Erste Landesbuslinien bieten WLAN für Fahrgäste

14. Dezember 2021 | Umwelt + Verkehr | 1 Kommentar

 

WLAN hält nun endlich auch Einzug ins Buslandesnetz: Die Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel (PVGS) und der Omnibusbetrieb Saalekreis (OBS) bieten ihren Fahrgästen künftig auf ausgewählten Linien  kostenlose mobile Datenverbindungen. Im Eisenbahnnahverkehr des Landes ist dies bereits umgesetzt. Nun ziehen also auch die Busunternehmen nach.

Den Anfang machten im August die Verkehrsbetriebe Vetter und Regiobus Potsdam Mittelmark mit dem Plusbus Elbe-Fläming X2 Lutherstadt Wittenberg – Bad Belzig. Zum 1. Januar folgen dann die Unternehmen PVGS und OBS.

Durch Initiative der PVGS wird der Altmarkkreis Salzwedel damit der erste Landkreis in Sachsen-Anhalt mit WLAN auf allen seinen Landesbuslinien. OBS stattet seine Landesbuslinien im nördlichen Saalekreis mit Internetzugang aus.

Das Land Sachsen-Anhalt fördert über die Nahverkehrsservicegesellschaft NASA den Internetzugang in Landesbuslinien. „Wir sind zuversichtlich, dass wir in der nächsten Zeit die meisten Buslinien im Bahn-Bus-Landesnetz mit kostenlosen WLAN ausstatten können. Das erwarten die Fahrgäste und das macht den öffentlichen Nahverkehr attraktiver.“, so Lydia Hüskens, Ministerin für Infrastruktur und Digitales.

WLAN im Bus gibt es auf folgenden Linien

– X2 Lutherstadt Wittenberg – Bad Belzig
ab 12. Dezember

– 100 Salzwedel (-Klötze) – Gardelegen – Haldensleben -Magdeburg

– 200 Salzwedel – Arendsee – Seehausen (Altmark) (- Wittenberge)

– 300 Salzwedel – Klötze – Wolfsburg
und ab 1. Januar

– 320 Bad Lauchstädt – Halle (Saale)

– 330 Löbejün – Wettin – Halle (Saale) und 350 Zörbig – Oppin – Halle (Saale)

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben