiert und man sich die vorhandene Kundschaft teilt.

    #142670

    Bis 2018 will die Telekom auf IP-Telefonie umgestellt haben.

    #142675

    Anonym

    Warum wird wie so oft bei IT-Themen das Pferd von hinten aufgezäumt? Hier werden schon wieder die uralten Glaubenskriege ausgefochten Windows vs Linux (vs Apple), PC vs Tablet (vs Konsole), diverse Netzanbindungen u.s.w. Zuerst sollte man sich doch mal klar werden, WAS man erreichen will. Und danach guckt man sich an, wie man es erreicht. Welche Lösungen es für welche Anforderungen und Herausforderungen gibt. Es gibt immer verschiedene Lösungsmöglichkeiten, die man dann gegeneinander abwägen muß. Dafür muß man aber die Ziele kennen.

    Das ist der Knackpunkt! geht es um die technik oder die Inhalte, welche vermittelt werden sollen oder um beides? (Berufsschulen z.B.)

    @Ilmenau1967
    Du scheinst die verhältnisse in den Schulen absolut nicht wirklich zu kennen.
    Übrigens ich weiß, wer den 12 Jahre alten PC eingerichtet hat 🙂 und dieser scheint noch nicht wirklich Schrottreif zu sein, da noch in Betrieb! 🙂

    Wie schon oben geschrieben, an der Anbindung zu den Schulen wird sich etwas ändern.
    Übrigens hat z.B. die Telekom auf dem Stück in der Murmansker Str., wo 5 Schulen stehen, kein Kabel verlegt! Ohne Kabel kein Anschluß.
    Ein privater Schulträger (3 Schulen) hat sich dann mit einem anderen Anbieter zusammnen geschmissen und den Anschluss aus eigener Tasche bezahlt. Was aus den anderen (2) Schulen geworden ist, kann ich nicht sagen.

    #142793

    Anonym

    Du hast keine Ahnung, wie Computer und Internet im Unterricht eingesetzt werden (können), oder?

    #142840

    Anonym

    Wozu brauchen die Schulen denn unbedingt Internet?

    Die Kids sollen doch was lernen und nicht im Untericht chatten – das können sie doch zu Hause oder mit ihren samrten Föns…

    Relevanter Unterichtsstoff steht doch in den Schulbüchern und dazu gibts noch Lehrer, also muß man doch nicht der Rumgeigelei noch Tür und Tor öffnen.

    Wirklich keinen Plan, so läuft auch Unterricht nicht ab! Außerdem gibt es Oberstufenprojekte und Berufsschulen mit verschiedensten Ausbildungsrichtungen u.a. IT.

Ansicht von 6 Beiträgen - 26 bis 31 (von insgesamt 31)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.